Zum Inhalt springen

Alles im Blick Das sind die 5 wichtigsten Krypto-News der Woche

Die EU beschließt Krypto-Regeln, Cardano startet Vasil Upgrade, Craig-Wright-Prozess endet und die Fed hebt den Leitzins an. Das sind die Krypto-News der Woche.

Paol Hergert
 | 
Teilen
kaffeetasse-neben-einer-zeitung-auf-einem-holztisch

Beitragsbild: Shutterstock

| Die wichtigsten Krypto-News der vergangenen Woche im Schnelldurchlauf.

Eine weitere aufregende Woche im Krypto-Space neigt sich dem Ende. Die wichtigsten Ereignisse um Bitcoin, Ethereum und Co. kompakt im Überblick.

Cardano (ADA): Vasil Upgrade gestartet

Nach mehreren Verspätungen wurde die langersehnte Hardfork “Vasil” in der Nacht vom 22. September nach Vollendung der 364. Blockchain-Epoche auf Cardano initiiert. Input Output (IOHK), das Unternehmen hinter Cardano, gab vor einigen Stunden via Twitter bekannt, dass das Mainnet erfolgreich über das HFC Event gespalten worden sei.

Podcast

Die Technologie des Hardfork Combinators (HFC) ermöglicht es, das Upgrade ohne Unterbrechung durchzuführen. Die neuen Features auf der Blockchain sind jedoch noch nicht vollständig implementiert. Erst mit Beginn der 366. Epoche am 27. September werden die Änderungen durch Vasil für alle zugänglich sein.

Was das Upgrade mit sich bringt, lest ihr hier: Hardfork Vasil kommt – was das Upgrade bringt

Fed hebt Leitzins um 0,75 Prozent an

Die Fed hat erneut den Leitzins angehoben. Das gab die US-Notenbank in einer Presseerklärung bekannt. Im Anschluss stellte sich Notenbankchef Jerome Powell den Fragen der Journalisten.

Insgesamt erhöht die Zentralbank den Zinssatz um 0,75 Prozentpunkte auf nun 3,25 Prozent. Experten rechneten im Vorfeld bereits mit einer Anhebung um 0,75 Basispunkte. Mit der Maßnahme will der US-Währungshüter die Inflation in den USA weiter drosseln. Im August fiel die Teuerungsrate zwar, allerdings weniger stark als ursprünglich erwartet.

Alle weiteren Informationen lest ihr in diesem Beitrag: Kampf gegen Inflation: Fed hebt Leitzins um 0,75 Prozent an

Craig Wright vs. Hodlonaut: Gerichtsprozess auf der Zielgeraden

Heute endete der Prozess des anonymen Twitter-User Hodlonaut gegen den umstrittenen “Faketoshi” Craig Wright in Norwegen.

Der Streit der beiden begann bereits 2019, als der Twitter-Nutzer Hodlonaut den australischen Milliardär Wright als Lügner und Betrüger beschuldigte. Craig Wright behauptet indes bereits seit 2016, er sei der Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto.

Das Urteil steht derweil noch aus. Twitter-User @bitnorbert berichtete live aus dem Gerichtsaal: “Das Verfahren ist nun beendet. Ein Urteil dauert normalerweise 14 Tage, aber ist in diesem Fall nicht möglich. Die Richterin gibt den 8. November an.”

Weitere Informationen erhaltet ihr hier: Letzter Prozesstag im Fall Hodlonaut gegen Craig Wright

Arbitrum: White Hat Hacker schützt Projekt vor Millionenangriff

Die Ethereum-Layer-2-Plattform Arbitrum hat einem Entwickler für die Aufdeckung eines kritischen Bugs im Code 400 ETH (ca. 520.000 US-Dollar) als Belohnung gezahlt. Das berichtet The Block. Damit bewahrte er das Netzwerk vor einem potenziellen Angriff, der mehr als 250 Millionen US-Dollar Schaden verursacht hätte.

Der unter dem Pseudonym “0xriptide” bekannte Bug-Kopfgeldjäger fand eine Schwachstelle in der Chain-übergreifenden Brücke zwischen Ethereum und Arbitrum Nitro. Als sogenannter “White Hat” Hacker warnte er daraufhin das Arbitrum Team, anstatt den Fehler im Code zu seinem Vorteil nutzen. Laut eigenen Angaben zahlte ihm das Team hinter Arbitrum hierfür ein Kopfgeld aus.

In diesem Beitrag erhaltet ihr weitere Informationen: Hacker bewahrt Arbitrum vor 250-Millionen-US-Dollar-Angriff

EU finalisiert Krypto-Regulierung MiCA

Die Europäische Union hat den Gesetzestext zur MiCA-Verordnung finalisiert. Das geht aus internen Dokumenten hervor, die BTC-ECHO vorliegen. Damit ist der letzte Schritt für eine einheitliche Krypto-Regulierung getan. Theoretisch können zwar noch einzelne Passagen angepasst werden, praktisch sei der Gesetzestext aber durch, meint ein Insider gegenüber BTC-ECHO.

Dass die Regulierung kommt, ist dabei bereits länger bekannt. Anfang Juli einigten sich die Vertreter der EU-Kommission, des Parlaments und des Rats auf einen einheitlichen Ansatz. Die Verordnung soll die Ausgabe, den Vertrieb und den Handel von Kryptowährungen regeln.

Was genau hinter den neuen Regeln steckt, erfahrt ihr hier: EU finalisiert Krypto-Regulierung MiCA

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.