Zum Inhalt springen

Bitcoinanalyse Krypto-Leitwährung nach Marktcrash weiter richtungslos

Der Bitcoin-Kurs (BTC) oszilliert auch diese Woche unverändert um die 20.000 US-Dollar. Wann kommt der Ausbruch? Eine Analyse.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 6 Minuten
Teilen
Bären gegen Bullen

Beitragsbild: Shutterstock

| Weder die Bullen noch die Bären geben sich beim Kampf um die 20.000 US-Dollar geschlagen.

Bitcoin (BTC): Die 19.000 US-Dollar konnten verteidigt werden

BTC-BTC-Kurs: 20.096 USD (Vorwoche: 19.158 USD)

Kurzfristige Widerstände/Ziele: 20.378 USD, 20.963 USD, 21.373 USD, 21.892 USD, 22.834/23.289 USD,24.291 USD, 25.498 USD, 26.170 USD, 26.734 USD, 27.696 /28.104 USD, 28.607 USD, 29.256 USD, 29.975 USD, 30.612 USD, 31.750 USD, 32.383 USD

Kurzfristige Unterstützungen: 19.720/20.036 USD, 19.212/18.950 USD, 18.585 USD, 17.909/17.567 USD, 16.180 USD, 14.838 USD, 14.311 USD, 13.858 USD

Kursanalyse Bitcoin (BTC) 06.07.22
4-Stundenchart Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Recap Bitcoin:

  • Die Volatilität des Bitcoin-Kurses verringerte sich in den letzten Handelstagen weiter. Seit der letzten Kursanalyse bewegt er sich in einer Range zwischen dem 23er Fibonacci-Retracement bei 18.624 USD auf der Unterseite und dem 78er Fibonacci-Retracement bei 20.963 USD auf der Oberseite. Die Handelsspanne betrug damit gut 12 Prozentpunkte.
  • In den letzten Tagen gelang es den Bullen jedoch sukzessive höhere lokale Tiefs zu erreichen.
  • Trotz verstärkter Rücksetzer am klassischen Aktienmarkt – der deutsche Leitindex Dax40 erreichte am gestrigen Dienstag ein neues Jahrestief gelang es der Krypto-Leitwährung, sich oberhalb der wichtigen Kursmarke von 19.000 USD zu stabilisieren.

  • Laut der OnChain-Analyseplattform Glassnode wurden im Vormonat Juni insgesamt 151.000 Bitcoin von den weltweiten Kryptobörsen abgezogen – der höchste jemals ermittelte Wert seit Beginn der Aufzeichnungen. In der Vergangenheit waren hohe Abflüsse perspektivisch ein bullishes Indiz für den Kursverlauf.
  • Glassnode verzeichnete in den letzten 3 Wochen zudem eine dynamische Zunahme von Bitcoin-Adressen mit mehr als einem BTC Gegenwert. Anleger sehen den aktuellen Kursbereich offenbar als eine Gelegenheit, sich vermehrt einzudecken.  
  • Ebenfalls bullish: Bitcoin bleibt trotz der anhaltenden Stärke des US-Dollars dieser erreichte am gestrigen Dienstag ein 19-Jahre-Hoch stabil in seiner Handelsspanne um 20.000 USD.

Erhöhte Volatilität in den kommenden Handelstagen

  • Am heutigen Mittwochabend sowie am kommenden Freitag werden wichtige Wirtschaftsdaten erwartet. Sie könnten die Kurse an den weltweiten Finanzmärkten deutlich in beide Richtungen beeinflussen.
  • Die US-amerikanische Notenback Fed veröffentlicht ihr FOMC-Protokoll um 20.00 Uhr diesen Mittwoch. Am 8. Juli um 14.30 Uhr werden die monatlichen Arbeitsmarktdaten der USA bekannt gegeben. Auf beides sollten Anleger ein Auge haben.
  • Ebenfalls positiv zu werten: die relative Stärke des gesamten Kryptomarktes, trotz anhaltender Hiobsbotschaften aus dem Lending-Sektor. In den letzten Handelsstunden musste mit Voyager Digital ein weiterer Anbieter Insolvenz anmelden.

  • Beide Indikatoren, der RSI wie auch der MACD, generierten im 4-Stunden Chart frische Kaufsignale. Auch auf Tagesbasis weist der MACD-Indikator weiterhin ein Kaufsignal auf.  
  • Die relevanten Kursmarken für die kommenden Tage und Wochen lauten unverändert 19.000 USD als Support auf der Unterseite und 21.892 USD als Widerstand auf der Oberseite.
  • Erst wenn der Bitcoin-Kurs nachhaltig aus dieser Handelsspanne ausbrechen kann, ist mit einer Richtungsentscheidung für die kommende Zeit zu planen.

Bullishes Szenario (BTC):

  • Bitcoin versuchte am gestrigen Dienstag abermals in Richtung der Oberkante der relevanten Handelsrange anzusteigen, scheiterte jedoch per 4-Stunden Schlusskurs am Golden-Pocket bei 20.378 USD.
  • Kurzfristig muss das Käuferlager nun zwingend versuchen, diesen Widerstand nachhaltig zu durchbrechen, um Raum in Richtung 20.967 USD zu generieren. Wird diese Marke überwunden, und in der Folge auch der horizontale Resist bei 21.373 USD hinter sich gelassen, ist abermals ein Ausbruchsversuch in der türkisen Zone um 21.892 USD einzuplanen.

  • Ein nachhaltiger Ausbruch über diesen starken Widerstandsbereich aktiviert weiteres Kurspotential in Richtung des Widerstandsbereichs zwischen 22.834 USD und 23.289 USD. Hier verläuft aktuell auch der EMA200 (blau) im 4-Stundenchart sowie bei 23.233 USD das übergeordnete 38er Fibonacci-Retracement. 
  • In dieser Zone könnten die Bullen daher erneut vermehrt Gewinn einstreichen wollen. Auch wird das Bärenlager einen weiteren Versuch des Abverkaufs planen.  
  • Entwickelt Bitcoin hingegen genug Kaufdynamik, um auch diesen Bereich nachhaltig zu durchbrechen, ist ein Folgeanstieg bis an die 24.291 USD wahrscheinlich.

Die Erholung gewinnt an Fahrt

  • Überwindet Bitcoin diese Zone ohne nennenswerte Rücksetzer, gewinnt die Erholungsbewegung gen Norden weiter an Fahrt.
  • Zwar finden sich bei 25.498 und 26.170 USD ebenfalls potenzielle Umkehrmarken, wahrscheinlicher ist jedoch ein direkter Anstieg bis an das 61er Fibonacci-Retracement bei 26.734 USD. Hier dürfte es für Bitcoin im ersten Anlauf schwierig werden, direkt nach oben auszubrechen.
  • Kann Bitcoin auch diesen Widerstand nachhaltig zurückerobern, rückt die orange Zone zwischen 27.696 USD und der alten Abrisskante bei 28.104 USD in den Blick.

  • Sogar ein direkter Spike bis an die 28.607 USD wäre vorstellbar. Spätestens an dieser Kursmarke ist mit vermehrten Gewinnmitnahmen zu rechnen.  
  • Sollte Bitcoin in der Folge über diesen Widerstandsbereich springen, aktivieren sich weitere Zielmarken bei 29.256 USD und 29.975 USD.
  • Unverändert finden sich die maximalen bullishen Kursziele für die kommenden Handelswochen bei 31.750 USD und 32.383 USD.
  • Solange Bitcoin sich nicht oberhalb der 32.383 USD stabilisiert, ist ein Kursanstieg in diese Zone als technische Erholungsbewegung zu interpretieren.

Baerishes Szenario (BTC):

  • Zwar verhinderten die Bären in den letzten Handelstagen mehrfach einen Anstieg zurück an die Rangeoberkante bei 21.892 USD, selber gelang es ihnen jedoch ebenfalls nicht, den BTC-Kurs per Tagesschluss unter die 18.950 USD abzuverkaufen.  
  • Die Verkäuferseite muss nun kurzfristig wieder alles daran setzen, Bitcoin zurück unter die 19.881 USD zu manövrieren. Im nächsten Schritt gilt es, den BTC-Kurs per 4-Stundenschluss unterhalb der 19.720 USD zu deckeln.
  • Erst dann steigt die Wahrscheinlichkeit einer Trendfolgebewegung bis an das 38er Fibonacci-Retracement der aktuellen Bewegung bei 19.219 USD.
  • Wird auch diese Unterstützung durchbrochen und die Supportmarke bei 18.950 USD ebenfalls unterboten, rückt das 23er Fibonacci-Retracement bei 18.585 USD wieder in den Blick der Anleger.

Eine weitere Abverkaufswelle droht

  • Schaffen es die Bären auch diesen Support zu unterbieten, kommt es an der 17.909 USD zu einer Richtungsentscheidung. Eine Aufgabe dieser Unterstützungsmarke rückt das Jahrestief bei 17.567 USD abermals in den Fokus der Anleger.  
  • Sollte gleichzeitig auch der klassische Aktienmarkt neue Jahrestiefs generieren, dürfte Bitcoin unmittelbar bis an den Support bei 16.180 USD wegbrechen. Diese Kursmarke ist dem Tageschart entnommen.  
  • Schlägt der Stabilisierungsversuch des Bullenlagers fehl, dürfte Bitcoin abermals nachgeben und bis in den grünen Unterstützungsbereich zwischen 14.837 USD und 13.858 USD korrigieren.
  • Unverändert stellt dieser Unterstützungsbereich das maximale baerishe Kursziel für die kommenden Monate dar.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,98 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.