Zum Inhalt springen

Google-Trends-Analyse Nach diesen fünf Krypto-Börsen suchen die Deutschen

Krypto-Börsen sind die Portale in die Welt von Bitcoin und Co. Welche Handelsplätze dabei in Deutschland besonders beliebt sind, erfahrt ihr hier.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Applikationen verschiedener Krypto-Anbieter.

Beitragsbild: picture alliance/dpa | Silas Stein

| Wer in Krypto investieren will, macht dies zumeist über einen zentralisierten Anbieter.

Wer Kryptowährungen kaufen will, der kommt an Namen wie Binance, Coinbase oder Kraken nicht vorbei. Die Börsen ermöglichen einen relativ einfachen Einstieg in die Welt von Bitcoin und Co. Welcher Handelsplatz von den Deutschen im vergangenen Monat am häufigsten gesucht wurde, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Bevor es losgeht, aber noch ein kleiner Hinweis zur Methodik. Die Basis für unseren Vergleich bilden Google-Suchanfragen in Deutschland aus den letzten 30 Tagen. Dabei filterten wir nach folgenden Krypto-Börsen: Binance, Bitpanda, Coinbase, FTX und Kraken. Der Wert “100” steht dabei für die höchste Beliebtheit des Suchbegriffs. Bei einem Wert von “50” lag das Suchinteresse nur bei der Hälfte im Vergleich zur Hochzeit. Der Wert “0” bedeutet, dass für diesen Begriff nicht genügend Daten vorlagen.

Platz 5: FTX

Unser Ranking beginnt mit der Krypto-Plattform FTX. Die Börse von Gründer Sam Bankman-Fried bildet im nationalen Vergleich das Schlusslicht. In Bremen wurde FTX am häufigsten gegoogelt. Insgesamt suchten in dem Bundesland 11 Prozent aller Nutzer nach dem Handelsplatz, gefolgt von Thüringen (9 Prozent) und Berlin (8 Prozent). Im Durchschnitt lagen die Suchanfragen bundesweit bei einem Wert von 10.

Unseren Erfahrungsbericht mit FTX könnt ihr hier nachlesen.

Platz 4: Bitpanda

Platz vier nimmt der Neo-Broker Bitpanda ein. Nach dem Krypto-Unternehmen aus Wien suchten vor allem Nutzer aus Mecklenburg-Vorpommern. Hier lag der prozentuale Anteil bei 29 Prozent, gefolgt vom Saarland (20 Prozent) und Nordrhein-Westfalen (14 Prozent). Allgemein wurde nach Bitpanda mit einem Durchschnittswert von 18 aber nur mäßig gesucht.

Zum Erfahrungsbericht geht es hier entlang.

Platz 3: Kraken

Die Bronzemedaille in unserem Ranking geht an Kraken. Die Krypto-Börse aus den USA erzielte in drei Bundesländern die höchsten prozentualen Suchanfragen. Einen Spitzenwert gab es in Sachsen-Anhalt mit 36 Prozent, knapp gefolgt von Schleswig-Holstein mit 33 Prozent. In Mecklenburg-Vorpommern lieferte sich Kraken ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen mit Bitpanda. Konnte sich am Ende jedoch knapp mit 30 Prozent durchsetzen. Der durchschnittliche Suchwert in Deutschland lag derweil bei 32.

Unser Review zu Kraken gibt es hier.

Platz 2: Coinbase

Weiter geht es mit Coinbase. Der US-Riese scheint auch hierzulande ein beliebter Einstiegspunkt in die Krypto-Welt. So konnte die Börse von Gründer und CEO Brian Armstrong in vier Bundesländern die höchsten Suchanfragen in unserem Vergleich einfahren. Sowohl in Brandenburg als auch Sachsen suchten die Nutzer mit jeweils 38 Prozent am häufigsten nach dem US-Handelsplatz. Danach folgten Rheinland-Pfalz und Niedersachsen mit 37 und 34 Prozent. In Hamburg und Berlin teilt man sich den ersten Platz mit dem nächsten Kandidaten (36 und 35 Prozent). Allgemein verzeichnet Coinbase einen durchschnittlichen Suchwert von 50.

Zum Test gehts hier entlang.

Platz 1: Binance

Die Krypto-Krone darf sich in unserem Ranking Binance aufsetzen. Insgesamt sieben Bundesländer gehen an den Krypto-Riesen. Der Spitzenwert von 48 Prozent liegt dabei in Hessen, hier baut Binance aktuell einen Standort für Deutschland auf. Darüber hinaus kann sich der Handelsplatz in puncto Suchanfragen auch im Saarland, Bremen, Bayern, Baden-Württemberg und Thüringen durchsetzen. In Hamburg und Berlin teilt man sich den ersten Platz mit Coinbase. Im Abschlussranking liegt Binance damit mit einem durchschnittlichen Suchwert von 55 auf dem ersten Platz.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht findet ihr hier.

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.