Bullishes Signal Droht der Ausverkauf? BTC und ETH an Krypto-Börsen schwinden dahin
Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Bitcoin Fire Ausverkauf

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC47,268.00 $ -1.86%

Die zunehmende Beteiligung von institutionellen Investoren im Krypto-Space und attraktive Investitionsmöglichkeiten im Decentralized Finance (DeFi) treiben das Angebot von Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) auf neue Tiefststände an den Krypto-Börsen. Warum das eher bullish für ETH und BTC ist.

Dank der gesellschaftlichen und makroökonomischen Entwicklungen der letzten Monate richten sich immer mehr Menschen auf Krypto-Börsen Konten und Wallets ein. Der Kryptowährungs-Sektor rückt immer mehr ins Rampenlicht und immer mehr Menschen hinterfragen die Entscheidungsprozesse von Regierungen und Zentralbanken. Auch auf Google Trends lassen sich diese Entwicklungen beobachten:

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (5/2021): Social Token - das nächste große Ding?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• Investment Trend: Social Token
Coinbase-Börsengang
• Die 5 größten Bitcoin-Crashs
• Marktanalyse vom Profi-Trader
• Bitcoin Mining mit Hashrate Token


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Google Trends Cryptocurrencies
Quelle: Keyword “cryptocurrencies”

Die Suchanfragen für das Keyword “crypto currencies” befinden sich weltweit auf einem neuen Jahreshoch. Dadurch kann im Umkehrschluss auch der Kaufdruck auf Ethereum und Bitcoin steigen.

ETH- und BTC-Bestände an Krypto-Börsen auf Rekordtief

Währenddessen führt die zunehmende Menge an Ether und Bitcoin, die im DeFi-Sektor hinterlegt ist, um Zinsen zu generieren, unter anderem dazu, dass immer weniger BTC und ETH auf Krypto-Börsen liegen. Daten des Krypto-Analyse-Unternehmen Glassnode veranschaulichen diese Entwicklung bei Ethereum:

Ethereum Krypto-Börsen
Quelle: Glassnode

Außerdem glauben viele Analysten, dass der schnell expandierende DeFi-Sektor, die Staking-Rate von ETH 2.0 und die zunehmende Beteiligung von institutionellen Investoren, die Hauptgründe für den Rückgang an den Krypto-Börsen sind.

Institutionelle Investoren erkennen den Wert von Ethereum und Bitcoin

Seit 2020 hat Bitcoin das Interesse von institutionellen Investoren geweckt. Firmen wie MicroStrategy und Square haben Bitcoin in den Mainstream gebracht und sorgen unter anderem dafür, dass der Krypto-Space Aufmerksamkeit erfährt.

Darüber hinaus sehen einige Unternehmen und Institutionen Bitcoin als legitimes Investment an und begeben sich nun auf die Suche nach der nächsten großen Chance. Diese finden viele von Ihnen im rapide wachsenden DeFi-Sektor auf Ethereum – was einen DeFi-Boom an den Krypto-Börsen ausgelöst hat.

Außerdem erlebte Grayscale Investment einen enormen Anstieg des Interesses an seinen Krypto-Trusts. 2020 kam es sogar dazu, dass der Vermögensverwalter aufgrund des dramatischen Kursanstiegs von Bitcoin und Ethereum schließen musste.

Wie kaufe ich Bitcoin? Ratgeber und Anbietervergleich 2021

Wir erklären dir schnell und einfach wie du Bitcoin sicher und günstig kaufen kannst und worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Aber die Beschränkungen wurden Anfang Januar wieder aufgehoben und seitdem konnte sich insbesondere der Ethereum Trust (ETHE) sehr gut entwickeln. Das hat zur Folge, dass es insgesamt noch weniger Bitcoin und Ethereum an Krypto-Börsen zu kaufen gibt und das Angebot dadurch weiter verknappt wird.

DeFi-Boom: Investoren ziehen ETH und BTC von Krypto-Börsen ab

Der DeFi-Sektor konnte in den letzten Monaten mit Abstand am meisten wachsen. Jede Woche stieg die Zahl der Nutzer von DeFi-Projekten und gleichzeitig erreichte der Total-Value-Locked-Indikator, der angibt wie viel Kapital in DeFi-Protokollen gebunden ist, einen neuen Höchststand.

DeFi Pulse
Quelle: DeFi Pulse

Die größten DeFi-Protokolle befinden sich derzeit alle auf Ethereum. Nutzer benötigen also Ether, um mit ihnen interagieren zu können. Zudem ist DeFi ein weiterer Faktor dafür, dass die ETH- und BTC-Bestände auf Krypto-Börsen sinken.

Denn beispielsweise kann man durch Lending oder Liquidity Mining sein Kapital im DeFi-Sektor für sich arbeiten lassen und erhält dafür attraktive Renditen. Das hat zur Folge, dass immer mehr Menschen Kapital von Krypto-Börsen abziehen. Dieser Trend betrifft derzeit Ethereum, viele ERC-20-Token und auch tokenisierte Bitcoin.

Aufgrund des anhaltenden Wachstums des DeFi-Sektors und dem steigenden Interesse von Großinvestoren an Bitcoin und Ethereum kann also davon ausgegangen werden, dass sich der Rückgang der BTC- und ETH-Bestände an den Krypto-Börsen auch weiterhin fortsetzt. Dank der großen Nachfrage ist das jedoch vorerst nicht weiter besorgniserregend.

Insgesamt zeichnen die Fundamentaldaten auch weiterhin ein bullishes Bild für Ethereum und Bitcoin.

kryptokompass
Social Token - das nächste große Ding?

Investment Trend: Social Token

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY