ERC-20-Token

Token Standard auf der Ethereum-Blockchain.

Was ist ein ERC 20 Token?

ERC-20-Token sind eine Form von Token auf der Ethereum-Plattform. Der Standard ermöglicht es, einheitliche Token zu erstellen.

Was sind Token auf der Ethereum-Blockchain?

Die Smart Contracts, als wesentliches Element der Ethereum-Blockchain, ermöglichen es unter anderem, Token zu erstellen. Grob gesprochen sind Smart Contracts sogenannte „Wenn-Dann“ Regeln, die festlegen, welche Aktivität ausgeführt wird, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt.

Über Smart Contracts ist es ebenso möglich, Token zu kreieren. Diese sind letztlich nichts anderes als weitere Smart Contracts. Sie legen beispielsweise fest, wie ein Transfer der Token stattfindet und sorgen dafür, dass die Guthaben der einzelnen Nutzer (Adressen) gespeichert werden.

Als triviales Beispiel für einen Smart Contract, der einen Token implementiert, lässt sich der Transfer von Token vor Augen führen. Dieser legt fest, dass bei einem Transfer zunächst geprüft wird, ob das Guthaben des sendenden Nutzers ausreicht, um die Transaktion durchzuführen (Transfersumme < Guthaben). Ist diese Bedingung erfüllt, wird die Aktivität ausgeführt, die die Guthaben aktualisiert:

  • Erhöhe den Kontostand von A um den Betrag X
  • Reduziere den Kontostand von B um den Betrag X

Genauer gesagt lautet die Funktion für den Transfer von Token:

function transfer(address _to, uint256 _value) returns (bool success)

Ein Token ist also nichts anderes als ein Smart Contract, der Funktionen wie diese implementiert.

Was bedeutet ERC-20?

Als bekannteste Form von Token auf der Ethereum-Blockchain gelten die sogenannten ERC-20 Token. ERC-20 ist ein offizieller Ethereum-Standard, der von Fabian Vogelsteller und Vitalik Buterin Ende 2015 veröffentlicht wurde.

Der Standard legt eine API fest, mit der Entwickler eigene standardisierte Token herausgeben können. Bestimmte Methoden des Smart Contracts werden damit fest vorgegeben. Das ermöglicht es auch Drittanbietern, die Informationen genauer auszulesen und Transaktionen durchzuführen, da für jeden ERC-20 Token der selbe Grundstock an Programmfunktionen verwendet wird. Eine Drittanbieter-App kann also generisch für jeden ERC-20 Token programmiert werden, ohne den spezifischen Token zu kennen.

Die offizielle Spezifikation des Standards lässt sich im zugehörigen Github-Archiv finden.

Ähnliche Begriffe