Alles im Blick Das sind die 5 wichtigsten Krypto-News der Woche

Changpeng Zhao muss ins Gefängnis, ein enttäuschender Eigenlayer Airdrop und ein glücklicher Bitcoin Solo Miner: die Krypto-News der Woche.

Paol Hergert
Teilen
kaffeetasse-neben-einer-zeitung-auf-einem-holztisch

Beitragsbild: Shutterstock

| Die wichtigsten Krypto-News der vergangenen Woche im Schnelldurchlauf

Eine weitere aufregende Woche im Krypto-Space neigt sich dem Ende. Die wichtigsten Ereignisse um Bitcoin, Ethereum und Co. kompakt im Überblick.

Changpeng Zhao wurde verurteilt – hat er das verdient?

Kaum ein Gesicht wird so sehr mit Krypto verbunden, wie das von Changpeng Zhao. Er ist der Gründer von Binance, der mit Abstand größten Kryptobörse der Welt, mit neun Millionen Followern der populärste Krypto-Influencer in den sozialen Medien, ein visionärer Pionier, kühner Stratege, gefeierter Held. Und nun: verurteilter Straftäter.

Ein Porträt über Changpeng Zhao lest ihr hier: Pionier, Stratege, Straftäter: Gehört Changpeng Zhao ins Gefängnis?

Die Nachricht der Urteilsverkündung lest ihr hier: Binance-Gründer Changpeng Zhao zu vier Monaten Haft verurteilt

EigenLayer Airdrop: Pure Enttäuschung?

Das Warten hat ein Ende: Das größte Ethereum-Restaking-Protokoll, EigenLayer, hat am Abend des 29. April den von vielen seit Langem ersehnten EIGEN Token Airdrop angekündigt. Mit über 115.000 Wallet-Adressen, die sich potenziell dafür qualifiziert haben und einem Total Value Locked (TVL) von über 15,6 Milliarden US-Dollar an ETH, ist EigenLayer der meistgefarmte Airdrop aller Zeiten. Darüber hinaus dürfte der EIGEN Airdrop gemessen am Gesamtwert aller Token in US-Dollar, die an Qualifizierte verteilt werden, einen neuen Rekord aufstellen. Doch spricht das Sentiment auf Twitter und Co. offenbar eine andere Sprache. Dort macht sich nämlich Unmut über den vermeintlich “größten Airdrop aller Zeiten” breit.

Warum das so ist, erfahrt ihr hier: EigenLayer Airdrop: Eine große Enttäuschung?

Bitcoin: Solo Miner sichert sich den Hauptgewinn

1.287 Blöcke vorher hätte es noch die doppelte Belohnung gegeben. Aber auch Block Nr. 841.286 hat sich gelohnt: 3,125 Bitcoin, rund 200.000 US-Dollar, konnte sich die Person einstreichen, die ihr Glück am Wochenende als Solo-Miner gefunden hat. Obwohl die Chancen gegen die Übermacht der Mining-Giganten denkbar schlecht stehen, kommt es immer wieder zu einem solchen Glücksgriff. Darauf zu spekulieren: riskant, die Wahrscheinlichkeit: äußerst gering. Theoretisch aber ist allen, die ein Mining-Gerät laufen lassen, der Hauptgewinn vergönnt. Ob diese Wette auch in Deutschland aufgeht, lässt sich mit Statistiken berechnen.

Ob sich Mining in Deutschland lohnt, erfahrt ihr hier: Solo-Miner knackt Bitcoin Jackpot

Weitere Airdrops stehen an

Für Krypto-Projekte sind Airdrops ein mächtiges Werkzeug, um Aufmerksamkeit zu generieren und die Adoption ihrer Technologie zu beschleunigen. Im derzeitigen Bullenmarkt zählen sie neben Trends wie KI, Real-World Assets und DePin zu den heißesten Narrativen. Erfolgsbeispiele wie Celestia, Wormhole, Jupiter, EtherFi, Saga, Tensor und zuletzt Parcl unterstreichen, wie lukrativ Airdrops sein können, wenn man sich rechtzeitig für sie qualifiziert. Viele Krypto-Investoren konnten durch diese Airdrops in den letzten Monaten Token im Gegenwert von mehreren 10.000 US-Dollar verdienen.

Der Hype um Airdrops ist jedoch noch lange nicht vorbei. Im Gegenteil: Die größten Airdrops des Jahres 2024 stehen mit hoher Wahrscheinlichkeit noch bevor.

Alle Infos lest ihr hier: Diese Airdrops stehen jetzt an

So könnte sich der Krypto-Markt im Mai entwickeln

Nach dem Bitcoin Halving am 19. April ist das passiert, was auch bei den vorherigen Halvings passiert ist: nichts. Der Kursanstieg ist ausgeblieben, dem Markt fehlt es an Impulsen. Schlimmer noch: eine Korrektur hat sich eingestellt. Seit Anfang April ist die Gesamtmarktkapitalisierung von 2,7 Billionen US-Dollar auf 2,3 Billionen US-Dollar abgefallen. Geht man nach der Börsenweisheit: “Sell in May and go away”, dürfte es in den kommenden Wochen noch weiter abwärts gehen. Mit Blick auf die Vergangenheit ist das Bild allerdings weniger eindeutig.

Ob Bitcoin und Ether im Mai eher steigen oder eher fallen dürften, erfahrt ihr hier: Krypto-Markt: Steigen oder fallen die Kurse im Mai?

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen