Cost-Dollar-Average Square ermöglicht Bitcoin-Altersvorsorge
Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

square gebäude, indem die cash app entwickelt wird, auf der man jetzt bitcoin stapeln kann

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC41,783.00 $ -4.79%

Das Finanzdienstleistungs-Unternehmen Square ermöglicht Dollar-Cost-Avering für Bitcoin. Das Unternehmen von Twitter-Chef Jack Dorsey erweist der Krypto-Gemeinde damit einen wichtigen Dienst.

Dollar-Cost-Avering gilt als gute Möglichkeit, um die Kursschwankungen beim Bitcoin-Kurs langfristig auszugleichen. Bei der „Bitcoin-Altersvorsorge“ investiert man in regelmäßigen Abständen einen festgesetzten Betrag im wiederkehrenden Rhythmus und akkumuliert damit Satoshis. So soll sich auf lange Sicht der eigene BTC-Bestand erhöhen. Eine Methode also, speziell für HodlerInnen – jene InvestorInnen, die sich unabhängig von kurzzeitigen Kursschwankungen auf einen steigenden Bitcoin-Kurs verlassen.


Die Methode, auf diese Weise Bitcoin zu sammeln, wird nun für einen potentiell großen Kundenkreis möglich. So verkündete jüngst Twitter-CEO Jack Dorsey per Tweet, dass es nun auch möglich sei, mithilfe der Square-Cash-App Satoshis zu stapeln.

Ihr könnt nun automatisch wiederkehrende Bitcoin-Käufe in der CashApp tätigen. Täglich, wöchentlich oder alle 2 Wochen. Und das Display auf Sats umstellen.

Jack Dorsey

Der Geschäftsführer einer der bekanntesten Nachrichtenkanäle für die Krypto-Community ist zugleich Gründer von Square. Die in der Cash-App bereits enthaltene Bitcoin-Wallet wird somit um eine wichtige Funktion für Hodelnde aufgewertet. Damit dürfte Square auch der gesamten Krypto-Community mit diesem BTC-Sparkonto einen großen Dienst erweisen. Daraus könnte sich ein weiterer Adaptions-Schub für Kryptowährungen ergeben. Ähnlich positive Signale waren zuletzt durch die Aufnahme zweier Krypto-Exchanges in den erlesenen Kundenkreis von JPMorgan ans Licht gedrungen.


Bitcoin und Square-Chef Jack Dorsey

Square- und Twitter-Chef Jack Dorsey gilt in der Szene bereits seit längerem als Befürworter von alternativen Zahlungssystemen. So äußerte er sich etwa im vergangenen Jahr besonders positiv über BTC und bezeichnete die Kryptowährung als das zukunftsweisende Geld des Internets:

Wir haben alle diese Währungen für jeden Nationalstaat, aber wenn man das Internet als gleichwertig mit einem Nationalstaat betrachtet, wird es eine Währung geben, die in sich selbst eingebettet ist, und es wird keine Institution geben, die dies ermöglicht. Und eine globale Währung, die ursprünglich aus dem Internet stammt, wird es Unternehmen wie dem unseren ermöglichen, viel schneller zu handeln und viel mehr Menschen zu erreichen.

Dies ist unsere einzige Chance, […] die meiner Meinung nach viel Klarheit schafft, viel mehr Innovationen ermöglicht und vor allem eine Wahrscheinlichkeit für einen viel besseren Zugang für mehr Menschen schafft.

Jack Dorsey

Für Krypto-Fans kam diese Aussage indes wenig überraschend. Schließlich hatte sich der Krypto-Fan bereits im März 2019 eine Bitcoin Full Node zugelegt, um das Netzwerk damit am Laufen zu Halten.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY