Nach Volkswagen: IOTA arbeitet auch mit Audi zusammen

Quelle: Interior of the full-size luxury car Audi A8 3.0 TDI quattro (286PS). Since 2018. Black and white via Shutterstock

Nach Volkswagen: IOTA arbeitet auch mit Audi zusammen

Die Audi Denkwerkstatt und die IOTA Foundation erkunden gemeinsam neue Möglichkeiten, das Tangle-Netzwerk in der Mobilität zu nutzen. Der Testlauf folgt auf die breit ausgelegte Partnerschaft IOTAs mit dem Mutterkonzern Volkswagen. Dabei zeigen sich beide Partner offen, die gewonnenen Ergebnisse auch mit Außenstehenden zu teilen und so das gesamte Ökosystem voranzubringen.

Im Juni verkündeten die IOTA Foundation und der Volkswagen-Konzern auf der CEBIT 2018 den Start ihrer Kooperation. Gemeinsam stellte man ein Proof of Concept zur Softwareübertragung per Funk vor. Damit möchte Volkswagen mit der Hilfe von IOTAs Tangle eine DLT-Lösung für seine Fahrzeuge verwirklichen. So soll die Datenversorgung der Volkswagen-Autos nachhaltig sichergestellt werden. Zudem hat Volkswagen damit auch das autonome Fahren als Zukunftsmodell im Hinterkopf.

DLT-Testlauf im kleinen Rahmen

In dieser Woche kommt IOTA auch mit Audi zusammen, das ebenfalls zum Wolfsburger Konzern gehört. So startete die IOTA Foundation gemeinsam mit der Audi Denkwerkstatt in Berlin einen einwöchigen Design-Sprint. Wie es in einem Medium-Post heißt, sollen bei diesem Testlauf für neue Ideen die Möglichkeiten ausgelotet werden, die das Tangle in der Mobilität spielen kann. Dazu will man einen einfachen Prototyp kreieren und auf ein positives Feedback der Kunden hoffen.

Mit dem Design-Sprint testen IOTA und Audi eine neue Art, um an der technologischen Weiterentwicklung der Automobilindustrie zu arbeiten. Laut IOTA ist ein Testlauf in kleinem Rahmen ideal, um den Fokus auf Innovation und Entwicklung zu legen. Das 15-köpfige Team der Audi Denkwerkstatt bildet also ein gutes Fundament, gemeinsam mit den DLT-Experten von IOTA tragfähige Konzepte auszuarbeiten.

IOTA und Mobilität

Der Bereich Mobilität ist derzeit einer der Hauptbereiche, in dem die Foundation das Tangle einbringen möchte. Erst in diesem Monat startete man dazu das Projekt Cariota (ein Akronym aus Car und IOTA), das an der Vernetzung von Autos und dem Tangle arbeitet. Zudem versucht man in zahlreichen Partnerschaften permanent, neue praktische Anwendungsfelder für das Tangle zu erschließen.

Der IOTA-Kurs befindet sich heute ob der Ankündigung im Aufwärtstrend. So konnte der Coin MIOTA in den letzten 24 Stunden um gute sieben Prozent ansteigen und seinen Platz in den Top 10 festigen. Welche Anwendungsmöglichkeiten es neben der Mobilität noch für IOTAs Tangle gibt und was genau hinter der Technologie steht, könnt ihr bei BTC-ECHO nachlesen.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.


Anzeige

Ähnliche Artikel

Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
Altcoins

Vitalik Buterin hat Einblick in sein Krypto-Portfolio gegeben. In einem Ask me Anything (AMA) auf Reddit verriet der Ethereum-Gründer und -Erfinder, welche Kryptowährungen er in seiner digitalen Brieftasche hält.

Der EOS-Kurs startet durch – Was steckt hinter dem Micro-Bull-Run?
Der EOS-Kurs startet durch – Was steckt hinter dem Micro-Bull-Run?
Altcoins

Der chinesische Ethereum-Konkurrent EOS vollzieht aktuell eine veritable Kursrallye. Mit einem Tagesplus von über 20 Prozent konnte der EOS-Kurs unter den Top-10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung die stärksten Zuwächse verbuchen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.

    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    ICO

    Das spanische Start-up CryptoSolarTech hatte Lobenswertes geplant: die Errichtung einer Krypto-Mining-Anlage, die ihre Stromversorgung allein mit Solarenergie abdeckt.

    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Altcoins

    Vitalik Buterin hat Einblick in sein Krypto-Portfolio gegeben. In einem Ask me Anything (AMA) auf Reddit verriet der Ethereum-Gründer und -Erfinder, welche Kryptowährungen er in seiner digitalen Brieftasche hält.

    Krisensicher: Bitcoin braucht kein Internet
    Krisensicher: Bitcoin braucht kein Internet
    Bitcoin

    Bitcoin ist krisensicher. Und zwar nicht nur in puncto technologischer Sicherheit.

    Angesagt

    Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet
    Szene

    Bitcoin steht offenbar der nächste Adaptionsschub bevor. Denn die neueste Veröffentlichung aus dem Hause Samsung hat das Potential, Kryptowährungen weiter in Richtung Gesellschaftsmitte zu schieben.

    Mut zum Risiko – Junge Trader haben mehr Vertrauen in Bitcoin-Börsen als in den Aktienmarkt
    Krypto

    Fast die Hälfte der Online-Trader in der Altersgruppe der Millennials hat mehr Vertrauen in Krypto-Börsen als in klassische Börsen.

    Tesla-Gründer Elon Musk: Der Bitcoin ist „brillant“
    Bitcoin

    Tesla- und SpaceX-Gründer Elon Musk hält Bitcoin für „brillant“. Seiner Ansicht nach könne dieser zukünftig sogar Papiergeld ersetzen.

    Exklusiv-Interview: Patricia Zinnecker zum Rücktritt von Julian Hosp. Teil 2: „Als CEO kann man willkürlich Entscheidungen treffen“
    Interview

    Teil 2 des Exklusiv-Interviews mit Patricia Zinnecker, ehemalige Head of German Marketing, Communications & Community Management von TenX.