Gewässerschutz, Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen

Quelle: shutterstock

Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen

Die philippinischen Behörden wollen die Blockchain-Technologie im Gewässerschutz einsetzen. Dabei ist ihr Ziel, den durch die Hauptstadt Manila fließenden Pasig von Plastikmüll zu befreien. Zu diesem Zweck ist die zuständige Behörde Philippines’ Pasig River Rehabilitation Council (PRRC) eine Partnerschaft mit den Blockchain-Unternehmen CypherOdin und BOTcoin eingegangen. Gemeinsam will man nun ein Pilotprojekt ausarbeiten. Glückt das Vorhaben, wollen die Entwickler ihr Wissen weitertragen. Weltweit dürften Folgekandidaten ähnlicher Projekte bereits Schlange stehen.

ong>Philippines’ Pasig River Rehabilitation Council (PRRC) eine Partnerschaft mit den Blockchain-Unternehmen CypherOdin und BOTcoin eingegangen. Gemeinsam will man nun ein Pilotprojekt ausarbeiten. Glückt das Vorhaben, wollen die Entwickler ihr Wissen weitertragen. Weltweit dürften Folgekandidaten ähnlicher Projekte bereits Schlange stehen.

Nil, Ganges, Amazonas, Yangtse – die größten Flüsse dieser Welt sind auch die, die am stärksten unter Verschmutzung leiden. Ein wenig bekannter, kürzerer Wasserlauf, der jedoch ebenfalls seit Jahren von Plastikmüll überquillt, ist der philippinische Pasig. Eine Kooperation der örtlichen Behörden mit den Blockchain-Unternehmen CypherOdin und BOTcoin soll deshalb nun den Unterschied machen und den Hauptstadtfluss reinigen.

Dabei wollen die Entwickler Flusslauf und -bänke direkt mit dem Internet vernetzen und so laufend Gewässerqualität, Wasserstände und andere für den Erhalt des Flusses relevanten Daten auswerten. Zudem sollen Dronen dabei helfen, die am stärksten von Plastikmüll belasteten Stellen ausfindig zu machen. Daraus sollen sich unmittelbare Gegenmaßnahmen ableiten. CypherOdin- und BOTcoin-Geschäftsführer Mariano Villafuerte beschreibt, wie die Technologie helfen soll :

„Wir werden die Daten aus unseren Internet-of-Things-Stationen sammeln und auswerten. So können wir umfassende Informationen darüber erhalten, woher das Plastik und der Müll kommen und unter anderem welche Bewegungsmuster diese nehmen. Dies erlaubt uns, Empfehlungen zu erarbeiten, den Fluss [die Flüsse] von Abfall zu befreien.“

Flüsse als Abfalldeponie verhindern


Gewässerschutz, Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Neben der unmittelbaren Arbeit mit dem Gewässer selbst will das Projekt die Urheber der Verschmutzung ins Visier nehmen. Dabei soll eine umfassende Informationskampagne bei den Bewohnern des Flusslaufes Bewusstsein für die Umweltverschmutzung schaffen. Diesen will BOTcoin das Sammeln von Plastikmüll mit seiner eigenen Kryptowährung entlohnen.

Gelingt das Vorhaben, wollen die Entwickler ihr Wissen weitertragen und mehr Flüsse von Schmutz befreien, erklärt Villafuerte. Dafür dürften neben weiteren Projekten auf den von Plastikmüll geplagten Philippinen weltweit zahlreiche Kandidaten zu finden sein.

Flüsse gelten vielen Menschen weltweit als schnelle und einfache Lösung, ihre Abfälle zu entsorgen. Dies macht sie zu Hauptadern des Müll. Daraufhin landet dieser dann oft ungehindert im Meer und verschmutzt so nicht nur Strände, sondern die Ozeane selbst.

Mehr als Gewässerschutz: Nachhaltigkeit dank Blockchain

Oft als umweltschädlich verschrien, findet die Blockchain dieser Tage immer öfter auch im Umweltschutz Anwendung. Wie Anfang August etwa verkündet wurde, fördert die australische Regierung derzeit ein Blockchain-Projekt für den nachhaltigen Anbau von Zucker. Dieses soll entsprechend die Lieferketten der Zuckerrohrimporte in das Land absichern und so Herkunft und nachhaltige Produktion garantieren.

Die nordenglische Fußballmetropole Liverpool wiederum verfolgt derzeit das ehrgeizige Ziel, die weltweit erste klimapositive Stadt zu werden. Bei der Kontrolle und Auswertung von Kohlenstoffemissionen soll hier ebenfalls die Blockchain-Technologie helfen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Gewässerschutz, Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Gewässerschutz, Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen
Plus Token gehört zu den Top 10 der reichsten Ethereum-Adressen
Blockchain

Der mutmaßliche Plus Token Scam nennt inzwischen eine der 10 reichsten Ethereum-Adressen sein eigen. Letzte Informationen geben Hinweise auf die Verschleierungstaktik des ehemaligen Initial Coin Offerings (ICO).

Gewässerschutz, Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen
Nike patentiert Schuh-Token auf Ethereum Blockchain
Blockchain

Nike Sneaker in limitierter Sonderauflage werden in China bereits wie Aktien gehandelt und mit Preisaufschlag weiterverkauft. Damit tatsächlich nur die Originalmodelle im Sekundärmarkt gehandelt werden, hat Nike jetzt einen Schuh-Token patentiert, der Besitzrechte über die Blockchain verifiziert.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Gewässerschutz, Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen
Letzte Chance für Teilnahme am Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“
Forschung

Das Bundeswirtschaftsministerium sucht Lösungen für die technische Realisierung digitaler Identitäten. Dafür wurde ein Innovationswettbewerb ins Leben gerufen, der Projekte zur Umsetzung bestimmter Identifikationsanwendungen finanziell fördert.

Gewässerschutz, Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen
Schweiz: Krypto-Bank SEBA erweitert Geschäftsfeld und erreicht Deutschland
Regulierung

Die SEBA Bank erweitert ihr Geschäftsfeld auf neun weitere Jurisdiktionen. Die von der schweizerischen Aufsichtsbehörde FINMA lizensierte Bank für traditionelle und digitale Vermögenswerte bietet Dienstleistungen im Kryptoverwahrgeschäft künftig auch in Deutschland an.

Gewässerschutz, Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen
Ethereum, Ripple und Iota: Letzte Chance für die Bullen – Kursanalyse
Kursanalyse

Weder Ethereum (ETH), Ripple (XRP) oder Iota (IOTA) können die Vorwochengewinne halten und steuern allesamt gen Tiefs aus dem Vormonat. Die zarten Kurserholungen der Vorwoche sind bereits wieder beendet. Die Bären zeigen weiterhin ihre Stärke!

Gewässerschutz, Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen
Plus Token gehört zu den Top 10 der reichsten Ethereum-Adressen
Blockchain

Der mutmaßliche Plus Token Scam nennt inzwischen eine der 10 reichsten Ethereum-Adressen sein eigen. Letzte Informationen geben Hinweise auf die Verschleierungstaktik des ehemaligen Initial Coin Offerings (ICO).

Angesagt

Bitcoin & Co.: US-Börsenaufsicht verklagt ICO-Betreiber
Sicherheit

Die Securities and Exchange Commission (SEC), hat am 11. Dezember gegen einen Betreiber eines Initial Coin Offering (ICO) Klage eingereicht. Sein Unternehmen soll Investoren betrogen und dabei 42 Millionen US-Dollar eingesammelt haben.

Wetten auf der Blockchain: Für jeden und auf alles – Ein Interview mit den Gründern von DigiOptions
Interview

Die Blockchain-Technologie kann nicht nur genutzt werden, um einen dezentralen Handel von Bitcoin & Co. zu ermöglichen. Mit DigiOptions sollen zukünftig neue Wettmärkte erschlossen werden, die weit über den Handel mit Kryptowährungen hinausgehen. Was bis vor ein paar Jahren an zu vielen technischen und regulatorischen Hürden gescheitert ist, kann nun auf der Ethereum Blockchain verwirklicht werden. Wie die digitalen Optionen funktionieren, warum auch das Wetter getradet werden kann und wie man es schafft, für genügend Liquidität in einem Wettmarkt zu sorgen, haben uns die Gründer von DigiOptions Holger und Ulf Bartel im Interview verraten.

Nike patentiert Schuh-Token auf Ethereum Blockchain
Blockchain

Nike Sneaker in limitierter Sonderauflage werden in China bereits wie Aktien gehandelt und mit Preisaufschlag weiterverkauft. Damit tatsächlich nur die Originalmodelle im Sekundärmarkt gehandelt werden, hat Nike jetzt einen Schuh-Token patentiert, der Besitzrechte über die Blockchain verifiziert.

BitClub Network soll 722 Millionen US-Dollar ergaunert haben
Bitcoin

Das weite Feld der Krypto-Investments ist nicht frei von schwarzen Schafen. Den jüngsten Beleg hierfür liefert ein Fall aus den USA. Die Betreiber des BitClub Network gaben an, mit ihrer Plattform Investitionen für Bitcoin Mining Pools zu sammeln. Die US-Staatsanwaltschaft beurteilt das Geschäftsmodell indessen ein wenig anders. Sie erhob Anklage wegen Betrugs.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: