Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen

Quelle: shutterstock

Müllfrei dank Blockchain – Philippinen wollen Blockchain im Gewässerschutz einsetzen

Die philippinischen Behörden wollen die Blockchain-Technologie im Gewässerschutz einsetzen. Dabei ist ihr Ziel, den durch die Hauptstadt Manila fließenden Pasig von Plastikmüll zu befreien. Zu diesem Zweck ist die zuständige Behörde Philippines’ Pasig River Rehabilitation Council (PRRC) eine Partnerschaft mit den Blockchain-Unternehmen CypherOdin und BOTcoin eingegangen. Gemeinsam will man nun ein Pilotprojekt ausarbeiten. Glückt das Vorhaben, wollen die Entwickler ihr Wissen weitertragen. Weltweit dürften Folgekandidaten ähnlicher Projekte bereits Schlange stehen.

ong>Philippines’ Pasig River Rehabilitation Council (PRRC) eine Partnerschaft mit den Blockchain-Unternehmen CypherOdin und BOTcoin eingegangen. Gemeinsam will man nun ein Pilotprojekt ausarbeiten. Glückt das Vorhaben, wollen die Entwickler ihr Wissen weitertragen. Weltweit dürften Folgekandidaten ähnlicher Projekte bereits Schlange stehen.

Nil, Ganges, Amazonas, Yangtse – die größten Flüsse dieser Welt sind auch die, die am stärksten unter Verschmutzung leiden. Ein wenig bekannter, kürzerer Wasserlauf, der jedoch ebenfalls seit Jahren von Plastikmüll überquillt, ist der philippinische Pasig. Eine Kooperation der örtlichen Behörden mit den Blockchain-Unternehmen CypherOdin und BOTcoin soll deshalb nun den Unterschied machen und den Hauptstadtfluss reinigen.

Dabei wollen die Entwickler Flusslauf und -bänke direkt mit dem Internet vernetzen und so laufend Gewässerqualität, Wasserstände und andere für den Erhalt des Flusses relevanten Daten auswerten. Zudem sollen Dronen dabei helfen, die am stärksten von Plastikmüll belasteten Stellen ausfindig zu machen. Daraus sollen sich unmittelbare Gegenmaßnahmen ableiten. CypherOdin- und BOTcoin-Geschäftsführer Mariano Villafuerte beschreibt, wie die Technologie helfen soll :

„Wir werden die Daten aus unseren Internet-of-Things-Stationen sammeln und auswerten. So können wir umfassende Informationen darüber erhalten, woher das Plastik und der Müll kommen und unter anderem welche Bewegungsmuster diese nehmen. Dies erlaubt uns, Empfehlungen zu erarbeiten, den Fluss [die Flüsse] von Abfall zu befreien.“

Flüsse als Abfalldeponie verhindern

Neben der unmittelbaren Arbeit mit dem Gewässer selbst will das Projekt die Urheber der Verschmutzung ins Visier nehmen. Dabei soll eine umfassende Informationskampagne bei den Bewohnern des Flusslaufes Bewusstsein für die Umweltverschmutzung schaffen. Diesen will BOTcoin das Sammeln von Plastikmüll mit seiner eigenen Kryptowährung entlohnen.

Gelingt das Vorhaben, wollen die Entwickler ihr Wissen weitertragen und mehr Flüsse von Schmutz befreien, erklärt Villafuerte. Dafür dürften neben weiteren Projekten auf den von Plastikmüll geplagten Philippinen weltweit zahlreiche Kandidaten zu finden sein.

Flüsse gelten vielen Menschen weltweit als schnelle und einfache Lösung, ihre Abfälle zu entsorgen. Dies macht sie zu Hauptadern des Müll. Daraufhin landet dieser dann oft ungehindert im Meer und verschmutzt so nicht nur Strände, sondern die Ozeane selbst.

Mehr als Gewässerschutz: Nachhaltigkeit dank Blockchain

Oft als umweltschädlich verschrien, findet die Blockchain dieser Tage immer öfter auch im Umweltschutz Anwendung. Wie Anfang August etwa verkündet wurde, fördert die australische Regierung derzeit ein Blockchain-Projekt für den nachhaltigen Anbau von Zucker. Dieses soll entsprechend die Lieferketten der Zuckerrohrimporte in das Land absichern und so Herkunft und nachhaltige Produktion garantieren.

Die nordenglische Fußballmetropole Liverpool wiederum verfolgt derzeit das ehrgeizige Ziel, die weltweit erste klimapositive Stadt zu werden. Bei der Kontrolle und Auswertung von Kohlenstoffemissionen soll hier ebenfalls die Blockchain-Technologie helfen.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain-Plattform für Kleinkredite in Sierra Leone
Blockchain-Plattform für Kleinkredite in Sierra Leone
Blockchain

Das Nonprofit-Unternehmen Kiva startet nun eine Blockchain-Plattform für die Kredit-Bonitätsprüfungen in dem afrikanischen Sierra Leone. Kiva, das in San Francisco ansässige gemeinnützige Unternehmen, könnte so die Kreditvergabe in Sierra Leone nachhaltig effektiver gestalten. Die Regierung des Landes arbeitet bei diesem Projekt eng mit Kiva zusammen.

IBM und Travelport lancieren DLT-Lösung für Hotelprovisionen
IBM und Travelport lancieren DLT-Lösung für Hotelprovisionen
Blockchain

Die Distirbuted-Ledger-Technologie (DLT) verspricht überall dort einen Mehrwert, wo es komplizierte Transaktionen zwischen mehreren Parteien nachzuverfolgen gilt. So auch in der Reisebranche. IBM hat hier gemeinsam mit Travelport nun eine neue Blockchain-Lösung für Reisebüros und Hotels lanciert. Die Entwickler versprechen damit, die Arbeitsabläufe in der Branche entscheidend zu vereinfachen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Zwischen Theorie und Praxis: Ist Bitcoin wirklich ein antizyklisches Investment?
Zwischen Theorie und Praxis: Ist Bitcoin wirklich ein antizyklisches Investment?
Kommentar

Wer die Wirtschaftspresse in den letzten Wochen verfolgt hat, dem ist eines aufgefallen: Es wird besonders häufig das Risiko einer baldigen Rezession aufgeführt. Die makroökonomische Stimmung hat sich, nicht zuletzt durch den Handelsstreit zwischen USA und China sowie expansive Notenbankbekenntnisse, weiter eingetrübt. Aktueller denn je ist die Frage, inwiefern Bitcoin als antizyklisches Investment bei konjunkturellen Turbulenzen profitiert. Wie es um die Korrelation zwischen Bitcoin und anderen Vermögenswerten bestellt ist und ob Gold wirklich so viele Gemeinsamkeiten mit Bitcoin besitzt.

Bitcoin-Börse Cryptopia: Insolvenzverwalter stellen Kundendaten sicher
Bitcoin-Börse Cryptopia: Insolvenzverwalter stellen Kundendaten sicher
Tech

Die insolvente neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia scheint doch nicht alle Kundendaten verloren zu haben. Nachdem es im Mai danach aussah, als würde eine dritte Partei alle Dateien löschen, konnten die Insolvenzverwalter nun einige Daten retten. Cryptopia musste ihren Dienst nach einem massiven Hack in Januar 2019 im Mai einstellen.

Blockchain-Plattform für Kleinkredite in Sierra Leone
Blockchain-Plattform für Kleinkredite in Sierra Leone
Blockchain

Das Nonprofit-Unternehmen Kiva startet nun eine Blockchain-Plattform für die Kredit-Bonitätsprüfungen in dem afrikanischen Sierra Leone. Kiva, das in San Francisco ansässige gemeinnützige Unternehmen, könnte so die Kreditvergabe in Sierra Leone nachhaltig effektiver gestalten. Die Regierung des Landes arbeitet bei diesem Projekt eng mit Kiva zusammen.

Bitcoin Mining im Atomkraftwerk: Ukrainische Ermittler beschlagnahmen Equipment
Bitcoin Mining im Atomkraftwerk: Ukrainische Ermittler beschlagnahmen Equipment
Mining

Ukrainische Ermittler haben in einem staatlich geführten Atomkraftwerk Bitcoin-Mining-Equipment sichergestellt. Angestellte und Sicherheitskräfte sollen den Strom ihrer Büros genutzt haben, um Kryptowährungen zu schürfen. Dabei sollen geheime Informationen nach außen gelangt sein.

Angesagt

USA: SEC gibt grünes Licht für Securitize als Wertpapieremittenten
Insights

Die US-amerikanische Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) hat Securitize als Wertpapieremittenten registriert. Securitize ist eine digitale Wertpapierplattform, ferner nutzt die Bitcoin-Börse Coinbase Securitize als Transferstelle. Nun kann das Unternehmen offiziell als Verwahrstelle von Aufzeichnungen über Änderungen des Eigentums an Wertpapieren fungieren.

IBM und Travelport lancieren DLT-Lösung für Hotelprovisionen
Blockchain

Die Distirbuted-Ledger-Technologie (DLT) verspricht überall dort einen Mehrwert, wo es komplizierte Transaktionen zwischen mehreren Parteien nachzuverfolgen gilt. So auch in der Reisebranche. IBM hat hier gemeinsam mit Travelport nun eine neue Blockchain-Lösung für Reisebüros und Hotels lanciert. Die Entwickler versprechen damit, die Arbeitsabläufe in der Branche entscheidend zu vereinfachen.

Bitcoin-Kurs unter 10.000: Fear & Greed Index gibt klares Signal
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs rüttelt stetig an der psychologisch wichtigen 10.000 US-Dollar-Marke. BTC-Trader brauchen ein ruhiges Gemüt. Der Fear & Greed Index zeigt, dass das aktuell nicht einfach ist. Und gibt eine klare Handlungsanweisung

Bitcoin, China und die US-Drogenkrise
Kommentar

US-amerikanische Behörden gehen verstärkt gegen chinesische Drogen-Hersteller vor. Diese nutzen Kryptowährungen wie Bitcoin, um ihr Geld zu transportieren. Die gehandelten Waren bestehen unter anderem aus synthetischen Opioiden. Ein Kampf gegen Windmühlen, die ihr Fundament auf US-amerikanischem Boden haben.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: