Mandarinen auf der Blockchain: Pünktliche Lieferung nach Singapur zum chinesischen Neujahrsfest

Quelle: Shutterstock

Mandarinen auf der Blockchain: Pünktliche Lieferung nach Singapur zum chinesischen Neujahrsfest

Pacific International Lines konnte erfolgreich eine Lieferung von 28 Tonnen Mandarinen von Singapur nach China verschicken – elektronischer Frachtbrief inklusive. Der Pilotversuch wurde auf der Blockchain-Plattform von IBM durchgeführt.

Die Pacific International Lines (PIL), eine der größten Reedereien in Südostasien, hat in einem mit IBM durchgeführten Pilotprojekt die Kombination von elektronischen Frachtbriefen und Blockchain-Technologie erprobt. Zeit- und Kostenersparnis sowie die Verringerung von potenziellem Betrug konnten anhand einer Lieferung von 3.000 Kartons frischer Mandarinen eindrucksvoll demonstriert werden. Als Symbol für Wohlstand und Erfolg spielen Mandarinen bei den Neujahrsfeierlichkeiten in Asien eine wichtige Rolle. Sie werden als glücksbringende Geschenke ausgetauscht, im ganzen Haus in Schalen arrangiert und während der Feierlichkeiten verspeist.

Schnelle Lieferung und geringere Kosten

Um verderbliche Waren wie diese Zitrusfrüchte zu transportieren, benötigen Unternehmen für den Versand eine schnelle Dokumentenverarbeitung und eine zügige Ladungsfreigabe. Derzeit dauert jedoch solch eine Lieferung bis zu sieben Tage. Hauptgrund dafür sind langwierige Prozesse bei der Übertragung der Versanddokumente. Durch den Einsatz von e-BLs (elektronische Bills of Lading) auf der Blockchain konnte die Übertragung der Eigentumsurkunde im Pilotprojekt sekundenschnell erfolgen. Die herkömmliche Abwicklung ist zudem anfällig für Betrugsversuche. Das Pilotprojekt zeigte, dass sich dank blockchainbasierter, elektronischer Frachtbriefe transparentere, sicherere und nahtlose Dokumentationspfade erstellen lassen. Die konkreten Vorteile für die beteiligten Unternehmen fasst IBM in einem Statement vom 31. Januar 2019 zusammen:

  • geringere Betriebskosten wie Stromkosten (Gebühr für gekühlte Frachtcontainer im Hafen), Lagerkosten (im Hafen) und Kosteneinsparungen durch verbesserte Ausrüstungsnutzung
  • größere Transparenz von Herkunft und Echtzeit-Sichtbarkeit von Dokumenten, sowohl nachverfolgbar als auch manipulationssicher.
  • mehr Sicherheit durch Verhinderung von Dokumentenbetrug, der 40 % aller Betrugsfälle auf See ausmacht

Wie BTC-ECHO in einem Beitrag vom 15. Januar 2019 aufzeigte, werden rund 90 Prozent des weltweiten Handels über Containerschiffe abgewickelt. Das Potenzial für weitreichende Blockchain-Adaptionen ist hier also enorm.

Blockchain als Lösung für transparente Lieferketten

IBM arbeitet intensiv daran, die Blockchain-Technologie für Unternehmen voranzutreiben. Neben Lieferketten und Einzelhandel wurden seit 2016 zahlreiche Blockchain-Anwendungen in Finanzdienstleistungen, Behörden, digitales Rechtemanagement und Gesundheitswesen implementiert. Mehr Transparenz bei den Lieferketten verspricht auch ein Blockchain-Projekt im Zusammenhang mit dem Handel von Mineralien aus dem Kongo, BTC-ECHO berichtete.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
Interview

Das niederländische Krypto-Unternehmen Bitfury kennt man als Hersteller von Mining-Hardware.

Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
Blockchain

Das Berliner Start-up Lukso will die Technologie, die einst mit Bitcoin in unsere Aufmerksamkeit geriet, nutzen, um die Kreativ-Industrie zu revolutionieren.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Kolumne

    Was hat US-Präsident Donald Trump mit deinem Profil zu tun?

    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Interview

    Das niederländische Krypto-Unternehmen Bitfury kennt man als Hersteller von Mining-Hardware.

    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Blockchain

    Das Berliner Start-up Lukso will die Technologie, die einst mit Bitcoin in unsere Aufmerksamkeit geriet, nutzen, um die Kreativ-Industrie zu revolutionieren.

    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Kolumne

    Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Wer sind wir?

    Angesagt

    Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können
    Krypto

    Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen. McAfee hält kaum zurück: Bald wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei einem unglaublichen Kurs liegen.

    „Wir erwarten weitere STOs“ – Das Finoa-Team zum Blockchain-Ökosystem und zur Zukunft der Storage-Lösungen
    Interview

    Innerhalb des Krypto-Ökosystems werden Storage-Lösungen immer wichtiger. Viele Banken machten sich diese Nachfrage zu eigen und bieten Storage-Dienstleistungen an.

    Bitcoin-Börse Binance: BNB Coin Burn geht erfolgreich über die Bühne
    Altcoins

    Der Hype um Binance scheint derzeit kein Ende zu nehmen.

    Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
    Kommentar

    Nach dem Anstieg am Krypto-Markt stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, sich auf einzelne Kryptowährungen zu konzentrieren oder ob es klüger ist, möglichst viele Kryptowährungen in seinem Portfolio abzubilden.

    ×