Mandarinen auf der Blockchain: Pünktliche Lieferung nach Singapur zum chinesischen Neujahrsfest

Quelle: Shutterstock

Mandarinen auf der Blockchain: Pünktliche Lieferung nach Singapur zum chinesischen Neujahrsfest

Pacific International Lines konnte erfolgreich eine Lieferung von 28 Tonnen Mandarinen von Singapur nach China verschicken – elektronischer Frachtbrief inklusive. Der Pilotversuch wurde auf der Blockchain-Plattform von IBM durchgeführt.

Die Pacific International Lines (PIL), eine der größten Reedereien in Südostasien, hat in einem mit IBM durchgeführten Pilotprojekt die Kombination von elektronischen Frachtbriefen und Blockchain-Technologie erprobt. Zeit- und Kostenersparnis sowie die Verringerung von potenziellem Betrug konnten anhand einer Lieferung von 3.000 Kartons frischer Mandarinen eindrucksvoll demonstriert werden. Als Symbol für Wohlstand und Erfolg spielen Mandarinen bei den Neujahrsfeierlichkeiten in Asien eine wichtige Rolle. Sie werden als glücksbringende Geschenke ausgetauscht, im ganzen Haus in Schalen arrangiert und während der Feierlichkeiten verspeist.

Schnelle Lieferung und geringere Kosten

Um verderbliche Waren wie diese Zitrusfrüchte zu transportieren, benötigen Unternehmen für den Versand eine schnelle Dokumentenverarbeitung und eine zügige Ladungsfreigabe. Derzeit dauert jedoch solch eine Lieferung bis zu sieben Tage. Hauptgrund dafür sind langwierige Prozesse bei der Übertragung der Versanddokumente. Durch den Einsatz von e-BLs (elektronische Bills of Lading) auf der Blockchain konnte die Übertragung der Eigentumsurkunde im Pilotprojekt sekundenschnell erfolgen. Die herkömmliche Abwicklung ist zudem anfällig für Betrugsversuche. Das Pilotprojekt zeigte, dass sich dank blockchainbasierter, elektronischer Frachtbriefe transparentere, sicherere und nahtlose Dokumentationspfade erstellen lassen. Die konkreten Vorteile für die beteiligten Unternehmen fasst IBM in einem Statement vom 31. Januar 2019 zusammen:

  • geringere Betriebskosten wie Stromkosten (Gebühr für gekühlte Frachtcontainer im Hafen), Lagerkosten (im Hafen) und Kosteneinsparungen durch verbesserte Ausrüstungsnutzung
  • größere Transparenz von Herkunft und Echtzeit-Sichtbarkeit von Dokumenten, sowohl nachverfolgbar als auch manipulationssicher.
  • mehr Sicherheit durch Verhinderung von Dokumentenbetrug, der 40 % aller Betrugsfälle auf See ausmacht

Wie BTC-ECHO in einem Beitrag vom 15. Januar 2019 aufzeigte, werden rund 90 Prozent des weltweiten Handels über Containerschiffe abgewickelt. Das Potenzial für weitreichende Blockchain-Adaptionen ist hier also enorm.

Blockchain als Lösung für transparente Lieferketten

IBM arbeitet intensiv daran, die Blockchain-Technologie für Unternehmen voranzutreiben. Neben Lieferketten und Einzelhandel wurden seit 2016 zahlreiche Blockchain-Anwendungen in Finanzdienstleistungen, Behörden, digitales Rechtemanagement und Gesundheitswesen implementiert. Mehr Transparenz bei den Lieferketten verspricht auch ein Blockchain-Projekt im Zusammenhang mit dem Handel von Mineralien aus dem Kongo, BTC-ECHO berichtete.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitmain eröffnet Bitcoin-Mining-Anlage in Texas
Bitmain eröffnet Bitcoin-Mining-Anlage in Texas
Mining

Der Mining-Chip-Hersteller Bitmain baut seine Präsenz in den USA weiter aus. Hierfür nahm er eine weitere Anlage für das Minen von Bitcoin in Betrieb. Diese könnte einst zur „größten Bitcoin-Mining-Anlage der Welt“ heranwachsen.

HTC kündigt Bitcoin Full Node auf Budget-Smartphone an
HTC kündigt Bitcoin Full Node auf Budget-Smartphone an
Bitcoin

Auf dem HTC Exodus 1s wird laut Hersteller eine Bitcoin Full Node laufen können. Damit werden Besitzer des Smartphones zu souveränen Teilnehmern des Bitcoin-Netzwerks: Sie können Transaktionen verifizieren und sorgen so für mehr Dezentralität im Netzwerk. In der Szene schlägt die Ankündigung große Wellen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitmain eröffnet Bitcoin-Mining-Anlage in Texas
Bitmain eröffnet Bitcoin-Mining-Anlage in Texas
Mining

Der Mining-Chip-Hersteller Bitmain baut seine Präsenz in den USA weiter aus. Hierfür nahm er eine weitere Anlage für das Minen von Bitcoin in Betrieb. Diese könnte einst zur „größten Bitcoin-Mining-Anlage der Welt“ heranwachsen.

Frax: Der Stable Coin von Ex-Trump-Berater Moore
Frax: Der Stable Coin von Ex-Trump-Berater Moore
Insights

Ein ehemaliger Berater von US-Präsident Donald Trump möchte nun seinen eigenen Stable Coin auf den Markt bringen. Der Krytpo-Neuzugang soll an eine fraktionale Reserve an den US-Dollar angebunden sein und auf den Namen „Frax“ hören. Was hat Frax zu bieten?

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: BTC bald wieder über 10.000 US-Dollar?
Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: BTC bald wieder über 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Die aktuelle Kursentwicklung vom Bitcoin-Kurs sieht danach aus, als könnte im November der Kurs auf 11.700 US-Dollar steigen. XRP kann sich trotz eines negativen Quartalsbericht zu Ripple über ein Kursplus von 20 Prozent freuen. Ethereum schließlich schwächelt, könnte aber auch langfristig die 320 US-Dollar anpeilen. 

Bitcoin, Community und DIY-Kultur – Was die Lightning Conference besonders machte
Bitcoin, Community und DIY-Kultur – Was die Lightning Conference besonders machte
Szene

Am 19. und 20. Oktober versammelte Fulmo die Lightning Community zur Lightning Conference. Dieses Event, in der Tradition der Lightning Hackdays stehend, war von einem starken DIY-Charakter geprägt. Dieser Charakter zeigte sich besonders in Hacking Sessions wie dem „Quickening“.

Angesagt

Altcoin-Marktanalyse: Rückblick auf eine ruhige Woche im Krypto-Markt
Kursanalyse

Die Leitwährung Bitcoin beendete nach erfolgreicher Verteidigung der 7.800-US-Dollar-Marke die vergangene Woche bei 8.233 US-Dollar. Bei den Top-10-Altcoins verzeichneten diese Woche sieben der zehn Kryptowährungen ein Kursplus. Die aufgestellte Vermutung, dass die größte Gefahr einer weiteren Konsolidierung vorerst geringer scheint, bewahrheitet sich aktuell.

Von wegen Hype: Killerapp Blockchain Banking
Sponsored

Keine Frage: Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben. Allein, bislang muss man Apps, die das „digitale Gold“ in den Alltag integrieren, noch mit der Lupe suchen – aber es gibt sie. Ein besonders vielversprechendes Anwendungsgebiet ist die Verknüpfung von Bitcoin Wallet und Bankkonto: Eine potenzielle Killerapp für Bitcoin und Blockchain-Technologie kommt aus Deutschland.

HTC kündigt Bitcoin Full Node auf Budget-Smartphone an
Bitcoin

Auf dem HTC Exodus 1s wird laut Hersteller eine Bitcoin Full Node laufen können. Damit werden Besitzer des Smartphones zu souveränen Teilnehmern des Bitcoin-Netzwerks: Sie können Transaktionen verifizieren und sorgen so für mehr Dezentralität im Netzwerk. In der Szene schlägt die Ankündigung große Wellen.

Bitfinex verlangt 880 Millionen US-Dollar von Crypto Capitol
Altcoins

Die Muttergesellschaft der Bitcoin-Börse Bitfinex, iFinex Inc., hat am 18. Oktober eine Vorladung eingereicht, um 880 Millionen US-Dollar an eingefrorenen Geldern zurückzuerhalten. Das Geld soll derzeit bei der Krypto-Börse Crypto Capitol und anderen Unternehmen, deren Konten von Regierungen eingefroren wurden, liegen.

×
Anzeige