MADANA: Erster ICO auf Lisk angekündigt

Tobias Schmidt

von Tobias Schmidt

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Tobias Schmidt

Tobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Teilen

Quelle: Lisa and MADANA via The MADANA Blog

BTC9,566.76 $ 1.94%

Das deutsche Blockchain-Start-up Lisk will künftig Initial Coin Offerings auf seiner Plattform durchführen lassen. Unterstützt werden soll dies durch den Pioneer’s Vault – einem Instrument zur Finanzierung vielversprechender Innovationen und Projekte. Mit MADANA wurde auch der erste ICO bereits bekannt gegeben.

Mit einem Medium-Post vom vergangenen Mittwoch richtete sich Max Kordek, Gründer und CEO des deutschen Blockchain-Start-ups Lisk, an die internationale Krypto-Community. Darin kündigt er den Pioneer’s Vault an, einen Fonds zur finanziellen Unterstützung von vielversprechenden Side-Chain-Innovationen. Durch die finanziellen Mittel, die über den Pioneer’s Vault bereitgestellt werden, sollen Anreize für Unternehmer und Developer geschaffen werden, Blockchain-Projekte auf Lisk durchzuführen.

Wie Max Kordek angibt, verfolgt er mit diesem Projekt das Ziel, das Lisk-Ökosystem weiter anwachsen zu lassen. Aus diesem Grund stellt er 1,7 Millionen LSK aus seinem eigenen Fundus für diese Initiative zur Verfügung. Der Fokus liegt dabei auf der Durchführung von Initial Coin Offerings (ICOs) auf der Lisk-Blockchain-Plattform. In der Zukunft soll es so möglich sein, dass eine ganze Reihe von Sidechains auf der Lisk-Plattform laufen, die zahlreiche ICOs unterstützen. Die Entwicklung dieser wird mit dem Funding durch den Pioneer’s Vault vorangetrieben.

Erster ICO auf Lisk

Mit dem MADANA-Projekt wurde gestern auch bereits der erste ICO angekündigt, der auf der Lisk-Blockchain laufen soll. Wie Kordek und MADANA-CEO Christian Junger auf Medium bekannt gaben, soll noch in diesem Jahr die Herausgabe des PAX-Token auf Lisk über die Bühne gehen. Bereits im letzten Jahr hatten wir über das MADANA-Projekt berichtet, auch jetzt haben wir Christian Junger für ein Statement zu ihrer Entscheidung pro Lisk gewinnen können.

„Der Großteil des MADANA-Core-Teams hat eine gemeinsame Vergangenheit mit Lisk. Zusammen mit Max Kordek haben wir im Jahr 2014 eines der ersten Bitcoin Meetups in Deutschland gegründet. Auch die Hochschulgruppe Bitcoin Aachen der RWTH University haben wir gestartet, um über die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen aufzuklären.

Als Max sich entschloss, Lisk ins Leben zu rufen, hielten wir in Aachen die Stellung und leisteten viel Community-Arbeit. Wir unterstützten Max während der Gründung von Lisk, wo auch immer wir konnten und sind seit Beginn Lisk’s early Supporter und haben auch selber investiert, weil wir an seine Plattform glauben.

Wir haben uns für Lisk entschieden, weil Lisk in eine Phase übergeht, in der sie in unseren Augen mit disruptiver Technologie und Entwickler-Werkzeugen als erste Blockchain-Plattform die Massen in 2018 erreichen wird. Somit war es für uns letztlich eine klare Sache, bei dieser Innovation ganz vorne mit dabei zu sein.

Wie wir festgestellt haben, hat die Lisk-Blockchain nun ein Reifestadium erreicht, welches sich im Jahr 2018 von anderen vergleichbaren Plattformen abheben wird. Wir sind stolz, sagen zu können, dass wir mit MADANA als erstes Blockchain-Start-up von Max Kordeks persönlichem Pioneer’s Vault profitieren können und in diesem Jahr den ersten großen ICO auf der Lisk-Blockchain durchführen werden“,


Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

so Junger gegenüber BTC-ECHO.

Die Meldungen zu Lisk geschehen unter dem Eindruck des bald anstehenden Lisk-Relaunches. Auch BTC-ECHO wird nächste Woche, am 20. Februar, in Berlin bei der Veranstaltung vor Ort sein und von dort über alle wesentlichen bekannt gegebenen Äußerungen berichten.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.