Liechtensteins Vorstoß zur Regulierung von Blockchain, Bitcoin & Co

Quelle: shutterstock

Liechtensteins Vorstoß zur Regulierung von Blockchain, Bitcoin & Co

Bitcoin, Blockchain und Regulierung – diese drei Themenkomplexe versuchen die Regierungen der Welt derzeit zu verweben. Vorne mit dabei: das Fürstentum Liechtenstein. Mit einer „Vernehmlassung zum Blockchain-Gesetz“ hat die Regierung ein Paper veröffentlicht, das die Rahmenbedingungen etwas fester zurrt.

fentlicht, das die Rahmenbedingungen etwas fester zurrt.

Bitcoin, Blockchain & Regulierung: Eine Dreiecksbeziehung mit dem Beziehungsstatus „es ist kompliziert“. Um diese Ménage-à-trois etwas gesellschafts- und vor allem rechtsfähiger zu machen, bringt Liechtenstein einen Plan auf den Weg. Dieser klingt mindestens genauso kompliziert wie die rechtliche Lage ist. Der „Vernehmlassungsbericht der Regierung betreffend die Schaffung eines Gesetzes über auf vertrauenswürdigen Technologien (VT) beruhende Transaktionssysteme (Blockchain-Gesetz; VT-Gesetz; VTG und die Abänderung weiterer Gesetze“ soll die Regulierung von Blockchain, Bitcoin und Konsorten vorantreiben.

Dabei erwartet sich Regierungschef Adrian Hasler durch eine gesicherte rechtliche Lage vor allem Wirtschaftswachstum:

„Als Staat müssen wir ständig an unseren Rahmenbedingungen für Unternehmen arbeiten, um unseren Wohlstand und attraktive Arbeitsplätze für die nächste Generation zu sichern. Das Blockchain-Gesetz soll genau diese Rechtssicherheit schaffen.“

Bitcoin-Ökosystem wird zur Token-Ökonomie

Dazu braucht es zunächst einen Sammelbegriff für das Bitcoin- und Blockchain-Ökosystem. In ihrer offiziellen Ankündigung bezeichnet die Regierung das Ökosystem deshalb als „Token-Ökonomie“:

„Vor allem die geringen Kosten für digitale Transaktionen eröffnen neue Möglichkeiten, insbesondere in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Mobilität, Energiewirtschaft, Industrie und Medien. Diese Anwendungen werden gesamthaft unter dem Begriff ‚Token-Ökonomie‘ zusammengefasst.“

Mit dem anstehenden Blockchain-Gesetz und der darauffolgenden Rechtssicherheit positioniert sich Liechtenstein als Vorreiter im Finanz- und Technologiewesen. Damit kommt die Regierung Nutzern entgegen, die die Rechtsunsicherheit bisher abschreckt. So heißt es im Bericht weiter:

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

„Die rechtliche Einordnung von Elementen auf Blockchain-Systemen stellt einen weiteren Schwerpunkt dieser Vorlage dar. Das Blockchain-Gesetz führt mit dem Token ein neues Konstrukt ein, um die Transformation der „realen“ Welt auf Blockchain-Systeme rechtssicher zu ermöglichen und so das volle Anwendungspotential der Token-Ökonomie zu erschließen. Die Einführung des Rechtskonstrukts des Token im liechtensteinischen Recht bedingt, dass die Rechtsfolgen, wie Eigentum, Besitz und Übertragung, ebenfalls rechtlich definiert werden müssen.“

Der Bericht (den ihr übrigens hier findet) schließt mit Vorlagen für die Regierung, die nun einiges zu tun hat – bis dahin bleibt der rechtliche Status: kompliziert.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
Märkte

Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
Regulierung

Die Tokenisierung von Vermögensanlagen sorgt für eine zunehmende Verschmelzung von traditionellen und  Krypto-Finanzinstrumenten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Angesagt

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW17 – Bitcoin schlägt sich wacker!
    Kursanalyse

    Neues Jahreshoch bei Bitcoin. Ethereum und Ripple können dem nichts abgewinnen.