Kraken und Coinbase, Kraken und Coinbase: Die saubersten Krypto-Börsen?

Quelle: Shutterstock

Kraken und Coinbase: Die saubersten Krypto-Börsen?

Das Blockchain Transparency Institute (BTI) hat am 19. September seinen fünften Marktüberwachungsbericht veröffentlicht. Ergebnis der Untersuchungen ist, dass Kraken und Coinbase zu den „saubersten“ Krypto-Börsen der Branche gehören, was das Wash Trading angeht. Der Arbeit des Instituts hatte bereits die Löschung vieler Wash Trading Accounts auf den verschiedenen Krypto-Plattformen zur Folge.

Laut des fünften Marktüberwachungsberichts des Blockchain Transparance Institute gehören die beiden Krypto-Börsen Kraken und Coinbase zu den empfehlenswerten Plattformen. Bei den Untersuchungen des Blockchain Transparency Institute geht es vor allem um das Aufspüren von Wash Trading Accounts. Beim Wash Trading handelt es sich um eine umstrittene Methode, um das Handelsvolumen einer bestimmten Kryptowährung auf einer Krypto-Börse künstlich zu erhöhen.

Kraken und Coinbase sind die Gewinner des 5. BTI-Berichts

Seit mehr als sechs Monaten widmet sich BTI dem Aufspüren von verdächtigen Accounts auf den großen Krypto-Plattformen. Auf der BTI-Webseite heißt es:

In dieser Zeit haben viele Börsen mit uns zusammengearbeitet, wodurch die Anzahl der Wash Tradings erheblich gesunken ist. Seit Beginn des Jahres 2019 ist der globale Wash Trading unter den echten Top-40-Börsen um 35,7 Prozent zurückgegangen. Der Prozess der Weitergabe unserer Datenberichte an viele dieser Börsen hat zu verbesserten Mechanismen geführt, mit denen Wash-Trading-Konten erkannt und geschlossen werden können. Unseren Daten zufolge sind momentan Kraken, Poloniex, Coinbase und Upbit die saubersten Börsen.

Ferner haben laut des BTI Top 40 Rankings die beiden Krypto-Börsen Bibox und OKEx mit über 75 Prozent das höchste Wash-Trading-Volumen.

Weniger Wash Trading durch mehr Wachsamkeit

Laut des BTI-Berichts kommen die saubersten Krypto-Börsen aus den USA und aus Japan. Ein Grund dafür könnte die strengere Kontrolle der Krypto-Börsen in diesen Ländern sein. Im Bericht heißt es aber auch:

Strengere gesetzliche Rahmenbedingungen führen jedoch nicht immer zu einem sauberen Handel. Zum Beispiel hat Südkorea auch ein genau überwachtes Regulierungssystem. Die Behörden haben Bithumb aber nicht richtig im Blick. Denn unsere Daten zeigen, dass Dash und Monero das ganze Jahr über stark mit Wash Trading gehandelt wurden. Über 90 Prozent des Volumens ist auf Wash Trading zurückzuführen.


Kraken und Coinbase, Kraken und Coinbase: Die saubersten Krypto-Börsen?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Kraken und Coinbase gehören deutlich zu den Gewinnern des aktuellen BTI-Berichts. Aber auch die Krypto-Börsen Gemini, Bitflyer und Indodax weisen ein Volumen von unter 10 Prozent Wash Trading auf. Das Wash-Trading-Volumen lag bei Binance in den ersten Monaten dieses Jahres bei fast 20 Prozent. Nun liegt der Anteil bei Binance bei unter 10 Prozent. Krypto-Börsen mit einem Wash-Trading-Volumen von unter 10 Prozent können mit BTI zusammenarbeiten, um die Plattform noch sicherer zu gestalten.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Kraken und Coinbase, Kraken und Coinbase: Die saubersten Krypto-Börsen?
„Chinas Twitter“ kickt Bitcoin-Börse Binance von der Plattform – Ist „CZ“ zu weit gegangen?
Szene

Trotz der jüngst verkündeten Blockchain-Offensive der chinesischen Regierung haben Krypto-Unternehmen nach wie vor einen schweren Stand im Reich der Mitte. Vor kurzem hat Weibo, ein chinesischer Microblogging-Anbieter im Stil von Twitter, die Accounts der Bitcoin-Börse Binance und der Tron Foundation, dem Unternehmen hinter der Kryptowährung Tronix (TRX), geschlossen. Hatte sich Binance mit seiner neu entfachten China-Begeisterung zu weit aus dem Fenster gelehnt?

Kraken und Coinbase, Kraken und Coinbase: Die saubersten Krypto-Börsen?
OneCoin-Anwalt vor Gericht: Neil Bush soll Cryptoqueen getroffen haben
Sicherheit

Die gerichtliche Aufarbeitung des OneCoin-Skandals schreitet in den USA voran. Durch den mutmaßlichen Betrug sollen die Betreiber der Kryptowährung 4 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet haben. Gerichtsunterlagen belegen nun, dass es einst zu einem Treffen zwischen der OneCoin-Gründerin Ruja Ignatova und dem Bruder des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush gekommen war. Ob diese Information dem angeklagten OneCoin-Anwalt Mark Scott helfen wird, bleibt indes fraglich.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Kraken und Coinbase, Kraken und Coinbase: Die saubersten Krypto-Börsen?
GateHub kämpft mit gewaltigem Datenleck – 1,4 Millionen Accounts offengelegt
Sicherheit

Der Wallet-Betreiber GateHub muss mit einem gewaltigem Datenleck kämpfen. Im Zuge eines Hacks gelangten zuletzt die Kontoinformationen von insgesamt 1,4 Millionen Nutzern an die Öffentlichkeit. Ein Sicherheitsexperte will nun die Echtheit der Daten überprüft haben.

Kraken und Coinbase, Kraken und Coinbase: Die saubersten Krypto-Börsen?
Bitcoin ETF: SEC gibt Bitwise-Antrag zweite Chance
Invest

Der Bitwise Bitcoin ETF erhält eine zweite Chance, von der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC durchgewunken zu werden. Was die Behörde zu dem Sinneswandel bewegt hat, ist bislang noch unklar. Die Behörde sammelt nun bis zum 18. Dezember weitere Meinungen zur Causa Bitwise Bitcoin ETF. Mit einer endgültigen Entscheidung ist wohl erst 2020 zu rechnen.

Kraken und Coinbase, Kraken und Coinbase: Die saubersten Krypto-Börsen?
Bearishes Signal? Bitcoin Miner kapitulieren
Bitcoin

Das Bitcoin Hash Ribbon hat sich gedreht. Dies deutet auf die Kapitulation einer Vielzahl von Minern hin. Doch wie berechtigt ist die Angst vor einem Abrutschen des Kurses?

Kraken und Coinbase, Kraken und Coinbase: Die saubersten Krypto-Börsen?
China: Huawei entwickelt Regierungsblockchain
Blockchain

Der chinesische Technologie-Konzern Huawei entwickelt eine Blockchain für die chinesische Regierung, um den Datenaustausch zwischen politischen Institutionen und öffentlichen Behörden zu optimieren. Statt vieler zentraler Datensilos soll mit der Blockchain ein dezentrales Register eingesetzt werden. Huawei schafft somit eine Infrastruktur, die den politischen Interessen der Parteiführung in die Karten spielt.

Angesagt

„Brücke des Vertrauens“: VeChain und Partner lancieren Blockchain-Plattform
Blockchain

Blockchainbasierte Plattformen für das Tracking von Produkten schießen jüngst wie Pilze aus dem Boden. Das aktuelle Beispiel: Foodgates. Die Lebensmittelplattform operiert auf der öffentlichen Blockchain von VeChain, zudem möchte sie eine interkontinentale „Brücke des Vertrauens“ zwischen Frankreich und China schlagen.

Malware-Alarm: Schadsoftware auf Monero-Website führt zu Coin-Verlust
Altcoins

Auf getmonero.com kursiert Schadsoftware. Nach Angaben des Monero Core Teams, ist die offizielle Monero (XMR) Wallet mit Malware belegt. Nutzer sollten kürzlich heruntergeladene Monero Wallets nicht arglos in Betrieb nehmen – es droht der Verlust von eingezahlten Coins.

Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Blockchain

Deutsche Börse und Swisscom haben gemeinsam mit der Falcon Private Bank, Vontobel und der Zürcher Kantonalbank Wertpapiergeschäfte mit tokenisierten Aktien auf Blockchain-Basis abgewickelt. Durch diesen Proof of Concept zeigen die Partnerbanken auf, wie eine Wertpapierabwicklung von Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mittels DLT künftig aussehen könnte.

Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Blockchain

Der deutschen Charter Airline Hahn Air ist nach eigenen Angaben eine Weltpremiere geglückt. In einem Testlauf gelang der Fluggesellschaft die erste mithilfe von Blockchain-Technologie verwaltete Flugreise. Dabei wurden Angebot, Reservierung und Bezahlung der Tickets vollständig mithilfe der Open-Source-Plattform des Schweizer Blockchain-Start-ups Winding Tree abgewickelt.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: