Kanadische Finanzmarktaufsicht unterstützt regulierten ICO

Quelle: Quebec via Shutterstock

Kanadische Finanzmarktaufsicht unterstützt regulierten ICO

Die kanadische Finanzmarktaufsicht der Region Quebec Autorité des marchés financiers (AMF) fördert den Token Sale von Impak Finance, eine Plattform für die Unterstützung gemeinnütziger Unternehmen, und hat dem Token den Status eines Wertpapiers zugestanden. Darüber hinaus soll Impak Finance zukünftig stärker mit der Regulierungsbehörde zusammenarbeiten.

Die AMF verfolgt die Strategie, die Blockchain und die dahinterliegende Technologie besser zu verstehen und mögliche Anwendungen nutzbar zu machen. Damit nimmt die kanadische Behörde die Herausforderung konventioneller Finanzmarktregulierung durch blockchain-basierende neue Use Cases an, anstatt – wie etwa China – mit Komplettverboten auf das Neue und Unbekannte zu reagieren.

Impak Coin, der Token, der aus dem geplanten ICO hervorgehen soll, wird das erste regulierte ICO-Projekt in Kanada sein. Für den ICO werden voraussichtlich gewisse Regeln gebogen, was es Impak ersparen soll, Voraussetzungen traditioneller Wertpapieraussteller erfüllen zu müssen. Dafür wird die AMF als Regulierer für den Token auftreten.

Impak Finance wird ein Teil der AMF-Sandbox sein, der Ideenwerkstatt der Regulierungsbehörde. Das Konzept der Sandbox wurde von der kanadischen Börsenaufsicht ins Leben gerufen. Die Sandbox soll Fintech-Projekte fördern, die nicht exakt den rechtlichen Rahmenbedingungen entsprechen, eine Kategorisierung die auch auf ICOs zutrifft. Daher kann die Zusammenarbeit von AMF und Impak Finance als logische Konsequenz dieser Entwicklung angesehen werden, zumal Impak Coin von der Finanzmarktaufsicht als Wertpapier anerkannt wurde.

„Ich hatte vor der Initiative zu Impak Coin bereits mehrere Jahre mit den Regulierern zusammengearbeitet und mir war klar, dass sie gewillt sein würden, ihre regulatorischen Rahmenbedingungen anzupassen, um mit dem Krypto-Sektor mithalten zu können.“, sagte Paul Allard, Präsident von Impak zu der Zusammenarbeit. Impak Finances ICO-Projekt kann also auch als Testlauf für den generellen Krypto-Sektor angesehen werden.

Für die AMF ist die Mitarbeit Impak Finances in der Sandbox ebenfalls sehr wichtig, da es der Behörde ermöglicht, das Business-Modell der Fintech-Unternehmen und die Unterschiede zu traditionellen Finanzdienstleistern besser zu verstehen und sich darauf einzustellen. Der gemeinsame Token Sale schafft für die Finanzmarktaufsicht einen Präzedenzfall, auf den sie sich im Fall späterer Regulierungstätigkeiten berufen kann.

Kanadas Finanzsektor erkennt also das Potential der Blockchain und versucht, dieses für sich nutzbar zu machen. Die Regulierungsbehörde zeigt damit einen alternativen Weg im Vergleich zu vielen anderen Regulierern weltweit auf.

Englische Originalversion via Coindesk.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Das Regulierungs-ECHO KW51: e-krona und Petro-Zwang
Das Regulierungs-ECHO KW51: e-krona und Petro-Zwang
Krypto

In den USA setzt die SEC ihren Kreuzzug gegen Krypto-Scams fort, während die CFTC Ethereum unter die Lupe nimmt.

AriseCoin: Bitcoin-Scam-Betreiber zahlen Strafe in Millionenhöhe
AriseCoin: Bitcoin-Scam-Betreiber zahlen Strafe in Millionenhöhe
Regulierung

Als die letzte Boom-Phase von Bitcoin gerade abebbte, begann die SEC verstärkt damit, in der ICO-Szene um sich zu greifen.

Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
Krypto

Bald werden Krypto-Börsen in den Niederlanden eine Lizenz benötigen, um ihre Dienste anzubieten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – Grünes Licht am Ende des Tunnels?
    Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – Grünes Licht am Ende des Tunnels?
    Märkte

    Der Bitcoin-Kurs kämpft nach wie vor mit der 3.500-US-Dollar-Marke. Der Ripple-Kurs konnte bisweilen um 14 Prozent zulegen, selbst Ethereum und IOTA konnten zulegen.

    Malaysia: Erste physische Blockchain-Bank der Welt geplant
    Malaysia: Erste physische Blockchain-Bank der Welt geplant
    Blockchain

    In Malaysia ist die weltweit erste physische Blockchain-Bank gegründet worden.

    Coinbase-IPO: Börse Hongkong gibt sich skeptisch
    Coinbase-IPO: Börse Hongkong gibt sich skeptisch
    Märkte

    Die starke Abhängigkeit vom Bitcoin-Markt könnte den geplanten Börsengang vom Mining-Giganten Bitmain gefährden.

    Podcast: Der große Jahresrückblick 2018 mit Dr. Julian Hosp
    Podcast: Der große Jahresrückblick 2018 mit Dr. Julian Hosp
    Bitcoin

    Das ging wieder mal ruckzuck: 2018 neigt sich dem Ende zu.

    Angesagt

    Bitcoin Anzahl – Wie viele Bitcoin gibt es?
    Bitcoin

    Die höchste Anzahl an Bitcoin ist auf knapp unter 21 Millionen Bitcoin begrenzt (genau: 20.999.999,9769 BTC).

    Altcoin-Marktanalyse KW51 – Litecoin trotzt dem Bärenmarkt
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 104 Milliarden US-Dollar gefallen. Bis auf Litecoin weisen alle Kryptowährungen der Top 10 Kursverluste auf.

    Bitcoin in der Schweiz: Wohlwollende Blockchain-Regulierung
    Krypto

    Der schweizerische Bundesrat veröffentlichte am 14. Dezember ihren Bericht „Rechtliche Grundlagen für Distributed-Ledger-Technologie und Blockchain in der Schweiz“.

    Die größten MLM-Scams der Bitcoin-Welt – und was heute von ihnen übrig ist
    ICO

    Einige sitzen im Knast, die anderen in einer Villa in Dubai: Scammer hatten 2017 in der Krypto-Szene eine große Zeit.