Kakaos Blockchain-Projekt Klaytn hält erstes Konsortiumstreffen

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
BTC13,128.42 $ 2.05%

Ground X, das Blockchain-Tochterunternehmen des südkoreanischen Internetriesen Kakao, hat die Blockchain-Plattform Klaytn entwickelt, über die blockchainbasierte Anwendungen angeboten werden. Die Konsensusknoten der Klaytn-Plattform werden von einem Konsortium einflussreicher Unternehmen aus dem asiatischen Raum betrieben, die bei einer ersten Ratssitzung nun ihre Ergebnisse und Strategien präsentierten.

Das Blockchain-Netzwerk Klaytn des koreanischen Internetriesen Kakao hat die erste Ratssitzung mit den beteiligten 27 Unternehmen gehalten. Wie aus einer Pressemitteilung vom 27. November hervorgeht, fungieren die Mitglieder des Konsortiums als Betreiber der Klaytn-Knoten und sind gleichzeitig an der Kontrolle des Klaytn-Ökosystems beteiligt.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Das Governance-Council-Programm des DLT-Projekts Klaytn ist ein Projekt von Ground X, ein Tochterunternehmen von Kakao. Der Zusammenschluss wichtiger Unternehmen und Organisationen aus dem asiatischen Raum verfolgt den Ausbau einer Plattform für blockchainbasierte Anwendungen (Blockchain Applications, BApps).

Zu den Mitgliedern zählen unter anderem das Tech-Unternehmen LG Electronics, die Krypto-Börse Binance, der Telekommunikationskonzern Axiata Digital sowie HashKey, ein FinTech-Konzern aus Hongkong.

Die Unternehmen des Konsortiums sind für die Kontrolle der Blockchain-Plattform und den Betrieb der Konsens-Nodes verantwortlich. Während der Ratssitzung in Seoul hat Klaytn den Mitgliedern die Anwendungen gezeigt, mit denen sie als Knotenbetreiber arbeiten und das Klaytn-Ökosystem steuern können.

Jason Han, CEO von Ground X, teilte mit:

Wir haben uns verpflichtet, Blockchain-Dienste für ein breiteres Mainstream-Publikum anzubieten und zusammen mit den Ratsmitgliedern haben wir eine umfassende und sichere Grundlage für den Erfolg von Blockchain-Diensten geschaffen. Wir werden weiterhin Fortschritte in Richtung unserer Vision machen, die erste Lösung zu sein, die voll funktionsfähige Blockchain-Anwendungen ermöglicht.

Ground X hat die öffentliche Blockchain-Plattform Klaytn entwickelt, die UX/UI- und Developer Experience(DX)-Umgebungen für Entwickler zur Erstellung von Blockchain-Diensten bietet. Klaytn hat das Mainnet im Juni 2019 gestartet. Zudem kündigte Klaytn an, dass sie die in KakaoTalk eingebettete digitale Wallet „Klip“ Anfang kommenden Jahres 2020 veröffentlichen.

Der Messenger-Dienst KakaoTalk hat über 50 Millionen aktive Nutzer und ist insbesondere im südkoreanischen Raum verbreitet. Durch die Implementierung der digitalen Wallet Klip sollen neue Kunden in den Krypto-Markt eingebunden werden. Klip unterstützt den KLAY-Token und soll auch als Browsererweiterung unter dem Namen „Kaikas“ veröffentlicht werden.

Governance Council

Während des Treffens stellten die Ratsmitglieder ihre Ergebnisse und Strategien vor, wie sie Klaytn in ihre Geschäftsmodelle integrieren. Die philippinische UnionBank präsentierte ihre Strategien, den Blockchain-Markt in Südostasien zu erschließen. Yeahmobi, eine in China ansässige Mobile-Marketing-Plattform, hat ihre Bestrebungen einer dezentralen Werbeplattform vorgestellt. Zudem zeigten Gumi, WeMade und Neoply ihre Blockchain-Spiele, die sie 2020 auf der Plattform veröffentlichen.

Darüber hinaus diskutierten die Ratsmitglieder über die Erschließung neuer branchenübergreifender und überregionaler Märkte. In Anbetracht des wachsenden asiatischen Blockchain-Markts will das Governance Council die Entwicklung von Blockchain-Anwendungen in verschiedenen Industriebereichen beschleunigen. Auf der Veranstaltung gab Klaytn auch bekannt, dass einige der mächtigsten koreanischen Konzerne wie SK Networks, GS HomeShopping und Hanwha Systems dem Governance Council beigetreten sind. Mit den neuen Unternehmen an Bord hat der Rat nun 27 volle Mitglieder.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter