Jihan Wu: Bitmain wird wahrscheinlich AsicBoost Killer-Code akzeptieren

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
Programming code typing. Monitor closeup of function source code. New technology revolution. PHP syntax highlighted. Software development. Computer science lesson.

Quelle: © maciek905 - Fotolia.com

BTC10,490.35 $ 0.18%

Der Bitmain CEO Jihan Wu hat kürzlich mitgeteilt, dass die Miner „wahrscheinlich“ einen Code akzeptieren werden, der eine Nutzung der verstecken AsicBoost Technologie dauerhaft unmöglich macht.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

In einem Tweet am vergangenen Donnerstag sagte Wu, dass er „bis zum aktuellen Aufkochen des AsicBoost-Dramas sich nicht wirklich Gedanken darüber gemacht habe.“

„Ihr könnt den Code für den Ban schreiben und wir werden ihn wahrscheinlich akzeptieren.“

Wu stand erst kürzlich inmitten einer großen Debatte als bekannt wurde, dass die Bitmain Miner-Hardware eine hauseigene Hintertüre (Backdoor) besitzt, die einen externen Zugriff auf die Miner gestattet.

Trotz heftiger Verteidigung seines Unternehmens, erntete Wu starke Kritik aus der Community.  Auch Andreas Antonopoulos mischte kräftig mit und forderte Bitmain auf, den AsicBoost zu deaktivieren.

“Wenn ihr den AsicBoost aktiviert, dann bitte mit der offenen Version, sodass es jeder sieht. Aber passt die Pläne entsprechend an,“ so Antonopoulos während einer Frage & Antwort Session.

“Die verdeckte Methode schadet dem Markt und der Weiterentwicklung. Da es bisher ohnehin niemand nutzt, lasst es einfach ausgeschaltet.“


Das Bitcoin Improvement Protocol Proposal (BIP) würde einen Code beinhalten, der den verdeckten AsicBoost deaktiviert.

“Nach der BIP-Aktivierung wäre der verdeckte AsicBoost tot,” so Wu.

“Seine beste Option wäre dann wohl der Support von SegWit und die damit einhergehenden Blockvergrößerung. Dies bedeutet mehr Einnahmen durch Gebühren und vermutlich einen enormen Preisanstieg (auch wenn das rein spekulativ ist).“

BTC-ECHO

Englische Originalfassung via Cointelegraph


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany