Hyperledger begrüßt Telekom und Alibaba als neue Mitglieder

Hyperledger begrüßt Telekom und Alibaba als neue Mitglieder

Hyperledger, ein Open-Source-Projekt für industrieübergreifende Blockchain-Lösungen, hat am 12. Dezember bekannt gegeben, insgesamt zwölf neue Mitglieder begrüßen zu dürfen. Darunter befinden sich Industriegrößen wie Alibaba Cloud, Citi, we.trade und der Telekommunikationsriese Deutsche Telekom.

Beim Hyperledger Global Forum in Basel bestätigte Vorstandsmitglied Brian Behlendorf hochgradigen Nachwuchs für das Blockchain-Konsortium Hyperledger:

„Wir beginnen das Global Forum mit einem Knall, einem beeindruckenden Line-up neuer Mitglieder. Die wachsende Hyperledger-Community spiegelt die zunehmende Bedeutung von Open-Source-Bemühungen zum Aufbau von Enterprise Blockchain-Technologien in allen Branchen und Märkten wider. Die jüngsten Mitglieder zeigen das wachsende Interesse und die Auswirkungen von DLT und Hyperledger.“

Wie man der offiziellen Ankündigung ebenfalls entnehmen kann, zählt das kollaborative Blockchain-Projekt inzwischen mehr als 260 Mitglieder. Zu den neusten Mitgliedern gehören:

  • Alibaba Cloud
  • BlockDao Information Technology
  • Citi
  • Deutsche Telekom
  • Guangzhishu Technology Co.
  • Guangzhou Technology Innovation Space Information Technology Co., Ltd
  • KEB Hana Bank
  • HealthVerity
  • MediConCen
  • Techrock (ehemalks Walimai)
  • we.trade
  • Xooa

Neue Mitglieder euphorisch über ihren Beitritt

Das Konsortium ist prinzipiell allen Mitgliedern offen – ob Industrie, Non-Profit-Organisationen oder staatliche Institutionen: Alle können mitmachen. Der Zusammenschluss ermöglicht es Unternehmen außerdem, branchenspezifische Anwendungen, Plattformen und Hardwaresysteme zu entwickeln, die ihre individuellen Geschäftsvorgänge unterstützen. Dafür stellen sie DLT-Lösungen sowie Codes auf Open-Source-Basis bereit. Dementsprechend freut sich John Calian, Leiter der T-Labs von Telekom über die Mitgliedschaft des deutschen Telekommunikationsriesen:

„Die Entwicklung unserer Großhandels-Roaming-Anwendung auf Hyperledger Fabric war eine naheliegende Entscheidung. Hyperledger Fabric bietet Geschäftskunden wie der Deutschen Telekom und unseren Partnern ein zugelassenes Open-Source-Entwicklungsökosystem, das produktionsreifes Identitätsmanagement sowie ausgefeilte Vertraulichkeitskonzepte für Multi-Stakeholder-Umgebungen integriert. Genau das ist es, was Unternehmenskunden benötigen, um ihre dezentralen Visionen in die Tat umzusetzen, und deshalb freuen wir uns, Teil der Community zu werden.”


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auch Yi Li, führender Kopf bei Alibaba, ist über den Beitritt seiner Firma begeistert:

„Wir freuen uns sehr, Hyperledger beizutreten. Als einer der drei weltweit führenden IaaS-Anbieter ist Alibaba Cloud bestrebt, den bestmöglichen Service mit höchster Wertschätzung für alle Kunden zu bieten. Alibaba Cloud’s Blockchain as a Service (BaaS) widmet sich der Bereitstellung einer weltweit nützlichen und zuverlässigen Infrastruktur. Neben der Konzentration auf die zugrunde liegende Technologie möchten wir auch weitere Partner einladen, sich uns anzuschließen und gemeinsam eine größere Blockchain-Geschäftswelt zu schaffen.“

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Wenn nicht physisch, dann virtuell: Der digitale Euro
Wenn nicht physisch, dann virtuell: Der digitale Euro
Szene

Wegen der Corona-Pandemie musste bereits eines Vielzahl an Veranstaltern das Handtuch werfen und Szene-Treffen absagen. Doch Not macht erfinderisch und so werden Treffen, Symposien und ganze Hörsäle in den virtuellen Raum verlegt. So auch die bevorstehende Diskussionsrunde „Digital Euro for Smart Contracts in the Industry“ des Frankfurt School Blockchain Centers.

Bitcoin-Betrügerin aufgeflogen
Bitcoin-Betrügerin aufgeflogen
Szene

Die Aussicht auf das schnelle Geld lockt nach wie vor Kriminelle in das Krypto-Ökosystem, die sich mit wenigen Mausklicks am Reichtum anderer bedienen. Dass gerade Kryptowährungen wenig geeignet sind, um sich im scheinbaren Deckmantel der Anonymität zu bewegen, hat sich noch nicht in allen Kreisen herumgesprochen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
Wissen

Sidechains ermöglichen den BTC-Transfer von einer Blockchain zu einer anderen und umgekehrt. Man spricht daher auch von sogenannten Pegged Sidechains, zu deutsch etwa angehängte Sidechains. Der Vorteil ist, dass nicht alle Funktionen, die Bitcoin theoretisch erfüllen kann, auch auf der Mainchain verarbeitet werden müssen. Vielmehr ist denkbar, dass man eine Reihe von Anwendungsfällen für den BTC-Gebrauch auf verschiedene Sidechains auslagert und somit Ressourcen auf der Blockchain spart. 

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Angesagt

Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Kursanalyse

Der Ether-Kurs (ETH) schafft es nicht ein höheres Wochenhoch auszubilden und auch Ripple (XRP) sowie IOTA (MIOTA) bleiben weiterhin fragil.

Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs (BTC) steuert schnurstracks auf ein Todeskreuz zu. Droht nun eine Welle von Abverkäufen? Der Marktkommentar vom Bitwala Trading Team.

CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
Kommentar

Staaten und Notenbanken versuchen alles, um eine Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Das Problem: Sie sind auf die Infrastruktur der Banken angewiesen, die eine direkte Hilfe für Unternehmen und Menschen erschwert. Warum die aktuellen Hilfsmaßnahmen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viel zu umständlich sind, warum man in den USA überlegt, Wallets bei der Zentralbank Fed einzurichten und wieso digitales Zentralbankgeld (CBDC) eine Gefahr für unsere Privatsphäre bedeutet. Ein Kommentar.

Bitcoin auf der Erfolgswelle – G20 spannt billionenschweren Rettungsschirm
Märkte

Der Bitcoin-Kurs steigt leicht an, während das Coronavirus die Versorgungssysteme und Kapazitäten der wirtschaftsstarken Industrienationen auf eine harte Belastungsprobe stellt. Die Pandemie wird aber vor allem die Länder mit voller Wucht treffen, in denen schon jetzt die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung an ihre Grenzen stößt. Die G20 haben daher breite finanzielle Unterstützung für der Bereitstellung überlebenswichtiger Güter zugesagt.

Homeoffice? Kurzarbeit?

Nutze Deine Zeit sinnvoll und bilde Dich weiter!

Jetzt 20% Rabatt auf alle Blockchain Kurse inkl. Teilnahmezertifikat sichern: z.B. Blockchain-Basics Kurs

Gutscheincode: HOMEOFFICE2020

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: