HTC, HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)

Quelle: Shutterstock

HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)

HTC gibt eine Sonderversion seines „Krypto-Phones“ Exodus 1 heraus. Der Tech-Riese kündigte an, dass ein EXODUS 1 Smartphone auf dem Markt erscheinen wird, das sich in die hauseigene Blockchain der Bitcoin-Börse Binance integrieren lässt und den dezentralen Handel mit Token unterstützt.

In diesem Jahr hat HTC mit dem Exodus 1s bereits ein Smartphone auf den Markt gebracht, das als Bitcoin-Netzwerkknoten agieren kann. Dadurch können Benutzer ihr Krypto-Vermögen unterwegs kontrollieren. Für ausreichende Speicherkapazität benötigen die Benutzer jedoch eine zusätzliche SD-Karte.

Phil Chen, Chief Officer bei HTC, teilte mit:

Wir haben den Benutzern die Möglichkeit gegeben, ihre eigenen Keys zu besitzen, und jetzt sind wir einen Schritt weiter gegangen, damit Benutzer ihren eigenen vollständigen Bitcoin-Full-Node betreiben können. Full Nodes sind der wichtigste Bestandteil der Widerstandsfähigkeit des Bitcoin-Netzwerks. Wir haben die Eintrittsbarriere für jede Person gesenkt, einen Node zu betreiben, der einfach ein Computer ist, der in unserem Fall mobil ist und an dem globalen Bitcoin-Netzwerk teilnimmt, das Transaktionen und Blöcke überall verbreitet, was die Grundlage und grundlegende Definition eines Peer-to-Peer-Cash-Systems ist.

Die integrierte „Zion Vault“ des Smartphones verwendet die Trusted Execution Environment (TEE), um Private Keys und vertrauliche Daten zu schützen. Laut Unternehmensangaben isoliert die TEE das Betriebssystem beim Signieren von Transaktionen, wodurch alle Daten immer geschützt seien.


HTC, HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auch die neue Binance-Edition des Smartphones soll zunächst nur über Kryptowährungen auf der Website von HTC erhältlich sein. Wie bei seinem Vorgänger, dürfte der Kauf des Handys aber auch bald mit traditionellem Geld möglich sein.

HTC Exodus: Wallet und Smartphone in einem

Das „Krypto-Phone“ soll die Benutzerfreundlichkeit des Smartphones und die Sicherheit einer Hardware-Wallet kombinieren. Das All-in-One-Gerät ermöglicht den Kauf und Verkauf von Bitcoin.

Mit der Binance-Version des Smartphones ist ein weiterer wichtiger Schritt getan. Binance ist mit einem täglichen Handelsvolumen von durchschnittlich über 1,5 Milliarden US-Dollar die mit Abstand größte Bitcoin-Börse der Welt. Daher könnte die neue Version auf großen Anklang bei Benutzern stoßen.

Der Vorteil eines Smartphones mit integrierter Wallet liegt auf der Hand: Benutzer können jederzeit schnell am digitalen Währungsverkehr teilnehmen. Bei Verlust des Handys geht damit aber auch das Risiko einher, den Zugriff auf ebenjene Kryptowährungen zu verlieren. Benutzer sollten also stets ein wachsames Auge auf ihr Wertobjekt haben.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

HTC, HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)
Beliebter als Netflix und Disney? Millennials setzen auf Bitcoin
Unternehmen

Babyboomer sowie die Generationen X und Y unterscheiden sich nicht nur in ihren musikalischen und politischen Vorlieben. Jüngsten Berichten nach gehen auch ihre Interessen in Sachen Vermögensanlage in verschiedene Richtungen. Denn die auch als Millennials bekannten Vertreter der Generation Y entdecken zunehmend auf Bitcoin-basierende Anlageprodukte.

HTC, HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)
Deutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Prognose
Insights

Die Deutsche Bank sieht die Zahl der Nutzer von Kryptowährungen in der kommenden Dekade auf 200 Millionen Hodlerinnen und Hodler anwachsen. Unterdessen entwickelt sich der Trend zu einer bargeldlosen Gesellschaft weiter.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

HTC, HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)
Beliebter als Netflix und Disney? Millennials setzen auf Bitcoin
Unternehmen

Babyboomer sowie die Generationen X und Y unterscheiden sich nicht nur in ihren musikalischen und politischen Vorlieben. Jüngsten Berichten nach gehen auch ihre Interessen in Sachen Vermögensanlage in verschiedene Richtungen. Denn die auch als Millennials bekannten Vertreter der Generation Y entdecken zunehmend auf Bitcoin-basierende Anlageprodukte.

HTC, HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

HTC, HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)
Brave-Nutzerzahlen mit 10,4 Millionen auf Allzeithoch
Altcoins

Die Brave-Nutzerzahlen sind von 8,7 Millionen monatlichen aktiven Nutzern im Oktober auf ganze 10,4 Millionen aktive Nutzer im November gestiegen. Der Anstieg von 19 Prozent pusht die Brave-Nutzerzahlen auf ein neues Allzeithoch.

HTC, HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Angesagt

Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Digitales Wettrüsten: Kann die EU noch aufholen?
Kommentar

Der Rat der Europäischen Union (EU) hat eine Stellungnahme zu Stable Coins herausgegeben. Darin kommt er auch auf eine mögliche Regulierung von Bitcoin & Co. zu sprechen. Dabei wird deutlich: Die EU muss sich sputen.

Bitcoin-Kurs: Diese Modelle deuten auf einen Anstieg hin – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Die Bitcoin-Kurs-Analyse vom Bitwala Trading Team. Es gibt zwei Modelle, die auf steigende Kurse hindeuten.

Deutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Prognose
Insights

Die Deutsche Bank sieht die Zahl der Nutzer von Kryptowährungen in der kommenden Dekade auf 200 Millionen Hodlerinnen und Hodler anwachsen. Unterdessen entwickelt sich der Trend zu einer bargeldlosen Gesellschaft weiter.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: