Bitcoin, Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen

Quelle: Shutterstock

Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen

Zwar verzeichnet Bakkt im Wochenturnus Rekordzahlen. Das Gros des Bitcoin-Handelsvolumens findet allerdings nach wie vor auf klassischen Exchanges statt. Hier sind die fünf größten Bitcoin-Börsen, sortiert nach Handelsvolumen.

1. Binance

Der Aufstieg von Binance ist phänomenal. 2017 von Changpeng Zhao gegründet, hat die Börse seitdem eine Erfolgsstory hingelegt, die ihresgleichen sucht. Indes ist Binance mit einem täglichen Handelsvolumen von durchschnittlich über 1,5 Milliarden US-Dollar die mit Abstand größte Bitcoin-Börse der Welt.

Die Exchange arbeitet konstant an ihrem Ausbau: Anfang September dieses Jahres hat Binance die Krypto-Derivat-Plattform JEX akquiriert. Nutzer können daher bald Derivate wie Bitcoin Futures handeln.

2. Kraken

Mit einem täglichen Handelsvolumen von durchschnittlich 160 Millionen US-Dollar erhält Kraken die Silbermedaille auf dem Siegertreppchen der Krypto-Börsen. Nach wie vor dominiert der Bitcoin-Handel auch auf Kraken die Orderbücher: Etwa 37 Prozent fallen auf das Handelspaar BTC/US-Dollar.

Bitcoin, Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen
Der mächtige Kraken verleibt sich Interchange ein.

Bitcoin, Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Jüngst hatte Kraken Schlagzeilen gemacht, indem sie sich das Portfolio-Management-Tool Interchange einverleibt hatte. Dessen CEO ist niemand Geringeres als Bitcoin Influencer Dan Held.

3. Bitfinex

Bitfinex gilt als Problemkind unter den Krypto-Unternehmen. Im Zuge von Unstimmigkeiten rund um Tether sorgt das Unternehmen regelmäßig für Aufsehen in der Szene. Denn genau wie der Stable Coin ist auch Bitfinex eine Tochter von iFinex. Die verwandte Eigentümerstruktur könnte Bitfinex zum Verhängnis werden. Denn nach Inhalt einer Klageschrift, die die New Yorker Staatsanwältin Letitia James gegen Bitfinex führt, bediente sich das Unternehmen an Finanzreserven, die eigentlich Tether zustanden.

Bitcoin, Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen

Das Brisante: Mit der unlauteren Finanzspritze habe Bitfinex versucht, Verluste auszugleichen, die aufgrund eines Deals mit Crypto Capital entstanden waren. So wurde Bitfinex vom Betrogenen zum Betrüger.

Den Vorwürfen zum Trotz ist Bitfinex immer noch am Markt aktiv und belegt mit einem Handelsvolumen von etwa 140 Millionen US-Dollar Platz drei.

4. Gate.io

Gate.io ist eine Bitcoin-Börse, die bisher eher unter dem Radar geflogen ist. Mit einem Handelsvolumen von 66 Millionen US-Dollar pro Tag erreicht die Hongkonger Börse allerdings Platz vier auf der Liste der größten Exchanges der Welt.

Die Börse fungiert indes nicht als Fiat-Onramp; gehandelt wird daher zu 96 Prozent mit Tether (USDT).

5. KuCoin

KuCoin ist eine Krypto-Exchange, die ihren Firmensitz auf den Seychellen hat. Mit einem täglichen Handelsvolumen von 40 Millionen US-Dollar ist die Börse kaum kleiner als Gate.io.

Beliebtestes Handelspaar auf KuCoin: BTC/USDT (22 Prozent).

Zuletzt geriet die Börse ins Rampenlicht, da sie in mindestens vier Fällen kleinere Coins zum Wash Trading animiert hatte.

Disclaimer: Alle Daten stammen von Coingecko.com. Laut Unternehmensangaben sind die Handelsvolumina Wash-Trading-bereinigt.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Bitcoin, Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen
Digitales Wettrüsten: Kann die EU noch aufholen?
Kommentar

Der Rat der Europäischen Union (EU) hat eine Stellungnahme zu Stable Coins herausgegeben. Darin kommt er auch auf eine mögliche Regulierung von Bitcoin & Co. zu sprechen. Dabei wird deutlich: Die EU muss sich sputen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Bitcoin, Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen
Brave-Nutzerzahlen mit 10,4 Millionen auf Allzeithoch
Altcoins

Die Brave-Nutzerzahlen sind von 8,7 Millionen monatlichen aktiven Nutzern im Oktober auf ganze 10,4 Millionen aktive Nutzer im November gestiegen. Der Anstieg von 19 Prozent pusht die Brave-Nutzerzahlen auf ein neues Allzeithoch.

Bitcoin, Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Bitcoin, Das sind die 5 größten Bitcoin-Börsen nach Handelsvolumen
Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Angesagt

Digitales Wettrüsten: Kann die EU noch aufholen?
Kommentar

Der Rat der Europäischen Union (EU) hat eine Stellungnahme zu Stable Coins herausgegeben. Darin kommt er auch auf eine mögliche Regulierung von Bitcoin & Co. zu sprechen. Dabei wird deutlich: Die EU muss sich sputen.

Bitcoin-Kurs: Diese Modelle deuten auf einen Anstieg hin – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Die Bitcoin-Kurs-Analyse vom Bitwala Trading Team. Es gibt zwei Modelle, die auf steigende Kurse hindeuten.

Deutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Prognose
Insights

Die Deutsche Bank sieht die Zahl der Nutzer von Kryptowährungen in der kommenden Dekade auf 200 Millionen Hodlerinnen und Hodler anwachsen. Unterdessen entwickelt sich der Trend zu einer bargeldlosen Gesellschaft weiter.

Krypto-Verwahrung wider Willen: Banken üben sich als Innovationsverweigerer
Kommentar

Ab nächstem Jahr wird das Geschäft mit der Krypto-Verwahrung lizenzpflichtig. Daraus ergibt sich eine große Chance für die deutschen Banken, neue Token-Geschäftsmodelle anzubieten. Doch sind diese überhaupt darauf vorbereitet? Warum von den Banken keine Impulse hinsichtlich der Token-Ökonomie zu erwarten sind, was unsere Banken mit dem deutschen Staat gemeinsam haben und welche neuen Wettbewerber das Bankgeschäft an sich reißen. Ein Kommentar.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: