Gibraltar Stock Exchange listet Security Token

Quelle: Shutterstock

Gibraltar Stock Exchange listet Security Token

Als weltweit erste staatlich regulierte Wertpapierbörse nimmt die Gibraltar Stock Exchange (GSX) tokenisierte Vermögensanlagen ins Programm. Anleger können damit ab sofort auf einen regulierten Sekundärmarkt für den Handel mit Security Token zurückgreifen.

Die Tokenisierung von Wertanlagen wie Anleihen und Aktien erhält einen gehörigen Legitimitätsschub. Wie die GSX am gestrigen Dienstag, dem 9. April, in einer Pressemitteilung bekannt gab, listet die Börse ab heute blockchainbasierte Assets. Damit ist die GSX die erste staatlich regulierte Wertpapierbörse, auf der Anleger Security Token handeln können.

Dabei handelt es sich um Wertpapiere auf Token-Basis. Auf dem Primärmarkt emittieren Unternehmen Security Token, verzinsliche Unternehmensanleihen, über sogenannte STOs (Security Token Offerings), ein regulierter Sekundärmarkt dafür existierte jedoch lange Zeit nicht. Dies hat sich nun geändert.

Die „Demokratisierung der Finanzmärkte“

Durch die Aufnahme von Security Token ins Programm der Gibraltar Stock Exchange erhofft man sich die Generierung von mehr Liquidität. Dass dies keine unbegründete Vorstellung ist, beweist der Erfolg des ersten deutschen STOs des Kleinkreditgebers Bitbond.

Bereits seit geraumer Zeit gehört die Tokenisierung von Wertanlagen zu den wichtigsten Anwendungen im Blockchain Space. Schließlich bietet der Handel mit tokenisierten Assets einige Vorteile gegenüber klassisch verbrieften Vermögensanlagen. So ist er durch seine Peer-to-Peer-Struktur nicht an Börsenhandelszeiten gebunden, die Abwicklung ist ferner effizienter und günstiger. Entsprechend groß ist die Freude bei GSX-CEO Nick Cowan:

Dies ist ein historischer Moment für die GSX, wir haben hart daran gearbeitet, diesen Punkt zu erreichen, und wir stehen nun am Anfang einer transformativen Phase für die Kapitalmärkte. Wir haben jetzt die einmalige Chance, dass die GSX eine Vorreiterrolle im aufstrebenden digitalen Wertpapiermarkt einnimmt.

GSX auf Blockchain-Kurs

Der Landzipfel Gibraltar gehört zu den fortschrittlichsten Staaten in Sachen Krypto- und Blockchain-Adaption überhaupt. Erst im November letzten Jahres berichtete BTC-ECHO über den erfolgreichen Antrag auf Erteilung einer Börsenlizenz für die Gibraltar Blockchain Exchange (GBX), ein Tochterunternehmen der GSX.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Tech

Die älteste Bank Südkoreas entwickelt eine Sicherheitsstrategie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Shinhan Bank ging dazu eine Kooperation mit zwei weiteren Unternehmen ein. Mit Ground X beteiligt sich auch die Tochterfirma des Messenger-Marktführers in Korea daran. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung eines Private Key Management Systems für Kunden.

„Satoshi“ offenbart sich – Was ist von „The Reveal“ zu halten?
„Satoshi“ offenbart sich – Was ist von „The Reveal“ zu halten?
Szene

Laut Ivy McLemore tritt Satoshi nun an die Öffentlichkeit. In drei Artikeln soll der Erfinder von Bitcoin sich offenbaren. Wirklich glaubhaft wirkt das alles jedoch nicht, sodass man eher von einem seltsamen PR-Gag ausgehen kann.

Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein
Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein
Krypto

Alibaba reicht ein US-Patent für das Blockchain-System UBCDN ein. Das System soll Informationen vertrauensvoll kennzeichnen und verteilen. Ferner soll UBCDN übergreifend mit anderen Blockchain-Systemen funktionieren.

Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Blockchain

Der Pharma-Riese Pfizer und Biogen leiten eine gemeinsame Organisation: die Clinical Supply Blockchain Working Group (CSBWG). Die gemeinsame Arbeitsgruppe startet nun ein Proof-of-Concept-Projekt für die Optimierung der pharmazeutischen Lieferkette.

Angesagt

Das Regulierungs-ECHO – USA will Bitcoin-Steuersündern an den Kragen
Regierungen

Während das Klima in Neuseeland zunehmend krypto-freundlicher wird, schauen die Behörden in den USA künftig genauer hin. Es ist wieder viel passiert in Sachen Krypto-Regulierung.

Jenseits der 51-Prozent-Attacke: Angriffe auf Bitcoin & Co.
Wissen

Spricht man über Angriffe auf Bitcoin und andere Kryptowährungen, fällt schnell der Begriff 51-Prozent-Attacke. Sicherlich ist diese besonders schlimm, da damit unter anderem Double-Spending-Attacken möglich sind. Doch auch ohne das Neuschreiben von Blöcken kann man Bitcoin & Co. schaden.

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!