Weltpremiere: Gibraltar Blockchain Exchange erhält Börsenlizenz

Quelle: shutterstock

Weltpremiere: Gibraltar Blockchain Exchange erhält Börsenlizenz

Die Gibraltar Blockchain Exchange (GBE) erhält grünes Licht von der Börsenaufsicht des Landes. Damit ist die GBE die erste vollumfänglich lizenzierte Blockchain Exchange weltweit.

Erst im Juli dieses Jahres gründet die Gibraltar Stock Exchange (GSX) ihre Blockchain-Tochter GBX. Wie die GBX via Medium mitteilte, erteilte die gibraltarische Börsenaufsicht, Gibraltar Financial Services Commission, der Blockchain Exchange am 21. November die regulatorische Absegnung.

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein, nicht nur für die GBX, sondern auch für das Krypto-Ökosystem generell. Es ist ein bedeutender Schritt in Richtung einer sichereren und geregelten Zukunft für die Blockchain-Industrie, wobei die GBX eine Vorreiterrolle spielt“,

heißt es in der Pressemitteilung.

Investoren konnten schon vor der Lizenzierung auf der Blockchain-Tochter der Gibraltar Stock Exchange sechs verschiedene Krypto-Assets handeln, darunter Bitcoin und Ether. Nutzer können diese allerdings bisher nur mit dem Fiat-Gegenstück US-Dollar tauschen. Wie GBX mitteilt, plant die Börse jedoch die baldige Erweiterung der Trading-Pairs:

„In naher Zukunft ist auch geplant, eine größere Anzahl von Fiat-Onboarding-Optionen sowie eine umfangreichere Liste von Tauschpaaren anzubieten.“

Für eine fortschreitende Integration von Krypto-Assets in die traditionellen Finanzmärkte ist die Lizenzierung durch die Börsenaufsicht ein positives Signal. Schließlich lassen sich institutionelle Investoren häufig von der unregulierten Struktur der Krypto-Märkte abschrecken. Der Trend geht allerdings klar in Richtung einer Professionalisierung dieser Märkte. Zu beobachten ist dies an Meldungen wie der Ankündigung des Krypto-Trading-Desks von Fidelity, den BAKKT Bitcoin Futures und ganz aktuell der Genehmigung eines Krypto-ETP in der Schweiz.

Blockchain-Hub am Südzipfel Europas

Dass die Lizenz bereits sechs Monate nach Beantragung erteilt werden konnte, ist auf die mustergültige Blockchain-Regulierung in Gibraltar zurückzuführen. Das Land geriert sich als Vorzeigebeispiel für die Anziehung von Blockchain-Unternehmen; schließlich hat die Regierung des britischen Überseegebiets bereits Anfang dieses Jahres die europaweit umfänglichste Blockchain-Regulierung auf den Weg gebracht. Bis Juli 2018 hatten sich in dem 34.000-Einwohner-Staat sodann 35 Unternehmen um eine Geschäftslizenz in dem Kleinstaat beworben.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Das Regulierungs-ECHO KW49: Balanceakt in den USA – Über das Für und Wider von Kryptowährungen
Das Regulierungs-ECHO KW49: Balanceakt in den USA – Über das Für und Wider von Kryptowährungen
Regulierung

Die Options- und Futures-Kommission der USA fragt sich: Was sind Smart Contracts?

Bitcoin ETF: SEC vertagt Entscheidung erneut
Bitcoin ETF: SEC vertagt Entscheidung erneut
Regulierung

Bitcoin ETF werden vorerst nicht genehmigt. Denn die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC beschloss am 7.

New York: DFS erlaubt Signature Bank Blockchain-Service
New York: DFS erlaubt Signature Bank Blockchain-Service
Regulierung

Die New Yorker Finanzaufsicht gestattet es der Signature Bank, ihren Service durch den Einsatz der Blockchain-Technologie zu verbessern.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    UNICEF vergibt 100.000 US-Dollar an Blockchain-Start-ups
    UNICEF vergibt 100.000 US-Dollar an Blockchain-Start-ups
    Funding

    Im Januar rief das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen einen Wettbewerb aus, bei dem sich humanitär orientierte Blockchain-Start-ups um Finanzmittel durch den UNICEF bewerben konnten.

    KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
    KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
    Altcoins

    Das Cybersecurity-Unternehmen Check Point legt in einem Research-Artikel die Erkenntnisse über den neusten Cryptojacker offen.

    Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
    Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
    Krypto

    In einem YouTube-Statement gab TenX-Gründer Julian Hosp den Startschuss für die lang ersehnten Kreditkarten.

    Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
    Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
    Unternehmen

    Bitmain sieht sich aufgrund sinkender Umsätze dazu gezwungen, ein Forschungszentrum in Israel zu schließen.

    Angesagt

    YGC: 200-Millionen-US-Dollar für aktive Blockchain-Projekte
    Funding

    Nach den Verheißungen des Bullenmarkts 2017 haben Krypto- und Blockchain-Start-ups im Laufe des Jahres 2018 hochskaliert.

    MasterCard: Patentanmeldung für Bitcoin-Mixer wirft Fragen auf
    Unternehmen

    Die Kreditkartengesellschaft MasterCard meldet ein Patent für eine Art Bitcoin-Mixer an.

    Podcast: IOHK Mathematiker erklärt Cardano
    Altcoins

    Cardano hat eine ähnliche Vision wie Bitcoin: Finanzdienste für jedermann.

    Japan: Opposition fordert Steuererleichterungen für Krypto-Anleger
    Regierungen

    Das Halten und Handeln von Kryptowährungen soll steuerlich besser berücksichtigt werden, fordert Oppositionsmitglied Takeshi Fujimaki.