eBay zieht Bitcoin als Zahlungsmittel ernsthaft in Erwägung

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/may-2016-berlin-logo-band-ebay-655382371?src=CMb2OjxXp8QmI4T_gidXAQ-1-18

eBay zieht Bitcoin als Zahlungsmittel ernsthaft in Erwägung

Nach Aussage eines leitenden Managers zieht die Handelsplattform eBay ernsthaft in Erwägung, den Bitcoin als Zahlungsmethode zu akzeptieren. Mit dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft wird es aber nichts mehr. Wie Yahoo! Finance berichtet, könne es bis zur Einführung noch ein wenig dauern.

Zum Thema Bitcoin gibt es bei eBay eigentlich nichts, was es nicht gibt. Neben unzähligen Büchern, BTC-Plastikkarten, T-Shirts, Sammelmünzen, USB-Sticks und verschiedenster Hardware wie Mining-Netzteile u. v. m. fehlt eigentlich nur das Wichtigste: nämlich die Bezahlung per Bitcoin selbst.

Diesbezüglich könnte sich demnächst etwas ändern, denn Scott Cutler, der Senior Vice President der Konzernzentrale in San Francisco, sagte gegenüber Yahoo! Finance, dass man bei eBay ernsthaft darüber nachdenkt, den Bitcoin als Zahlungsmittel einzusetzen. Gleichzeitig zügelt Cutler allzu hohe Erwartungen. Ganz so weit sei es jetzt noch nicht.

Wie das Nachrichtenmagazin berichtet, habe die Aktie des Wettbewerbers Overstock.com (OSTK) seit Anfang 2014 um 250 % zugelegt. Als Overstock den Bitcoin als Zahlungsmittel am 9. Januar 2014 als erster großer US-Handelsplatz einführte, wurden innerhalb von 22 Stunden 800 Bestellungen mit einem Gesamtwert von 126.000 US-Dollar abgewickelt und mit dem BTC bezahlt. Das war ein Plus von 4,33 %. Nach dem anfänglichen Hype, der von den Medien erzeugt wurde, war die Bezahlung per Kryptowährung wieder rückläufig. Im Mai 2014 gab Overstock-CEO Patrick Byrne bekannt, der Anteil liege bei unter einem Prozentpunkt. Weitaus optimistischer äußerte sich Jack Dorsey im Oktober. Der Chef des Mobil-Bezahldienstes Square, der auch Twitter leitet, sagte Yahoo!, dass es bei Bezahllösungen nichts Mächtigeres auf dem Markt gebe als digitale Währungen.

eBay & Bitcoin – eine Win-Win-Situation?

Die Handelsplattform eBay ist seit jeher einem enormen Konkurrenzdruck durch Amazon & Co. ausgesetzt. Von daher wäre eine Ausweitung der angebotenen Zahlungsmittel eine realistische Chance, höhere Umsätze zu generieren. Wie hoch das Umsatzplus auf Dauer sein wird, bleibt natürlich abzuwarten. Für den Bitcoin wäre die Einführung durch eBay eine waschechte Sensation. Sie würde ihn von jetzt auf gleich von seiner Nerd-Ecke, wo er mal war, mitten in den Mainstream transportieren.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
Bitcoin

Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin

Aus dem vom Bitcoin Podcast Crypto Voices veröffentlichten Bericht zur monetären Basis geht hervor, dass Bitcoin bereits jetzt die zwölftgrößte Währung ist.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Angesagt

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: