Durchbruch bei der Bitcoin-Skalierung

Quelle: © peshkova - Fotolia.com

Durchbruch bei der Bitcoin-Skalierung

Kaum zu glauben, aber es soll zu einer Lösung in der Bitcoin-Skalierung auf der Consensus-Konferenz in New York gekommen sein.

Wie mehrere Medien berichten, haben sich die Schwergewichte im Blockchain-Ökosystem zusammengesetzt und einen Konsens gefunden. Der Bitcoin reagiert entsprechend positiv und kann die Rally weiter fortsetzen.

Nach Medienaussagen sollen unter anderem folgende Bitcoin-Vertreter am Konsens beteiligt gewesen sein: Barry Silbert (Digital Currency Group), Roger Ver (Btcoin.com), Jihan Wu (Bitmain) und Valery Vavilov (BitFury).

Sie alle haben dem SegWit-Ansatz zur Skalierung zugestimmt – mit sofortiger Gültigkeit. Darüber hinaus haben sie direkt einen Countdown zu einem weiteren Hard Fork festgelegt. Dieser sieht eine Skalierung der Blöcke von 1 MB auf dann 2 MB vor.

Mit diesen Maßnahmen könnte die leidige Bitcoin-Skalierungsdebatte, die uns schon seit Jahren quält, endlich ein Ende finden. Ein schnelles Ende ist auch mehr als notwendig, da das Bitcoin-Netzwerk gegenwärtig vollkommen überlastet ist und die Transaktionskosten sowie Zeiten in die Höhe schießen.

Wer mehr über die gewählte Skalierungsmethode Segregated Witness (SegWit) erfahren möchte, dem können wir einen einführenden Artikel von uns an die Hand geben.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live
Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live
Bitcoin

Blockstream kommt ihrer Vision, Bitcoin über Satelliten durchs All zu schießen, ein bisschen näher.

Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Bitcoin

BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

Gesund durch den Bärenmarkt: Dominanz der großen Bitcoin Mining Pools nimmt ab
Gesund durch den Bärenmarkt: Dominanz der großen Bitcoin Mining Pools nimmt ab
Bitcoin

Im Zuge des Bärenmarktes mehren sich die Berichte über notgedrungene Abschaltungen von Minern.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Sponsored

    Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Blockchain

    Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Insights

    Auch wenn längst nicht jeder Science-Fiction-Filme schaut, begegnen uns Roboter immer häufiger im Alltag.

    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    Altcoins

    Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

    Angesagt

    Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
    Ethereum

    Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

    Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
    Invest

    Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

    OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
    Blockchain

    In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.