Dubai: „Digital Silk Road“ soll globalen Handel revolutionieren

Quelle: Sheikh Zayed road intersection in modern Dubai city,Dubai,United Arab Emirates via Shutterstock

Dubai: „Digital Silk Road“ soll globalen Handel revolutionieren

Mit dem neuesten Projekt „Digital Silk Road“ will Dubai die Blockchain-Technologie dazu nutzen, um den globalen Handel radikal zu vereinfachen. Zudem will sich Dubai damit an die Spitze der fortschrittlichsten Städte katapultieren. 

Dubai wurde bereits 2017 mit dem City Award für das Projekt Dubai Blockchain Strategy geehrt. Das Ziel dieses Vorhabens ist es, bis 2020 die erste Stadt der Welt zu werden, die auf der Blockchain basiert. Nun hat Dubai das nächste große Projekt vorgestellt, das die Blockchain nutzen soll. Vielleicht ist der Name „Digital Silk Road“ dabei nicht sehr klug gewählt. Dieser weckt zwar Assoziationen an den Online-Schwarzmarkt „Silk Road“, hat aber mit dem Darknet rein gar nichts zu tun. Stattdessen soll die „digitale Seidenstraße“ das globale Handelssystem mithilfe der Blockchain-Technologie vereinfachen.

Mit der Blockchain ins Zentrum der Welt

Die Dubai Future Foundation hat mithilfe der Industrie- und Handelskammer Dubais die„Digital Silk Road“ ins Leben gerufen, um die Schwächen des weltweiten Handelssystems zu beseitigen. So soll es „durch digitale Transformation und Prozessautomatisierung“ die Lieferketten transparenter gestalten. Die Blockchain-Technologie soll dafür sorgen, dass man geschäftliche Transaktionen vereinfachen und den Handel mit gefälschten Waren reduzieren kann. Vor allem erhofft man sich, in diesem Zuge die aktuellen Handelsbarrieren zu überwinden. Diese bestehen in erster Linie in den hohen Kosten, der fehlenden Transparenz, der Diversifizierung der Gesetzgebung und der mangelnden Sicherheit bei Geschäftstransaktionen. Insbesondere die Transparenz der Blockchain soll dazu dienen, allen Parteien jederzeit alle Informationen zur Verfügung zu stellen.

Das Projekt ist eine von mehreren Dubai-10X-Initiativen, die Sheikh Hamdan bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Kronprinz von Dubai und Vorsitzender des Kuratoriums der Dubai Future Foundation, während der sechsten Ausgabe des World Government Summit im Februar 2018 ins Leben gerufen hat. Die Mission dieser Initiativen besteht darin, Dubais Technologie zehn Jahre vor der anderer Städten der Welt zu platzieren.

Der Geschäftsführer und Präsident der Industrie- und Handelskammer Dubais Hamad Buamim erklärte gegenüber Khaleej Times:

„Der Dubai-10X-Ansatz bietet eine Möglichkeit, alle Herausforderungen und aktuellen Beschränkungen des Handelssektors durch die Einführung eines einzigartigen Systems zu überwinden. […] Wir konnten ein Projekt entwickeln, das auf die Vision der Initiative ausgerichtet ist und Dubais Bedarf an einer Plattform erfüllt, die einen kosteneffizienteren, sichereren und schnelleren Handel ermöglicht. Wir können alle Hindernisse und unnötigen Verfahren vermeiden und unsere Rolle als eine Handelskammer mit den neuesten Technologien wie der der Blockchain festigen.“

Wie die Ambitionen der dubaiischen Regierung, mit der Blockchain-Technologie die smarteste und fortschrittlichste Stadt der Welt zu werden, den globalen Handel tatsächlich revolutionieren wird, bleibt abzuwarten. Wir werden aber auch gespannt auf die Reaktionen anderer Länder blicken.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin Whitepaper (Deutsche Fassung gedruckt)

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Libra: Finanzminister Scholz sieht staatliches Geldmonopol in Gefahr
Libra: Finanzminister Scholz sieht staatliches Geldmonopol in Gefahr
Politik

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich kritischen gegenüber Facebooks Währungsplänen geäußert. Privatwährungen seien ein „Risiko für die staatliche Hoheitsgewalt“, so der Minister.

US-Finanzminister: Bitcoin ist Frage der nationalen Sicherheit
US-Finanzminister: Bitcoin ist Frage der nationalen Sicherheit
Politik

Steven Mnuchin, Finanzminister der Vereinigten Staaten von Amerika, unterstützt die Haltung Donald Trumps zu Bitcoin, dem Facebook Coin Libra und anderen Kryptowährungen. In einer Pressekonferenz teilte der ehemalige Goldman-Sachs-Mitarbeiter die Haltung der US-Regierung zu Kryptowährungen mit.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

IWF: Digitales Geld könnte Cash und Bankeinlagen ersetzen
IWF: Digitales Geld könnte Cash und Bankeinlagen ersetzen
Politik

Der Internationale Währungsfonds (IWF) publizierte ein Papier zur Zukunft digitaler Geldsysteme. Darin sieht die Organisation klassische Banken und Kreditkartenanbieter in Konkurrenz mit neuen Formen von Geldkonzepten. Die digitalen Währungen können in der Zukunft möglicherweise sogar etablierte Strukturen ersetzen. Weiterhin warnt der IWF vor den Risiken für die Finanzstabilität und den Verbraucherschutz. Weitere Publikationen zu dem Thema werden folgen.

Wie Daimlers Mobility Blockchain Platform Uber das Wasser abgreifen will
Wie Daimlers Mobility Blockchain Platform Uber das Wasser abgreifen will
Blockchain

Daimler startet mit einer Reihe von Blockchain-Start-ups die Mobility Blockchain Platform. Über die Verheißungen der Plattform-Ökonomie und einen übermächtigen Konkurrenten.

Die Blockchain-Industrie boomt: IBM führt mit Patenten
Die Blockchain-Industrie boomt: IBM führt mit Patenten
Tech

Die USA konkurriert mit China um den Titel des Patentweltmeisters im Blockchain-Sektor. Der amerikanische Tech-Riese IBM konnte die Anzahl seiner Blockchain-Patente im Vergleich zum Vorjahr verdreifachen. Dieses und andere Zeichen sprechen eine deutliche Sprache: In der Blockchain-Industrie schlummert gewaltiges Potential.

Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Sicherheit

Der Binance-Hack im Mai 2019 verunsicherte die Krypto-Szene. Ein Coinfirm-Report legt nahe, dass die gestohlenen Bitcoin von Wallet zu Wallet wandern. Ein Teil der Aktivität deutet darauf hin, dass die Hacker ihre erbeuteten Coins in andere Kryptowährungen umwandeln. Der Binance-Hack gehört zu den spektakulärsten Cyber-Attacken der Kryptoszene in den letzten Monaten.

Angesagt

Libra: Finanzminister Scholz sieht staatliches Geldmonopol in Gefahr
Politik

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich kritischen gegenüber Facebooks Währungsplänen geäußert. Privatwährungen seien ein „Risiko für die staatliche Hoheitsgewalt“, so der Minister.

Bitcoin-Kurs fällt, Facebook-Coin unter Beschuss des US-Senats
Krypto

Der Bitcoin-Kurs musste in den vergangenen 24 Stunden über 10 Prozent an Stärke einbüßen. Zeitlich fällt das mit einer Anhörung von Facebooks Blockchain-Verantwortlichem David Marcus zusammen. Die geplante Kryptowährung des Zuckerberg-Konzerns wurde stark kritisiert.

Blockchain und Mobilität: Siemens will Carsharing optimieren
Blockchain

Die Automobilindustrie und der Verkehrssektor bieten für die Distributed Ledger Technolgy (DLT) ein großes Potenzial an Anwendungsmöglichkeiten. Logistik, Frachtpapiere, elektrisches Laden oder selbstfahrende Autos sind nur einige Beispiele. Siemens will die Blockchain-Technologie nun für seinen Geschäftsbereich Mobility einsetzen – mit einem Trendthema als Use Case.

Warum die USA viel größere Probleme als Bitcoin hat – die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Das US-Finanzministerium sieht Bitcoin, Libra und andere Kryptowährungen als eine Frage der nationalen Sicherheit an. Doch was ist mit dem US-Dollar? Die Lage am Mittwoch.

Du bist Anfänger und möchtest einfach in Bitcoin & Krypto investieren? Wir empfehlen eToro!

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: