Dubai möchte bis 2020 erste Blockchain-City werden

Quelle: © Rakesh - Fotolia.com

Dubai möchte bis 2020 erste Blockchain-City werden

Dubai möchte die erste Stadt der Welt sein, die auf der Blockchain basiert. Dazu fördert sie Startups und neue Ideen.

Im Oktober 2016 hatte das Smart Dubai Office (SDO) die SDO Blockchain Challenge eröffnet, um Startups für die Entwicklung neuer Ideen mit der Blockchain zu begeistern. Auf diese Initiative folgen jetzt weitere Lippenbekenntnisse der Stadt zum Thema der Blockchain.

Initiative forscht in enger Zusammenarbeit mit der Regierung

Das SDO wurde neben einem Startup-Inkubator und einem Seed-Investor von der Regierung der Vereinigte Arabische Emirate mitgegründet. Ganz offen erklärt man nun, dass man die Vision einer Blockchain-basierten Stadt verfolgt.
Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Leiter des SDO, glaubt daran, dass die Blockchain viel mehr als nur finanzielle Probleme lösen kann und dadurch große Mehrwerte für die Industrie in den VAE bietet.

Von offizieller Seite des 1776 erklärt man:

Dubai hat im Oktober 2016 eine stadtweite Blockchain-Strategie entworfen, mit dem Ziel, bis 2020 die erste Blockchain-basierte Stadtzu werden. SDO und 1776 erwarten bahnbrechende Blockchain-Anwendungen für jede Art von Industrie. Die Blockchain hat das Potenzial, das Leben der Menschen zu verbessern und Dubai möchte die führende Kraft sein, um diese Anwendungen nach vorn zu bringen.

Arbeit an ersten Projekten bereits begonnen

Erste Untersuchungen habe man bereits begonnen, heißt es in Medienberichten über das Blockchain 2020 Projekt in Dubai.

Außerdem arbeitet das SDO bereits an einer Plattform für Startups, auf der man Entrepreneure und Entwickler zusammenführen und gleichzeitig mit Branchengrößen aus der Industrie, sowie Investoren, verbinden möchte.

Bis zum 13. April können sich Startups dafür bewerben, um später die Unterstützung der Initiative genießen zu können. Während der Bewerbungsphase werden sie gleich von Startuperfahrenen Mentoren und Experten von 1776 unterstützt. Dass es die Politik in Dubai ernst meint, wird auch durch ihre Unterstützung klar: Teilnehmern erstattet sie sogar die Reisekosten und bietet kostenlose Unterkünfte.

In der Vergangenheit hatten einige Blockchain-Startups bereits Investments von regierungsnahen Investoren und Firmen erhalten. Hypergive, ebenfalls aus Dubai, hatte kürzlich den 2017 Year of Giving Award gewonnen. Sie wollten mit ihrer Idee gegen den Hunger ankämpfen.

Meinung des Autors (Max):

Es ist erstaunlich, welch eine starke Initiative Dubai ergreift, um Blockchain-Technologien nach vorn zu bringen und sich eine gute Einstiegsposition im immer stärker umkämpften Umfeld zu sichern. Möglicherweise sieht die Regierung die Technologie als eine geeignete Möglichkeit, um sich in einem Geschäftsfeld für die Zukunft zu etablieren, das bisher relativ geringe Eintrittsbarrieren bietet.

Ob sich wirklich in der Kürze der Zeit unser aller Leben durch die Blockchain verbessern wird, wird die Zeit zeigen.

BTC-ECHO

Englische Originalfassung von Joseph Young via CoinTelegraph

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

IWF: Digitales Geld könnte Cash und Bankeinlagen ersetzen
IWF: Digitales Geld könnte Cash und Bankeinlagen ersetzen
Politik

Der Internationale Währungsfonds (IWF) publizierte ein Papier zur Zukunft digitaler Geldsysteme. Darin sieht die Organisation klassische Banken und Kreditkartenanbieter in Konkurrenz mit neuen Formen von Geldkonzepten. Die digitalen Währungen können in der Zukunft möglicherweise sogar etablierte Strukturen ersetzen. Weiterhin warnt der IWF vor den Risiken für die Finanzstabilität und den Verbraucherschutz. Weitere Publikationen zu dem Thema werden folgen.

Reaktion auf Libra: US-Demokraten wollen Konzern-Währungen untersagen
Reaktion auf Libra: US-Demokraten wollen Konzern-Währungen untersagen
Politik

Die Demokraten im US-Kongress sind besorgt im Hinblick auf Facebook’s geplante Kryptowährung Libra. Bedeuten derartige Projekt ein zu viel an Macht für Unternehmen? Die Abgeordneten wollen dies erst gar nicht rausfinden. Statt dessen soll ein Gesetz digitalen Konzern-Währungen den Riegel vorschieben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

IWF: Digitales Geld könnte Cash und Bankeinlagen ersetzen
IWF: Digitales Geld könnte Cash und Bankeinlagen ersetzen
Politik

Der Internationale Währungsfonds (IWF) publizierte ein Papier zur Zukunft digitaler Geldsysteme. Darin sieht die Organisation klassische Banken und Kreditkartenanbieter in Konkurrenz mit neuen Formen von Geldkonzepten. Die digitalen Währungen können in der Zukunft möglicherweise sogar etablierte Strukturen ersetzen. Weiterhin warnt der IWF vor den Risiken für die Finanzstabilität und den Verbraucherschutz. Weitere Publikationen zu dem Thema werden folgen.

Wie Daimlers Mobility Blockchain Platform Uber das Wasser abgreifen will
Wie Daimlers Mobility Blockchain Platform Uber das Wasser abgreifen will
Blockchain

Daimler startet mit einer Reihe von Blockchain-Start-ups die Mobility Blockchain Platform. Über die Verheißungen der Plattform-Ökonomie und einen übermächtigen Konkurrenten.

Die Blockchain-Industrie boomt: IBM führt mit Patenten
Die Blockchain-Industrie boomt: IBM führt mit Patenten
Tech

Die USA konkurriert mit China um den Titel des Patentweltmeisters im Blockchain-Sektor. Der amerikanische Tech-Riese IBM konnte die Anzahl seiner Blockchain-Patente im Vergleich zum Vorjahr verdreifachen. Dieses und andere Zeichen sprechen eine deutliche Sprache: In der Blockchain-Industrie schlummert gewaltiges Potential.

Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Sicherheit

Der Binance-Hack im Mai 2019 verunsicherte die Krypto-Szene. Ein Coinfirm-Report legt nahe, dass die gestohlenen Bitcoin von Wallet zu Wallet wandern. Ein Teil der Aktivität deutet darauf hin, dass die Hacker ihre erbeuteten Coins in andere Kryptowährungen umwandeln. Der Binance-Hack gehört zu den spektakulärsten Cyber-Attacken der Kryptoszene in den letzten Monaten.

Angesagt

Libra: Finanzminister Scholz sieht staatliches Geldmonopol in Gefahr
Politik

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich kritischen gegenüber Facebooks Währungsplänen geäußert. Privatwährungen seien ein „Risiko für die staatliche Hoheitsgewalt“, so der Minister.

Bitcoin-Kurs fällt, Facebook-Coin unter Beschuss des US-Senats
Krypto

Der Bitcoin-Kurs musste in den vergangenen 24 Stunden über 10 Prozent an Stärke einbüßen. Zeitlich fällt das mit einer Anhörung von Facebooks Blockchain-Verantwortlichem David Marcus zusammen. Die geplante Kryptowährung des Zuckerberg-Konzerns wurde stark kritisiert.

Blockchain und Mobilität: Siemens will Carsharing optimieren
Blockchain

Die Automobilindustrie und der Verkehrssektor bieten für die Distributed Ledger Technolgy (DLT) ein großes Potenzial an Anwendungsmöglichkeiten. Logistik, Frachtpapiere, elektrisches Laden oder selbstfahrende Autos sind nur einige Beispiele. Siemens will die Blockchain-Technologie nun für seinen Geschäftsbereich Mobility einsetzen – mit einem Trendthema als Use Case.

Warum die USA viel größere Probleme als Bitcoin hat – die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Das US-Finanzministerium sieht Bitcoin, Libra und andere Kryptowährungen als eine Frage der nationalen Sicherheit an. Doch was ist mit dem US-Dollar? Die Lage am Mittwoch.

Du bist Anfänger und möchtest einfach in Bitcoin & Krypto investieren? Wir empfehlen eToro!

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: