Bitcoin Debit, BREAKING: Probleme bei Bitcoin Debitkarten – was steckt dahinter?

Quelle: cut credit card via Shutterstock

BREAKING: Probleme bei Bitcoin Debitkarten – was steckt dahinter?

Seit gestern Abend berichten verschiedene Seiten, dass es Probleme bei den Zahlungen mit Bitcoin Debitkarten wie Bitwala, TenX, Mobi Probleme auftreten – was dahinter steckt.

Bitcoin Debitkarten erfreuen sich einer großer Beliebtheit, ist mit diesen doch eine einfache Verwendung als Zahlungsmittel an jeder Debitkarten akzeptierenden Stelle möglich. Entsprechend finden Karten verschiedener Anbieter wie Bitwala, TenX, BitPay unter Leuten, die in Bitcoin nicht nur einen Store of Value, sondern ein wirkliches Zahlungsmittel sehen, große Akzeptanz.

Damit derartige Debitkarten wie andere Karten verwendet werden können, müssen die Anbieter derselben mit Kreditkarten-Dienstleistern zusammenarbeiten. VISA und MasterCard sind dabei die zwei größten Unternehmen, weshalb sich Kooperationen mit diesen anbieten.

Natürlich führt das zu einer Abhängigkeit von diesen Dienstleistern seitens der Unternehmen hinter den Bitcoin Debitkarten. Diese Abhängigkeit hat sich nun zu einem großen Problem entwickelt, so hat Bitwala gegenüber BTC-ECHO ein Statement abgegeben:

“Die heutige Entscheidung von Visa ist ein klares Zeichen, dass traditionelle Finanzdienstleister nicht daran interessiert sind, zum Wachstum der Krypto-Industrie und der Krypto-Wirtschaft beizutragen. Im Moment sind unsere Kunden unsere oberste Priorität und wir arbeiten daran, den betroffenen Nutzern zu helfen.”


Bitcoin Debit, BREAKING: Probleme bei Bitcoin Debitkarten – was steckt dahinter?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Doch Bitwala ist mit diesen Problemen nicht alleine: Auch TenX scheint betroffen zu sein. Heute Morgen schrieben sie, dass Zahlungen mit der TenX-Karte aktuell nicht möglich sind. Sie berufen sich dabei auf Gespräche mit ihrer emittierenden Bank WaveCrest, die für die europäischen Bitcoin Debitkarten zuständig ist. In einem jüngsten Announcement hat Julian Hosp, CEO von TenX erklärt, dass Visa WaveCrest die Lizenz zur Aktivierung der Karten entzogen hat. Dramatisch soll dieses Problem jedoch nicht sein; schließlich hielt TenX schon länger nach einer neuen emittierenden Bank Ausschau. Alles in allem sieht es nach einem Problem aus, dass sich zwischen Visa und WaveCrest abspielt. Inwiefern die Involvierung von Kryptowährungen eine Rolle spielt, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht zweifelsfrei beurteilt werden.

BitPay hat ein längeres Statement verfasst, nach dem die BitPay Card außerhalb der Vereinigten Staaten nicht genutzt werden kann. Auch BitPay führt die Probleme auf den Anbieter WaveCrest zurück, der von Visa die Anordnung bekommen hat, alle Visa Debit Accounts zu stoppen. Der amerikanische Bitcoin Debitkarten-Anbieter schließt sein Announcement jedoch hoffnungsvoll ab:

“We expect to be back in your country soon. As part of our commitment to BitPay Card users, we will send you an email when the BitPay Card becomes available in your country again.”

Nachtrag: Der BTC-ECHO-Redaktion liegt inzwischen ein Kommentar seitens der Pressestelle VISA Deutschland vor:

“Die Entscheidung von Visa bezieht sich ausschließlich auf WaveCrest, keinesfalls auf die gesamte Krypto-Industrie bzw. Krypto-Wirtschaft. Wir können bestätigen, dass der Lizenzvertrag von Visa mit WaveCrest beendet wird und alle Visa Kartenprogramme von WaveCrest eingestellt werden. Visa ist der Sicherheit seines Bezahlsystems verpflichtet. Die Einhaltung der Visa Regeln ist für die Gewährleistung der Sicherheit und Integrität des Visa Zahlungssystems von entscheidender Bedeutung. Die Kartenprogramme unserer Emittenten müssen unseren Lizenzbestimmungen sowie allen geltenden Gesetzen entsprechen.”

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin Debit, BREAKING: Probleme bei Bitcoin Debitkarten – was steckt dahinter?
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Bitcoin Debit, BREAKING: Probleme bei Bitcoin Debitkarten – was steckt dahinter?
Australische Drogenfahnder sichern Krypto-Assets in Millionenhöhe
Bitcoin

In einem Paket sichergestellte Drogen brachten australische Ermittler auf die Spur eines Rekordfundes. Wie es zur größten Beschlagnahmung von Krypto-Assets in der Geschichte des Landes kam.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin Debit, BREAKING: Probleme bei Bitcoin Debitkarten – was steckt dahinter?
DeFi: Was ist Komodo – und was kann seine AtomicDEX?
Altcoins

Stresstest und Stable Coins: Die dezentrale Börse AtomicDEX der Komodo-Plattform sorgte in den letzten Wochen für Schlagzeilen. Die Möglichkeit, P2P-Handel per dezentraler App (dApp) durchzuführen, scheint an Beliebtheit zu gewinnen. Auch in technischer Hinsicht entwickelt sich Komodo weiter, denn Mitte Dezember soll Version 0.5.0 herauskommen.

Bitcoin Debit, BREAKING: Probleme bei Bitcoin Debitkarten – was steckt dahinter?
Interview mit Finoa Co-Founder Christopher May zur Zukunft der Token-Verwahrung
Interview

Mit zunehmender Regulierung und Professionalisierung im Bereich der digitalen Assets stellt sich die Frage, wie eine sichere und regulierte Aufbewahrung von Token aussehen kann. Der Token-Verwahrservice Finoa aus Berlin gibt eine Antwort und bietet primär institutionellen Kunden an, die Token-Aufbewahrung zu übernehmen. Welche Gründe für eine professionelle Custody (Verwahrung) sprechen, was die Fallstricke aktuell sind und wie sich der Markt für Token-Verwahrstellen in den kommenden Jahren entwickeln kann, hat uns Christopher May, Co-Founder von Finoa, in einem persönlichen Interview erzählt.

Bitcoin Debit, BREAKING: Probleme bei Bitcoin Debitkarten – was steckt dahinter?
Newsflash: Die Top Bitcoin, IOTA & Blockchain News der Woche
Kolumne

Willkommen zu unserem Newsflash. Die Top Bitcoin, IOTA und Blockchain News der Woche.

Bitcoin Debit, BREAKING: Probleme bei Bitcoin Debitkarten – was steckt dahinter?
Beliebter als Netflix und Disney? Millennials setzen auf Bitcoin
Unternehmen

Babyboomer sowie die Generationen X und Y unterscheiden sich nicht nur in ihren musikalischen und politischen Vorlieben. Jüngsten Berichten nach gehen auch ihre Interessen in Sachen Vermögensanlage in verschiedene Richtungen. Denn die auch als Millennials bekannten Vertreter der Generation Y entdecken zunehmend auf Bitcoin-basierende Anlageprodukte.

Angesagt

My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Brave-Nutzerzahlen mit 10,4 Millionen auf Allzeithoch
Altcoins

Die Brave-Nutzerzahlen sind von 8,7 Millionen monatlichen aktiven Nutzern im Oktober auf ganze 10,4 Millionen aktive Nutzer im November gestiegen. Der Anstieg von 19 Prozent pusht die Brave-Nutzerzahlen auf ein neues Allzeithoch.

Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: