BITREAL: Was es über den neuen Krypto-Fonds zu wissen gibt

Chiara Bachmann

von Chiara Bachmann

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Chiara Bachmann

Chiara Bachmann studiert im Master Wirtschaft & Recht mit Schwerpunkt Finance an der Hochschule Aschaffenburg. Sie interessiert sich nicht nur für Anwendungen in der Finanzbranche, sondern auch für den gesellschaftlichen Wandel, den die Blockchain mit sich bringen kann. Es ist ihr eine besondere Herzensangelegenheit auch Frauen für die Thematik zu begeistern.

Teilen

Quelle: Businessman puts a coin in the house. The concept of investing in real estate. via shutterstock

BTC9,537.16 $ -0.21%

Die BITREAL Capital GmbH in München erhielt kürzlich eine Vertriebszulassung von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Bei der BITREAL Capital GmbH handelt es sich um einen in 2017 gegründeten Fondsinitiator und Innovator im Bereich Spezial AIF.
Der BITREAL Real Estate Blockchain Opportunities Fund 1

ong>ITREAL Capital GmbH handelt es sich um einen in 2017 gegründeten Fondsinitiator und Innovator im Bereich Spezial AIF.

Der BITREAL Real Estate Blockchain Opportunities Fund 1

Inhalt der Registrierung ist der BITREAL Real Estate Blockchain Opportunities Fund 1 (BREBCO1). Der BREBCO1 fällt unter die Kategorie alternativer Investmentfonds. Weiterhin ist er auf ein Eigenkapitalvolumen von 40 Mio. Euro ausgelegt. Investoren können ihr Geld ab einer Anlagesumme von 500.000 Euro anlegen. Damit ist der Fonds offen für semi-professionelle sowie professionelle Anleger.

Die Besonderheit liegt darin, dass der Fonds Kryptowährungen mit AA-Gewerbeimmobilien (teilfinanziert durch Bankdarlehen) vereint. Somit besteht hier eine Kombination aus einem sicheren und einem risikobehafteten Bestandteil. Ein weiteres Merkmal stellt die Einzahlungsmöglichkeit dar: Der Fonds kann nicht nur mit Fiat, sondern auch mit Kryptowährungen ausgestattet werden. Dasselbe gilt auch für die Auszahlung: Auch hier kann man zwischen Fiat oder Kryptowährungen wählen.

„Durch die enge Zusammenarbeit mit Regulierungsbehörden und international führenden Wirtschafts- und Steuerkanzleien ermöglichen wir einen seriösen Einstieg in diese immer mehr an Bedeutung gewinnende Assetklasse“,

erklärt Boris Hardi, Managing Partner.

Weitere regulierte Krypto-Fonds

Der BREBCO1 ist nicht der erste regulierte Krypto-Fonds. Die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein hat den Postera Fund – Crypto 1 reguliert, der Krypto-Assets wie Bitcoin, Ether & Co. in seinem Portfolio beinhaltet. Der als AIF konzipierte Fonds wird von der Independent Fund Management AG verwaltet und ist nach den Vorgaben der europäischen Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM-RL) aufgelegt. Allerdings bildet auch hier eine Mindestanlage von 50.000 Euro eine Eintrittshürde.

Darüber hinaus existiert die Blockwall Management GmbH, die bereits einen geschlossenen Fonds Blockwall Capital I GmbH & Co. KG für Krypto-Investments aufgelegt hat. BTC-ECHO hat den Managing General Partner Laurenz Apiarius dazu befragt. Jedoch bestand auch hier ein Mindestinvestment von 200.000 Euro.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.