Anzeige
Bitmain IPO: Börse Hongkong gibt sich skeptisch

Quelle: Shutterstock

Bitmain IPO: Börse Hongkong gibt sich skeptisch

Die starke Abhängigkeit vom Bitcoin-Markt könnte den geplanten Börsengang vom Mining-Giganten Bitmain gefährden. Offenbar schreckt die hohe Volatilität des Mining-Geschäfts die Hong Kong Stock Exchange davor ab, als erste ein Unternehmen dieser Branche zu listen. 

Der Bärenmarkt 2018 hat nicht nur Hodlern zugesetzt, sondern auch Krypto- und Blockchain-Start-ups empfindlich getroffen. Je nach Ausprägung ihrer Abhängigkeit von den Krypto-Börsen erzwang der Kursverfall von Bitcoin & Co. für viele aufsprießende Unternehmen strategische Neuausrichtung. Die Mining-Industrie zählt dabei zu den Branchen, die als besonders markt- bzw. kursabhänigig gelten. Das hat jetzt auch der Mining-Marktführer Bitmain auf verschiedene Weise zu spüren bekommen. So musste der ASIC-Hersteller nicht nur ein Entwicklungszentrum in Israel aufgrund des andauernden Bärenmarktes schließen. Zudem hat das Mining-Unternehmen aktuell auch an den US-Strafzöllen zu knabbern, da seine Bitcoin-Antminer unter die Kategorie „electrical machniery apparatus“ fallen. Schlechte Nachrichten für ein Unternehmen, das eigentlich den Börsengang plant.

„Es besteht die reale Gefahr, dass sie in ein oder zwei Jahren einfach nicht mehr existieren könnten“

Nachdem bereits der Pre-IPO die Erwartungen von Bitmain unterlaufen hatte, könnte sich nun auch der Börsengang in Hongkong bis auf weiteres verschieben. Denn bei der Hong Kong Stock Exchange (HKSE) zaudert man offenbar noch damit, den Mining-Riesen zu listen. Der Grund: Die hohe Volatilität der Bitcoin-Märke. So heißt es etwa laut Insider-Berichten, die Coindesk vorliegen:

„Die Börse ist sehr zögerlich, diese Bitcoin-Mining-Unternehmen tatsächlich zu genehmigen, da die Branche so volatil ist. Es besteht die reale Gefahr, dass sie in ein oder zwei Jahren einfach nicht mehr existieren könnten.“

Aufgrund der Neuheit der Branche gibt es noch keine Präzedenz-Fälle. HKSE brennt anscheinend auch nicht darauf, hier eine Vorreiterrolle einzunehmen:

„Die HKEX will nicht die erste Börse der Welt sein, die [solch einen IPO] genehmigt und dann mit ansehen muss, wie das Unternehmen stirbt“,

so die anonyme Quelle weiter.

In der ersten Jahreshälfte konnte Bitmain noch einen Gewinn von 740 Millionen US-Dollar für sich verbuchen. Neben dem Verkauf von Mining Hardware betreibt Bitmain auch einen der größten Mining Pools. Die fallenden Kurse machten das Bitcoin Mining weniger profitabel und sorgte für ein Einknicken der Nachfrage nach ASIC-Minern. Dazu kommt, dass Bitmain auch schätzungsweise sechs Prozent der Einheiten von Bitcoin Cash (BCH) halten soll. Dessen Kurs ist durch den Hash War besonders in Mitleidenschaft gezogen worden.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
Krypto

Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
Märkte

Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Krypto

    Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain

    Eine weitere Kooperation lässt die Krypto-Community aufhorchen. Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich jetzt am Zahlungsdienstleister SatoshiPay.

    Angesagt

    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Invest

    Betrachtet man die Nachrichten- und Gefühlslage der Krypto-Szene, dürfte es längst schon keinen Krebsgang mehr geben.

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Eine kleines Projekt namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Anzeige
    ×