Bitcoin-Mining: KnCMiner erklärt den Bankrott

Quelle: © photo 5000, Fotolia

Bitcoin-Mining: KnCMiner erklärt den Bankrott

Das in Schweden ansässige Bitcoin-Mining Unternehmen KnCMiner, welches bereits 32 Millionen US-Dollar an Wagniskapital von den Investoren Accel und Creandum eingesammelt hatte, hat nun die Zahlungsunfähigkeit erklärt.

Einst gehörte das Mining-Unternehmen zu den am schnellsten wachsenden der Branche. Nun markiert die Konkursanmeldung und die Zwangsverwaltung die wahrscheinlich letzte Phase für KnC, das 2013 mit verbraucherfreundlichen Mining-Produkten das Ökosystem von Bitcoin und anderen digitalen Währungen für sich einnahm.

Erst Anfang des Monats hat ein schwedisches Gericht noch im Sinne von KnCMiner entschieden, ein klares Gerichtsurteil zu Gunsten des Hardwareproduktes Titan von KnCMiner zu fällen. Das Hardwareprodukt Titan war zum Minen von Altcoins angeboten worden und verursachte bei den Verbrauchern einige Probleme, was zu Gerichtsstreitigkeiten führte.

Der CEO Sam Cole hingegen bestreitet jedoch jeden Zusammenhang zwischen der Konkursanmeldung und den kürzlichen Rechtsstreitigkeiten mit den Mining-Hardware Kunden.

Cole betonte, dass der primäre Grund im baldigen Absenken der Bitcoin-Erträge, Mitte Juli, liegt.

Zurzeit werden bei erfolgreichem Mining eines Blocks 25 Bitcoins ausgeschüttet. Nachdem, Mitte Juli, die Halbierung der Blöcke eintritt werden auch die Bitcoin-Erträge halbiert, sodass der Bitcoin-Miner nur noch 12,5 Bitcoins pro Block erhält.

So äußerte Cole:

“Unabhängig davon, wie viele Coins wir produzieren, werden die Kosten über dem Marktpreis liegen. Der Preis liegt nun ungefähr bei 480 US-Dollar. Mit all den Aufwendungen und Verbindlichkeiten werden unsere Kosten pro Coin über 480 US-Dollar liegen, was definitiv zu hoch ist.”

Laut Cole war die Entscheidung für den Konkurs eine vorsorgliche Entscheidung der verantwortlichen Vorstände von KnC, um ein dahinschwinden der Einlagen rechtzeitig zu verhindern.

Entsprechend der Entscheidung sagte KnC, dass es nun versuchen werde die profitablen Teile des Unternehmens zu verkaufen, ohne jedoch näher zu erläutern, um welche Bereiche es sich handele.

Die KnC-Gruppe beherbergt, neben KnCMiner, auch Unternehmen aus der Software-Entwicklung und des digitalen Währungshandels, welche unter der Kontrolle vom Konkursverwalter Nils Aberg stehen.

Dies schließt allerdings nicht XBT Provider ein, eine Firma, die zum Teil KnC gehört, und Finanzinstrumente auf Basis von Bitcoin anbietet.

In einem Statement sagte Nils Aberg:

“Unsere oberste Priorität liegt in dem Sicherstellen des Geschäftsbetriebes und der Weiterbeschäftigung der Angestellten, bis mindestens 10. Juli.”

Kommentar von Sven Wagenknecht, BTC-Echo:

Das Block-Halving am 10. Juli wird viele Miner bzw.  Mining-Unternehmen vor eine neue Herausforderung stellen. Dadurch, dass sich die Erträge pro Block halbieren sind die Mining-Betreiber auf einen steigenden Bitcoin-Kurs angewiesen, um den Ertragseinbruch, von 25 Bitcoins pro Block auf 12,5 pro Block, zu kompensieren. Auch wenn vielleicht nicht jedes Bitcoin-Mining Unternehmen das Block-Halving überstehen wird, so sieht es doch ganz gut aus, da der Bitcoin-Kurs in den letzten Tagen wieder stark angezogen hat (Artikel zur aktuellen Kursentwicklung).

BTC-Echo

Englische Originalversion von Stan Higgins via CoinDesk

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin

Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

Ethereum: Vitalik Buterin erwägt Erhöhung des Rewards für das Staking von Ether
Ethereum: Vitalik Buterin erwägt Erhöhung des Rewards für das Staking von Ether
Ethereum

Auch in der Ethereum-Community scheint sich wieder einiges zu bewegen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Im Kampf gegen Schwarzmarkt-Zigaretten: Tabakriese Phillip Morris setzt auf Blockchain-Lösungen
    Im Kampf gegen Schwarzmarkt-Zigaretten: Tabakriese Phillip Morris setzt auf Blockchain-Lösungen
    Blockchain

    Im Kampf gegen den internationalen Schwarzmarkt für Zigaretten will Tabakriese Philip Morris künftig auf offene Blockchain-Netzwerke setzen.

    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain-Netzwerk wächst um Landesbanken – Helaba und BayernLB treten Marco Polo bei
    Blockchain

    Die Landesbanken der Bundesländer Hessen, Thüringen und Bayern, Helaba & BayernLB, sowie eine Dachorganisation der Sparkassenfinanzgruppe S-Servicepartner verkünden in dieser Woche ihren Beitritt zum Blockchain-Netzwerk Marco Polo.

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    Angesagt

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.