Marktupdate Bitcoin-Kurs (BTC) über 9.000 US-Dollar – Süßer die Wale nie singen

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
bitcoin-münze vor einer chart mit grünen kerzen

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC10,976.62 $ 1.34%

Der Bitcoin-Kurs (BTC) findet zurück zu alter Stärke und schüttelt die Einbrüche des Corona-Crash von sich ab – und die Walgesänge stimmen im Krypto-Teich die Hodl-Melodie an.

Der Bitcoin-Kurs (BTC) hat in den letzten 24 Stunden eine Rallye erlebt. Binnen eines Tages ist die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung um knapp 20 Prozent und somit um rund 1.400 US-Dollar im Wert gestiegen. Mit einem Wochenplus von rund 31 Prozent notiert der Bitcoin-Kurs aktuell bei 9.303 US-Dollar und liegt damit sogar über dem Niveau, das die Kryptowährung noch vor dem massiven Einbruch Mitte des vergangenen Monats erreichte.

Während der Bitcoin-Kurs wieder aufblüht und die Verluste des Corona-Crash vergessen macht, ist auch die Gesamtmarktkapitalisierung um knapp 15 Prozent auf über 260 Milliarden US-Dollar gestiegen. Von diesen Marktdynamiken können auch die Altcoins profitieren.

Der Ether-Kurs (ETH) klettert mit einem 24-stündigen Plus von 6,2 Prozent auf 217,82 US-Dollar und ist somit innerhalb einer Woche um 22,6 Prozent gestiegen. Mit einem Zuwachs von 6,5 Prozent im Tagesvergleich setzt auch der XRP-Kurs seinen Erfolgskurs fort und notiert gegenwärtig bei 0,227 US-Dollar. Der IOTA-Kurs (MIOTA) kann immerhin ein Tagesplus von 2,4 Prozent behaupten und wird somit bei 0,182 US-Dollar gehandelt.

Die Entkopplung des Bitcoin-Kurs

Der Bitcoin-Kurs hat seit dem Corona-Crash Mitte März starke Korrelationen mit den traditionellen Finanzmärkten aufgewiesen, wobei die Korrelation zwischen Bitcoin und dem marktbreiten S&P 500 im Laufe des vergangenen Monats ein neues Allzeithoch erreichte.

Doch diese Korrelation zwischen den traditionellen Finanzmärkten und dem Krypto-Markt scheint sich nun allmählich aufzulösen. Der aktuelle Bitcoin-Kurssprung übertrifft bei weitem den US-Leitindex Dow Jones und deutet auf eine Entkopplung des Krypto-Assets vom klassischen Börsengeschehen hin. Seit seinem Tiefststand bei 3.850 US-Dollar am 13. März ist Bitcoin um 130 Prozent gestiegen, während der Dow Jones auf seinem jüngsten Höchststand bei 24.750 Punkten „nur“ um etwa 36 Prozent seit seinem Tiefststand vom 23. März bei 18.210 Zählern gestiegen ist.

Wie Alex Saunders via Twitter festhielt, sei Bitcoin nun die Anlage mit der besten Performance im Jahr 2020 – und damit, die Fußnote sei jedem Hodler gegönnt, – die beste Anlage in diesem noch jungen Jahrzehnt.

Wale bewegen große Bitcoin-Mengen

Wenn der Bitcoin-Kurs explodiert, sind die Wale nicht weit entfernt. So hat auch die derzeitige Rallye die Wale in Bewegung gesetzt, die in den letzten 24 Stunden insgesamt 26.018 Bitcoin im Wert von 209,4 Millionen US-Dollar durch den Krypto-Markt gespült haben.

Wie Whale Alert per Twitter mitteilte, betrug die größte Einzeltransaktion dabei 5.000 Bitcoin im Wert von rund 41,6 Millionen US-Dollar aus einer Wallet unbekannter Herkunft an die Coinbase-eigene Krypto-Verwahrplattform Xapo.

Eine weiterer Wal schickte 4.000 BTC im Wert von 33,4 Millionen US-Dollar aus der Krypto-Börse Bitfinex an eine unbekannte Wallet.

Laut Whale Alert handelt es sich bei sechs der 16 größten Transfers des letzten Tages um Geldmengen, die von einer Börse in eine unbekannte Wallet transferiert wurde. Dabei scheint sich keine dieser Wallets im Besitz von Börsen zu befinden, was darauf hindeutet, dass die Transaktionen von privaten Händlern stammen, die vor kurzem Bitcoin gekauft haben und es zur sicheren Verwahrung in private Wallets schicken.

Binance Handelsvolumen auf Höchststand

Als der Bitcoin-Kurs während des gestrigen Handelsverlaufs die 9.000 US-Dollar anvisierte, gab Changpeng Zhao, kurz CZ, bekannt, dass Binance, die weltweit größte Krypto-Börse, in den letzten 24 Stunden mit einem ein Handelsvolumen von 11 Milliarden US-Dollar ein neues Allzeithoch erreicht hat.

Dem Post von CZ zufolge kam die Börse zuletzt Anfang 2018 in die Nähe von 11 Milliarden US-Dollar.

Währenddessen kam es bei der direkten Konkurrenz zu technischen Problemen und Aussetzern im Handelssystem. Dem aktuellen Status der Krypto-Börse Coinbase nach, liegt ein „teilweise eingeschränkter Service“ vor:

Es wurde ein Fixing durchgeführt, und wir überwachen die Ergebnisse,

heißt es auf der Coinbase-Website. Während das Problem rund zwei Stunden später behoben werden konnte, sind weitere technische Probleme bei Coinbase Pro aufgetreten:

Bei den Web- und Mobilanwendungen von Coinbase Pro gibt es Konnektivitätsprobleme.

Auch Binance wurde offenbar kurzzeitig Opfer einer DDOS-Attacke. CZ beschuldigte die unmittelbare Konkurrenz, den Angriff gestartet zu haben, erklärte aber auch, dass das System der Attacke standgehalten hätte:

Der Stachel der DDos-Attacke dürfte angesichts des beachtlichen Handelsvolumens nicht tief gesessen haben. Zumal die Binance Futures mit einem 24-stündigen Handelsvolumen von 10 Milliarden US-Dollar ebenfalls ein neues Allzeithoch erreichten.

Technische Analyse des Bitcoin-Kurs

Die technische Analyse zum Bitcoin-Kurs von Chief Analyst Dr. Philipp Giese.

Die aktuelle Kursentwicklung kann nur als Rallye beschrieben werden. Sicherlich gibt es nicht wenige Investoren, welche sich noch vor dem Halving mit Bitcoin eindecken wollen. Das in den letzten Tagen definierte Target wurde erreicht und überboten. Fest steht jedenfalls, dass der Bitcoin-Kurs die gleitenden Mittelwerte der letzten 20 Wochen und der letzten 200 Tage hinter sich lassen konnte und über 9.000 US-Dollar stieg. Schauen wir auf den überkauften RSI, könnte es zu einer Konsolidierung kommen, von den übrigen Indikatoren und vom Trend her betrachtet kommen wir dennoch auf eine bullishe Einschätzung. Wir kommen somit auf folgende Handelsempfehlungen:

  • Long Position: Entry bei 9.341,07 US-Dollar, Targets bei 9.696,03 US-Dollar und 10.383,90 US-Dollar, Stop Loss bei 8.907,90 US-Dollar.
  • Short Position: Entry bei Fall unter 8.528,95 US-Dollar, Target bei 7.893,63 US-Dollar, Stop Loss bei 8.907,90 US-Dollar.
Tages- und Stundenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt.

Die Rallye brachte den Bitcoin-Kurs in Höhen, die man beim Stundenchart schon lange nicht mehr sah. Aktuell kam es zu einer leichten Konsolidierung, welche jedoch den allgemeinen Aufwärtrend nicht gefährdete. Wie auch im Tageschart steht der RSI auf überkauft, die anderen Indikatoren sind jedoch bullish. Wir kommen deshalb auch hier auf eine bullishe Einschätzung und diese Handelsempfehlungen:

  • Long Position: Entry bei 9.300 US-Dollar, Target bei 9.619,16 US-Dollar, Stop Loss bei 9.156,78 US-Dollar.
  • Short Position: Entry bei Fall unter 8.764,11 US-Dollar, Target bei 8.364,76 US-Dollar, Stop Loss bei 8.940,97 US-Dollar

Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Charts am 30.04.2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany