Diebstahl: Bitcoin Automaten in den Niederlanden gestohlen

Diebstahl: Bitcoin Automaten in den Niederlanden gestohlen

In den Niederlanden wurden Bitcoin Terminals als vermisst gemeldet.

Der Kartendienst “Bitcoin ATM Map” hatte den Diebstahl bemerkt, da das Transaktionsvolumen der beiden vermissten Automaten auffälig niedrig war. Die Website überwacht viele Bitcoin Automaten und erstellt Statistiken über die Transaktionen, daher fiel das abweichende Verhalten schnell auf.

Bitcoin ATM im Rotlichtviertel

Einer der als gestohlen gemeldeten Bitcoin Terminals befand sich in einer Bar des Rotlichtviertels in Amsterdam. Seit dem 26.01 gilt sie laut Wismeijer (Betreiber des ATM) als vermisst.

Das zweite Gerät wurde von EasyBit betrieben. Das genaue Datum des Diebstahls ist bei diesem ATM nicht bekannt.

Guthaben und Terminals verloren

Wismeijer gibt einen Wert von 2300€ an, die er für sein Terminal aufgewandt habe. Zusätzlich habe er jedoch einen Bitcoin Guthabenbestand verloren, den man nicht genau benennen könne.

Die EasyBit Maschine ist ca. 8.800€ wert.

Wie Wismeijer im Interview bekannt gibt, hat ihn der Diebstahl hart getroffen:

“Es ist schwierig genug, mit Bitcoin Trading Gewinne zu schöpfen. Ein Verlust wie dieser ist für einen unabhängigen Händler nicht einfach zu begleichen.”

Quelle:
Two Dutch Bitcoin ATMs Missing, Assumed Stolen
von Yessi Bello Perez 

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Bitcoin drängt in den Tourismussektor: Britischer Reisegigant kooperiert mit BitPay
Bitcoin drängt in den Tourismussektor: Britischer Reisegigant kooperiert mit BitPay
Bitcoin

Der Reisedienstleister Corporate Traveller akzeptiert nun Bitcoin und Bitcoin Cash als Zahlungsmittel.

Bitcoin: Was man vorher hätte wissen müssen – Die Lage am Mittwoch
Bitcoin: Was man vorher hätte wissen müssen – Die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs hält sich wacker bei knapp 5.000 US-Dollar.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Kolumne

    Was hat US-Präsident Donald Trump mit deinem Profil zu tun?

    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Interview

    Das niederländische Krypto-Unternehmen Bitfury kennt man als Hersteller von Mining-Hardware.

    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Blockchain

    Das Berliner Start-up Lukso will die Technologie, die einst mit Bitcoin in unsere Aufmerksamkeit geriet, nutzen, um die Kreativ-Industrie zu revolutionieren.

    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Kolumne

    Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Wer sind wir?

    Angesagt

    Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können
    Krypto

    Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen. McAfee hält kaum zurück: Bald wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei einem unglaublichen Kurs liegen.

    „Wir erwarten weitere STOs“ – Das Finoa-Team zum Blockchain-Ökosystem und zur Zukunft der Storage-Lösungen
    Interview

    Innerhalb des Krypto-Ökosystems werden Storage-Lösungen immer wichtiger. Viele Banken machten sich diese Nachfrage zu eigen und bieten Storage-Dienstleistungen an.

    Bitcoin-Börse Binance: BNB Coin Burn geht erfolgreich über die Bühne
    Altcoins

    Der Hype um Binance scheint derzeit kein Ende zu nehmen.

    Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
    Kommentar

    Nach dem Anstieg am Krypto-Markt stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, sich auf einzelne Kryptowährungen zu konzentrieren oder ob es klüger ist, möglichst viele Kryptowährungen in seinem Portfolio abzubilden.

    ×