DeFi-Monitor Be your own Beeple: “NFT-Generator” für jedermann
Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Aubergine auf Cybertruck

Quelle: Beeplgenerator

Teilen
Jetzt anhören
BTC56,778.00 $ -3.45%

DeFi hat Einzug in Elon Musks Twitter-Poesie gehalten während ein “Beeple-Generator” es jetzt jedermann ermöglicht, zum NFT-Künstler zu werden.

Die Binance Smart Chain (BSC) konnte sich in der vergangenen Woche weiter an den DeFi-Primus Ethereum heranrobben. Der Wert der in DeFi-Anwendungen der BSC hinterlegten Assets (Total Value Locked, TVL) ist binnen der letzten sieben Tage von 15.425 Milliarden USD auf 17,825 Milliarden USD gestiegen.

TVL-Entwicklung auf der Binance Smart Chain. Quelle: DeFiStation.io
kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (4/2021): Lohnt sich ein Investment in NFTs?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• NFT: zwischen Hype und Substanz
• FLOW: Der neue NFT König?
• Mining richtig versteuern
• So bullish ist 2021
• Der Bundestag im Interview


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Das TVL-Wachstum von über 16 Prozent lässt sich dabei nur bedingt durch die Kursentwicklung von BNB, dem primären Asset der Binance Smart Chain, erklären: Binance Coin handelt zu Redaktionsschluss bei 277,3 USD und konnte damit im Wochenvergleich “lediglich” um 4,3 Prozent zulegen.

BNB-Kurs in der Wochenansicht. Quelle: BTC-ECHO / Coingecko

Dass der TVL schneller wächst als der BNB-Kurs, deutet auf eine wachsende Verwendung von BSC-basierten Plattformen hin. Noch dominiert dort der Uniswap-Klon PancakeSwap mit einem TVL von 6,1 Milliarden USD, dicht gefolgt vom Krypto-Lending-Protokoll Venus, das 5,96 Milliarden USD auf die Waage bringt. Mit der Stablecoin Exchange Ellipsis Finance, einem Ableger vom Ethereum-basierten Curve Finance, hat es ein Newcomer aus dem Stand die Milliarden-Marke übersprungen und ist damit auf Platz 4 der größten BSC-Plattformen nach TVL gelandet.

Ethereum DeFi mit TVL-Einbußen

Ethereum spielt mit einem TVL von über 40 Milliarden USD noch immer in einer anderen Liga als die BSC – und hinsichtlich der Dezentralisierung wohl auch eine andere Sportart. Dennoch verbuchte der Ethereum-basierte DeFi-Sektor in der vergangenen Woche leichte Einbußen in Sachen TVL. Am 21. März lag dieser noch bei rund 46 Milliarden US-Dollar, im Wochenverlauf rutschte er zwischenzeitlich auf 38 Milliarden USD ab. Zu Redaktionsschluss (28. März) sind Assets im Gegenwert von 41,172 Milliarden USD in Ethereum-basierten DeFi-Plattformen hinterlegt. Damit ist der TVL innerhalb einer Woche um rund 10 Prozent eingeknickt.

Wie kaufe ich Bitcoin? Ratgeber und Anbietervergleich 2021

Wir erklären dir schnell und einfach wie du Bitcoin sicher und günstig kaufen kannst und worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Auch hier gilt, dass der in Dollar ausgedrückte TVL nur bedingt aussagekräftig ist – schließlich hängt er maßgeblich vom Kursverlauf von Ether ab, dem zentralen Asset im Ethereum-DeFi-Sektor. Ether druckt zu Redaktionsschluss ein 7-Tage-Minus von 5,4 Prozent. Doch die Anzahl der ETH-Token, die in DeFi Smart Contracts weggesperrt sind, ist mit 9,3 Millionen Ether im Wochenvergleich nahezu unverändert geblieben.

30-Tage-Entwicklung ETH-TVL. Quelle: DeFi Pulse

Von einem DeFi-Exodus zugunsten der Binance Smart Chain kann somit bislang noch keine Rede sein.

Elon Musk: Don’t Defy DeFi

Nachdem Elon Musk mit seinen Tweets bereits des Öfteren die Communitys von Bitcoin und/oder Dogecoin verzückt hatte, hat der Tesla-Chef nun mit einem DeFi-Tweet für Aufsehen gesorgt. In einem enigmatischen Tweet griff der Tech-Unternehmer in die Stabreimkiste. Am 25. März schrieb Musk die Zeile “Don’t defy DeFi” – widersetze dich nicht DeFi.

Das ließ den Tron-Gründer Justin Sun über mögliche DeFi-Use Cases für Tesla spekulieren. Sun schlägt einen Tesla Token vor, der Tesla-Fahrer für das Fahren belohnt. Widerspruch zu Musks Tweet kam unterdessen vom Bitcoin-Podcaster Peter McCormack, der mit “Do Defy DeFi” keinen Hehl daraus machte, was er von dem Sektor hält.

NFT-Generator: Be your Own Beeple

Wer DeFi sagt, der muss dieser Tage auch NFT sagen: Der Hype um digitale Sammelobjekte hat noch nicht abgerissen. Zu den jüngsten Stilblüten gehört die Versteigerung des Teaser-Videos zu Uniswap V3, der größten dezentralen Exchange (DEX) auf Ethereum. Der tokenisierte Trailer ging am Freitag für 310 ETH (rund 533.000 USD) an seinen neuen Besitzer.

Den absoluten NFT-Rekord hält nach wie vor die digtale Collage “Everaydays: The First 5000 Days” des Künstlers Beeple, das für umgerechnet 69,3 Millionen USD unter den virtuellen Hammer kam.

Ein überparteilicher Shiba Inu: Mit Beeplgenerator.com erstelltes Bild

Bei wem das Begehrlichkeiten weckte, könnte einen Blick auf die Website beeplgenerator.com werfen. Damit lassen sich kultige, surreale 3D-Bilder generieren, rendern und herunterladen. Angemessenerweise kann die Website selbst ebenfalls als NFT erworben werden. Auch wenn der Listenpreis von 43.000 Wrapped Ether alles andere als ein Schnäppchen ist.

kryptokompass
NFT Mania: Lohnt sich ein Investment?

NFT Zwischen Hype und Substanz

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY