Asset-Tokenisierung in Singapur bald Realität?

Quelle: shutterstock

Asset-Tokenisierung in Singapur bald Realität?

Nasdaq, Deloitte und Anquan vermelden Erfolg beim Test einer Plattform, die das Settlement von tokenbasierten Wertpapieren auf der Blockchain vereinfachen soll. In Zusammenarbeit mit der singapurischen Börsenaufsicht wollen die Finanzdienstleister den südostasiatischen Staat auf eine blockchainbasierte Zukunft vorbereiten.

Wie aus einem Bericht hervorgeht, den die Partner unter der Schirmherrschaft von Deloitte veröffentlicht haben, nimmt Singapur weiterhin eine offene Position gegenüber Distributed-Ledger-Technologien (DLT) ein. In dem Bericht beschreiben die Autoren, wie die „Delivery-versus-Payment-Platform“ dafür sorgen könnte, dass Finanzinstitutionen tokenbasierte Wertanlagen handeln können, ohne dass diese zwangsläufig auf derselben Blockchain gespeichert sind.

Letztlich stellt „Project Ubin“, wie die Technologie heißt, eine Mulitledger-Plattform vor, die die Interkonnektivität von verschiedenen Blockchains ermöglichen soll. Die Plattform beruht auf einem komplexen System von Smart Contracts, die, verkürzt ausgedrückt, Settlements von Wertanlagen bei Auslieferung automatisch veranlassen. Die Smart Contracts sorgen also dafür, dass Zahlungsausfallrisken minimiert werden, da Prozesse automatisiert ablaufen.

Sopnendu Mohanty, Chef der singapurischen Börsenaufsicht MAS, zeigt sich zufrieden:

„Blockchain-Technologie und Asset-Tokenisierung treiben weltweit eine neue Welle von Innovationen an. Dieses Projekt hat den Wert der Blockchain-Technologie und die Vorteile, die sie der Finanzindustrie kurz- bis mittelfristig bringen kann, unter Beweis gestellt. Das Konzept der Asset-Tokenisierung sowie andere Erkenntnisse aus diesem Projekt können potenziell auf ein breites Spektrum der Wirtschaft übertragen werden und schaffen eine ganz neue Welt der Einsatzmöglichkeiten.“

Tokenisierung von Assets in Zukunft der Standard?

Die Asset-Tokenisierung ist einer der großen Anwendungsfälle von DLT. Ein Beispiel dafür ist die Emission eines Schuldscheins durch die Erste Group in Österreich. Wie BTC-ECHO berichtete, erfolgte die Vergabe des Schuldscheins über 20 Millionen Euro gänzlich auf einer Blockchain.

Singapur nimmt hinsichtlich der DLT indes eine offene Position ein. Ähnlich wie Malta schafft der Staat die regulatorischen Grundlagen, um Blockchain-Unternehmen anzuwerben. So berichten wir beispielsweise am 12. November über den Zertifikatenhandel für erneuerbare Energien, welche der Staat gänzlich über eine Blockchain abwickeln will.

Auf der Consensus-Konferenz in Singapur äußerte sich der Technologie-Chef der MAS folgendermaßen:

„Wir verfolgen einen Ansatz, bei dem unsere Regelungen nicht auf die Technologieplattform selbst, sondern auf den Zweck ausgerichtet sind. Wir wollen eine bestimmte Technologie nicht direkt regulieren, denn die Technologien werden immer besser.“

Diese Aussage signalisiert eine gewisse Offenheit der Regulierungsbehörden des Stadtstaats gegenüber der DLT.

Wie es um die Regulierung hierzulande bestellt ist, erfahrt ihr an dieser Stelle.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
Blockchain

Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

„Blockchain allein löst keine Sicherheitsprobleme“ – BSI stellt nüchterne Diagnose
„Blockchain allein löst keine Sicherheitsprobleme“ – BSI stellt nüchterne Diagnose
Blockchain

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wagt sich in seinem neusten Bericht an eine grundlegende Bestandsaufnahme der Entwicklung von Blockchain-Technologien.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen. 

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Angesagt

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: