WiFi-Router von Bitmain können Kryptos minen

Quelle: PR/Bitmain

WiFi-Router von Bitmain können Kryptos minen

Kryptowährungen während des Surfens minen und dabei keinerlei Gefahr laufen, sich Malware einzufangen oder anderweitig in unseriöse Machenschaften verwickelt zu werden? Mit Bitmain kann dies jetzt Realität werden. Der chinesische Kryptoriese hat angekündigt, eigene WiFi-Router auf den Markt zu bringen, die Coins minen können – während man selber im Netz surft.

Erst vor einigen Tagen ist bekannt geworden, dass Canaan – trotz zuletzt rückläufiger Hardware-Produktionen – einen Fernseher als Mining-Gerät auf den Markt bringen will. Nun legt Bitmain nach und stellt sein eigenes Programm für erfolgreiches Kryptomining vor. Von Qarnot gibt es bereits eine Kryptomining-Heizung.

Die Idee steht sicherlich im Vordergrund

Wer mit Kryptowährungen zu tun hat oder selber ins Mining-Geschäft involviert ist, dem geht es dabei sicherlich zuallererst um die Idee. Profite hingegen stehen bei derartigen Entwicklungen zumeist im Hintergrund. Zwei WiFi-Router von Bitmain soll es in Zukunft geben: Antrouter R3-Dash sowie Antrouter R3-SIA sollen sie heißen und die Möglichkeit gewähren, Dash und Siacoin (SC) zu minen.

Aufgepeppte R3-Modelle aus dem Hause Bitmain

Beide Router sind Weiterentwicklungen aus der R3-Serie von Bitmain – kaufen kann man sie mit Bitcoin, Bitcoin Cash oder auch Litecoin. Für einen Preis von 58 US-Dollar sollen die Geräte der ersten Charge erhältlich sein. Sicherlich ein Preis, der einen Kauf lukrativ macht und sich im üblichen Rahmen bewegt. Im Vergleich: Für eine Fritz!Box 4040 zahlt man aktuell knappe 70 Euro.

Auch andere Coins soll man damit generieren können

Innerhalb einer Lieferzeit von zehn Tagen nach Bezahlung sollen die R3-Krypto-Router versandt werden. Nach der Verbindung zum World Wide Web ist es damit laut Bitmain direkt möglich, Kryptos zu minen. Dies will man über den Antpool von Bitmain realisieren. Gleichzeitig wird für jeden Käufer ein Bitmain-Account erstellt, sodass der eigene Mining-Status jederzeit überprüft werden kann.

Mit dem R3-DASH soll es vorerst nur möglich sein, Dash zu minen. Allerdings können auch andere X11-Coins gewonnen werden – hierfür garantiert Bitmain allerdings keine ausreichende Leistung des Routers. Der R3-SIA Wifi-Router soll neben Siacoin auch Blake2b Coins minen können. Bezüglich der Leistung der Geräte gewährt Bitmain aber auch hierbei keinerlei Garantie. Mit 600 Gramm Gewicht sind beide Krypto-Router von Bitmain relativ leicht und verbrauchen zwischen 22,6 und 24,37 Watt Strom.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Schneller, höher, weiter: Bitmains neue Bitcoin Mining Hardware
Schneller, höher, weiter: Bitmains neue Bitcoin Mining Hardware
Mining

Der Weltmarktführer im Mining-Sektor hat die neue Generation seiner Miner auf den Markt gebracht.

Vorerst kein Börsengang (IPO) für Bitmain
Vorerst kein Börsengang (IPO) für Bitmain
Mining

Der bereits seit Längerem geplante Börsengang des Mining-Hardware-Herstellers Bitmain ist vorerst vom Tisch.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Kolumne

    Was hat US-Präsident Donald Trump mit deinem Profil zu tun?

    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Interview

    Das niederländische Krypto-Unternehmen Bitfury kennt man als Hersteller von Mining-Hardware.

    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Blockchain

    Das Berliner Start-up Lukso will die Technologie, die einst mit Bitcoin in unsere Aufmerksamkeit geriet, nutzen, um die Kreativ-Industrie zu revolutionieren.

    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Kolumne

    Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Wer sind wir?

    Angesagt

    Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können
    Krypto

    Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen. McAfee hält kaum zurück: Bald wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei einem unglaublichen Kurs liegen.

    „Wir erwarten weitere STOs“ – Das Finoa-Team zum Blockchain-Ökosystem und zur Zukunft der Storage-Lösungen
    Interview

    Innerhalb des Krypto-Ökosystems werden Storage-Lösungen immer wichtiger. Viele Banken machten sich diese Nachfrage zu eigen und bieten Storage-Dienstleistungen an.

    Bitcoin-Börse Binance: BNB Coin Burn geht erfolgreich über die Bühne
    Altcoins

    Der Hype um Binance scheint derzeit kein Ende zu nehmen.

    Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
    Kommentar

    Nach dem Anstieg am Krypto-Markt stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, sich auf einzelne Kryptowährungen zu konzentrieren oder ob es klüger ist, möglichst viele Kryptowährungen in seinem Portfolio abzubilden.

    ×