WiFi-Router von Bitmain können Kryptos minen

Quelle: PR/Bitmain

WiFi-Router von Bitmain können Kryptos minen

Kryptowährungen während des Surfens minen und dabei keinerlei Gefahr laufen, sich Malware einzufangen oder anderweitig in unseriöse Machenschaften verwickelt zu werden? Mit Bitmain kann dies jetzt Realität werden. Der chinesische Kryptoriese hat angekündigt, eigene WiFi-Router auf den Markt zu bringen, die Coins minen können – während man selber im Netz surft.

Erst vor einigen Tagen ist bekannt geworden, dass Canaan – trotz zuletzt rückläufiger Hardware-Produktionen – einen Fernseher als Mining-Gerät auf den Markt bringen will. Nun legt Bitmain nach und stellt sein eigenes Programm für erfolgreiches Kryptomining vor. Von Qarnot gibt es bereits eine Kryptomining-Heizung.

Die Idee steht sicherlich im Vordergrund

Wer mit Kryptowährungen zu tun hat oder selber ins Mining-Geschäft involviert ist, dem geht es dabei sicherlich zuallererst um die Idee. Profite hingegen stehen bei derartigen Entwicklungen zumeist im Hintergrund. Zwei WiFi-Router von Bitmain soll es in Zukunft geben: Antrouter R3-Dash sowie Antrouter R3-SIA sollen sie heißen und die Möglichkeit gewähren, Dash und Siacoin (SC) zu minen.

Aufgepeppte R3-Modelle aus dem Hause Bitmain

Beide Router sind Weiterentwicklungen aus der R3-Serie von Bitmain – kaufen kann man sie mit Bitcoin, Bitcoin Cash oder auch Litecoin. Für einen Preis von 58 US-Dollar sollen die Geräte der ersten Charge erhältlich sein. Sicherlich ein Preis, der einen Kauf lukrativ macht und sich im üblichen Rahmen bewegt. Im Vergleich: Für eine Fritz!Box 4040 zahlt man aktuell knappe 70 Euro.

Auch andere Coins soll man damit generieren können

Innerhalb einer Lieferzeit von zehn Tagen nach Bezahlung sollen die R3-Krypto-Router versandt werden. Nach der Verbindung zum World Wide Web ist es damit laut Bitmain direkt möglich, Kryptos zu minen. Dies will man über den Antpool von Bitmain realisieren. Gleichzeitig wird für jeden Käufer ein Bitmain-Account erstellt, sodass der eigene Mining-Status jederzeit überprüft werden kann.

Mit dem R3-DASH soll es vorerst nur möglich sein, Dash zu minen. Allerdings können auch andere X11-Coins gewonnen werden – hierfür garantiert Bitmain allerdings keine ausreichende Leistung des Routers. Der R3-SIA Wifi-Router soll neben Siacoin auch Blake2b Coins minen können. Bezüglich der Leistung der Geräte gewährt Bitmain aber auch hierbei keinerlei Garantie. Mit 600 Gramm Gewicht sind beide Krypto-Router von Bitmain relativ leicht und verbrauchen zwischen 22,6 und 24,37 Watt Strom.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Saubere Sache: Vancouver beginnt grünes Bitcoin-Mining
Saubere Sache: Vancouver beginnt grünes Bitcoin-Mining
Mining

Die DMG Blockchain Solutions Inc. arbeitet daran, Bitcoin-Mining ökologisch sinnvoll zu betreiben.

Bitcoin Mining: Bitmain bietet neue ASIC Chips an
Bitcoin Mining: Bitmain bietet neue ASIC Chips an
Mining

Bitmain, der größte Hersteller für Bitcoin-Mining-Geräte hat angekündigt, dass es künftig neue Geräte aus dem Hause des chinesischen Technologieunternehmen geben wird.

BTCC: Chinas älteste Exchange stellt Bitcoin Mining ein
BTCC: Chinas älteste Exchange stellt Bitcoin Mining ein
Mining

Bitcoin: Chinas ältester Mining-Pool, BTCC, stellt zum 30. November das Mining ein.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Märkte

Auch wenn die Korrelation mit Gold aktuell steigt, bleiben die klassischen Märkte und Bitcoin entkoppelt.

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.

Angesagt

Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierung

In Südkorea fordern Anwälte mehr Regulierung. Die BaFin greift um sich und in Frankreich muss man (vielleicht) bald weniger Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen.

5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
Bitcoin

Beim Bitcoin-Maximalismus scheiden sich die Geister. Die einen sagen: Bitcoin-Maximalismus bedeutet, die Vorteile der digitalen Währung gegenüber dem Fiatgeldsystem konsequent zu Ende zu denken.

Pure Bit: Ein kurioser Exit-Scam
ICO

Das ist selbst für die krisengeschüttelte Krypto-Community ein ungewöhnlicher Fall: Nach dem Exit-Scam des südkoreanischen ICO Pure Bit zeigen sich die Gründer geläutert und wollen ihre Opfer nun kompensieren.

Ran an die Blockchain: Südkoreanische Provinz gründet Komitee
Blockchain

In Zusammenarbeit mit einem internationalen Team planen südkoreanische Blockchain-Experten die Gründung eines „Blockchain Special Committee“.