Vorsicht Scam! CFTC warnt Investoren (mal wieder) vor Betrug

Quelle: Danger concept background - severe storm warning flags on beach. Baga, Goa, India via shutterstoc

Vorsicht Scam! CFTC warnt Investoren (mal wieder) vor Betrug

ICOs können eine gute Anlageform sein, aber auch eine Menge Geld kosten, wenn man nicht aufpasst. Diese Situation hat die CFTC erkannt und deshalb einen Artikel veröffentlicht, der erklärt, worauf man als Investor vor der Investition achten sollte.

Am 16. Juli 2018 veröffentlichte die US Commodity Futures Trading Commission (CFTC) eine Warnung für jene, die sich für Investitionen im Kryptobereich interessieren. Darin wird zur Vorsicht geraten und darauf aufmerksam gemacht, dass man vor dem Kauf von Münzen oder Token genaue Recherchen durchführen sollte.

„Man muss verstehen, welche Rechte mit den Coins oder Token verbunden sind, die man kauft. Ebenso muss man verstehen, welche zugrundeliegenden Faktoren ihren Wert beeinflussen können.“

Weiteres aus dem Artikel:

„Seien Sie besonders vorsichtig bei Versprechen oder Garantien über ihren zukünftigen Wert.“

Ferner hat die CFTC ebenso auf den „Netzwerk-Effekt“ hingewiesen, der laut vielen Projekten zur Wertsteigerung des digitalen Tokens beitragen kann.

Viele ICOs enden in Betrug oder Misserfolg

„Viele Studien und Nachrichten berichten über eine Menge Initial Coin Offerings (ICOs), dass diese betrügerisch seien oder deren zugrundeliegende Produkte […] ihren Versprechungen nicht nachkommen. Betrugsschätzungen bei ICOs reichen von fünf Prozent bis zu mehr als 80 Prozent. In einem Bericht identifizierten Analysten fast 300 Angebote, die plagiierte Anlagedokumente, garantierte Renditen oder falsche Führungsteams enthielten. Ein anderer Bericht zeigt auf, dass nach einem Jahr nach dem ICO fast die Hälfte der Projekte oder Unternehmen ausgefallen oder stillgelegt sind.“

In dem Artikel hat die CFTC eine Liste von Faktoren angeführt, deren Punkte Investoren vor jedem Investment berücksichtigen sollten:

  • Das Potential für Forks bei Open-Source-Anwendungen, die Marktteilnehmer trennen, die Anzahl der Coins erhöhen oder ihre Coins obsolet machen können
  • sinkende Mining- oder Validierungskosten (sollte der Preis an diese Faktoren gebunden sein)
  • Annahme anderer Währungen, Coins oder Token für angebotene Waren und Dienstleistungen
  • Die Verbindung zwischen dem Wert eines digitalen Coins oder eines Tokens und dem angebotenen Produkt oder der Dienstleistung
  • Annahme der Coins oder Token als ein breites Medium des Austauschs oder der Wertaufbewahrung
  • zukünftige Mitwettbewerber oder technologische Veränderungen, die das zugrundeliegende Geschäft beeinflussen könnten
  • zukünftige Nachfrage oder Nutzung für eine Anwendung, ein Netzwerk, ein Produkt oder eine Dienstleistung
  • Liquidität auf dem Markt für einen bestimmten Coin oder Token
  • Änderungen an der zugrundeliegenden Technologie, die ihre digitalen Coins oder Token entwerten könnten
  • Risiko des Diebstahls durch Hacker

Schließlich gab die CFTC potentiellen Investoren noch einen wichtigen Ratschlag auf den Weg:

„… bevor Sie in ein ICO investieren, erkundigen Sie sich, ob der digitale Coin oder Token als Wertpapier gilt und bei der Exchange Commission (SEC) registriert ist.“

Orientierungshilfen im ICO-Dschungel bieten wir zudem in unserem monatlich erscheinenden Kryptokompass.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Cryptopia-Hack: Angreifer bewegen Ether und ERC20-Token im Wert von 16 Millionen US-Dollar
Cryptopia-Hack: Angreifer bewegen Ether und ERC20-Token im Wert von 16 Millionen US-Dollar
Sicherheit

Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia erlitt einen Hackerangriff. Während sich das Unternehmen im Liquidierungsprozess befindet, versuchen die Hacker nun, ihre gestohlenen Kryptowährungen in trockene Tücher zu wickeln.

Bitconnect 2.0.: (Mutmaßlicher) Bitcoin-Scam kündigt Neuauflage an
Bitconnect 2.0.: (Mutmaßlicher) Bitcoin-Scam kündigt Neuauflage an
Bitcoin

Der mutmaßliche Bitcoin-Scam Bitconnect kündigte über Twitter eine Neuauflage an.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Angesagt

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: