Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug

Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug

Der deutschen Charter Airline Hahn Air ist nach eigenen Angaben eine Weltpremiere geglückt. In einem Testlauf gelang der Fluggesellschaft die erste mithilfe von Blockchain-Technologie verwaltete Flugreise. Dabei wurden Angebot, Reservierung und Bezahlung der Tickets vollständig mithilfe der Open-Source-Plattform des Schweizer Blockchain-Start-ups Winding Tree abgewickelt.

Mit einer Flotte von drei Maschinen und knapp 300 Mitarbeitern zählt Hahn Air zu den Zwergen am hart umkämpften Flugmarkt. Dass dies jedoch kein Hindernis sein muss, sondern zu großen, bisher auch von Branchenriesen unerreichten Vorstößen befähigen kann, zeigt die Fluggesellschaft in dieser Woche.

Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung am Montag, dem 18. November, verkündet, gelang Hahn Air als weltweit erster Airline die Beförderung von Passagieren mithilfe von Blockchain-Tickets. Unterstützung bekam die Fluglinie hierbei vom Blockchain-Start-up Winding Tree.

Auf der Open-Source-Plattform der Schweizer wurden bei einem Flug von Düsseldorf nach Luxemburg vom Angebot über die Reservierung bis hin zur Bezahlung sämtliche Schritte der Ticket-Verwaltung mithilfe von Blockchain-Technologie abgewickelt.


Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Nach Ansicht der Partner konnte der Pilotversuch die zahlreichen Vorzüge der Technologie beweisen. Dabei soll ein transparenter, für alle Beteiligten einsehbarer Datenaustausch vor allem für Kosteneinsparungen und Sicherheit sorgen. So könnten Blockchain-Lösungen Mittelsmänner wie Reisebüros, Booking-Agenturen oder Websites ausgliedern und damit den Organisationsaufwand zurückschrauben. Dank der dezentral unveränderlichen Lagerung sämtlicher Daten wiederum bestünde kein Manipulationsrisiko.

Frederick Nowotny, Leiter des Bereichs Verkaufstechnik bei Hahn Air, ist überzeugt von dem gemeinsamen Pilotprojekt:

Wir sind stolz, unsere technische Fähigkeit zur Ausgabe von Hahn Air-Tickets mit Blockchain-Antrieb unter Beweis stellen zu können. […] Unser Ziel ist es, die Chancen dieser Technologie für den Reisevertrieb zu untersuchen, auch wenn die breite Akzeptanz weiterhin eine Vision für die Zukunft bleibt.

Ob und unter welchen Voraussetzungen die Blockchain-Plattform in Zukunft dauerhaft eingesetzt werden könnte, lässt das Unternehmen bisweilen offen.

Derweil wollen Anbieter anderer Wirtschaftssparten wie etwa im Konzert- und Veranstaltungsbereich beim Ticket-Verkauf bereits voll auf die Technologieversprechen setzen. Gehen etwa die Pläne des Veranstaltungsriesen Shubert Organization auf, könnten künftig sämtliche Tickets der New Yorker Broadway Musicals mithilfe von Blockchain-Technologie abgesichert werden. Damit will man vor allem Fälschern das Handwerk legen.

Flugindustrie hat Blockchain im Visier

Auch in der Flugindustrie ist Hahn Air längst nicht das erste Unternehmen, das sein Auge auf die Vorzüge der Blockchain wirft. Bei der Entwicklung der Technologien kann dabei die russische Airline S7 ebenfalls erste Ergebnisse vorweisen. Berichten zufolge gelang es der Fluggesellschaft bereits 2017, Ticket-Verkäufe über Ethereum Blockchains abzuwickeln. Gemeinsam mit dem Ölkonzern Gazprom wiederum veröffentlichte die Airline im vergangenen Jahr die „Aviation Fuel Smart Contracts (AFSC)“. Diese sollen helfen, Flugzeuge schneller und effizienter zu betanken.

Beobachtern zufolge ist das Potential der Technologieanwendung damit jedoch längst nicht ausgeschöpft. Nach Ansicht der Tech-Berater Accenture etwa könnte die Blockchain den Fluggesellschaften künftig unter anderem bei der Instandhaltung von Flugzeugen unter die Arme greifen und dabei etwa die Lieferketten von Ersatzteilen absichern. Darüber hinaus prognostizieren sie einen breiten Anwendungskatalog für die Zukunft der gesamten Flug- und Reisebranche.

Mehr zum Thema:

Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Blockchain und Solarstrom: Die Dezentralisierung des Energiesektors
Blockchain

Die jüngst abgeschlossene Feldphase des Projekts „Quartierstrom“ untersuchte, wie dezentrale Stromversorgung in der Schweiz funktionieren kann. Im Modellversuch speisten 37 Haushalte ein Jahr lang ihren überschüssigen Solarstrom in ein lokales Stromnetz ein und verkauften ihn über eine Online-Plattform. Ein blockchainbasiertes System bildete die technologische Grundlage für den Stromhandel zwischen den Projektteilnehmern.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Irischer Drogendealer verliert Bitcoin im Wert von 53,2 Millionen Euro
Sicherheit

Wer seine Private Keys für Tausende von Bitcoin auf einem Blatt Papier lagert, tut gut daran, letzteres wie seinen Augapfel zu hüten. Im Fall eines verhafteten irischen Drogendealers ist der Wortst Case – der Verlust des Blatts – eingetreten. Bleibt, die Frage wer sich mehr über die verschwundenen Bitcoin ärgert, der Dealer oder die Strafverfolgungsbehörden?

Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Bloomberg packt Bitcoin-Regulierung an und Libra gerät ins Straucheln
Regulierung

Bloomberg will das Krypto-Heft in die Hand nehmen, Südkorea das Anleihensystem umkrempeln und Nornickel Bodenschätze zu digitalem Gold machen. Derweil wird Libra erneut in die Mangel genommen, während die BigTechs Kurs auf den Finanzsektor setzen und Schweden an einer virtuellen Krone bastelt. Das Regulierungs-ECHO.

Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Bitcoin Halving „noch nicht eingepreist“ – CZ
Kolumne

Peter Schiff hat eingeräumt, dass manche sich mit Bitcoin eine goldene Nase verdient haben. Wie jedoch sein jüngster Anti-Bitcoin-Tweet zeigt, bleibt der Gold-Fan ein leidenschaftlicher Krypto-Gegner. Unterdessen wiegelt Jed MCaleb den Einfluss seiner XRP-Verkäufe ab, während der Chef der nach eigenem Bekunden hauptquartierlosen Krypto-Börse Binance angesichts des Bitcoin Halvings Kurszuwächse erwartet. Das Meinungs-ECHO.

Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Dezentralität bei Bitcoin und DeFi
Kommentar

Bitcoin, so viele Experten, ist dank zentralisierter Mining Pools höchst zentralisiert. Das DeFi-Ökosystem, so wiederum die Bitcoin-Maximalisten sei dank Admin Keys und Ähnlichem nicht dezentral. Beide Kritikpunkte betrachten Dezentralität jedoch unvollständig.

Angesagt

Bitcoin Wallet für anspruchsvolle Nutzer: Electrum Wallet unter der Lupe
Wissen

Electrum ist eine bekannte Wallet im Bitcoin-Ökosystem. Auch andere Kryptowährungen haben Varianten dieser funktionsreichen Wallet. Zeit, einen genaueren Blick auf sie zu werfen.

Von Bitcoin Crash bis IOTA Hack: Die Top-Krypto-News der Woche
Kolumne

Während der Bitcoin-Kurs sich mit goldenen Kreuz-Beschwerden an der 10.000-US-Dollar-Marke abarbeitet, waren IOTA und das Ethereum-Lending-Projekt bZx mit der Beseitigung von Sicherheitslecks beschäftigt, die Angriffe und gestohlene Krypto-Gelder zur Folge hatten. Unterdessen rückt Ethereum 2.0 immer näher, was Chef-Analyst Dr. Giese zum Anlass nimmt, die Stabilität des Netzwerks unter die Lupe zu nehmen. Die Top News der Woche.

Blockchain beschleunigt den Handel von Emissionszertifikaten
Unternehmen

Klimaschutz ist im Jahr 2020 in aller Munde. Sowohl Staaten als auch Vertreter der Privatwirtschaft sehen sich zunehmend in die Pflicht genommen, dem voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken.

Warum brauchen wir Währungen?
Wissen

Im ersten Teil der Artikelserie „Die Zukunft des Geldes“ gehen wir dem Ursprung von Geld auf den Grund und erklären, wie Währungen funktionieren, warum wir sie brauchen und woher sie ihren Wert bekommen. Ein Gastbeitrag von Pascal Hügli.

Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Hahn Air, Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug