Gazprom entwickelt Blockchain-Lösung für die Treibstoffversorgung von Flugzeugen

Quelle: shutterstock

Gazprom entwickelt Blockchain-Lösung für die Treibstoffversorgung von Flugzeugen

Gemeinsam mit der russischen Fluggesellschaft S7 Airlines hat der Ölkonzern Gazprom Neft eine Blockchain-Lösung für den Flugbetrieb entwickelt. Mit den „Aviation Fuel Smart Contracts (AFSC)“ will das Unternehmen ermöglichen, dass man Flugzeuge schneller und effizienter betanken kann. Damit springt auch der russische Energie-Riese auf den Blockchain-Zug auf.

Gazprom Neft, eine Tochter des russischen Erdöl- und Erdgasförderers Gazprom, setzt zukünftig bei der Administration der Treibstoffversorgung teilweise auf die Blockchain. Dazu arbeitet der Konzern mit der Fluggesellschaft S7 Airlines zusammen. Wie Gazprom Neft in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt gab, handelt es sich dabei um einen Smart Contract, der die Versorgung von Flugzeugen mit Treibstoff sicherstellen soll.

Die Blockchain-Lösung hat das Potential, nach und nach zum Standard für die Lieferung von Treibstoff an Fluggesellschaften zu werden. Dabei kann sie die aktuellen Mechanismen aus Vorauszahlungen und Bankgarantien ersetzen. Zudem sollen so Treibstofflieferungen automatisch geplant und abgerechnet werden, was Geschwindigkeit und Effizienz des Vorgangs erhöht. Ein erster Flug, dessen Betankung über die Blockchain abgewickelt wurde, fand am Tolmachevo Airport in Novosibirsk statt.

Ein neues Niveau technologischer und betrieblicher Effizienz

„Die Entwicklung und Implementierung von digitalen Diensten wie diesem ist ein wichtiges Element bei der Schaffung einer digitalen Plattform für die Verwaltung der Logistik, Verarbeitung und den Verkauf von Ölprodukten bei Gazprom Neft. Durch die Implementierung digitaler Transformationsprojekte in Zusammenarbeit mit wichtigen Partnern kann das Unternehmen jetzt ein neues Niveau in der technologischen und betrieblichen Effizienz erreichen“,

so Anatoly Cherner, stellvertretender CEO für Logistics, Refining und Sales bei Gazprom Neft.

„Als Technologieführer der Branche analysiert und implementiert S7 Airlines zukunftsweisende Technologien wie die Blockchain. Wir waren die Ersten, die Smart-Contracts für Akkreditive einsetzten. Danach entwickelten wir eine Blockchain-Plattform, um den Handel mit verschiedenen Kontrahenten zu automatisieren. Außerdem starteten wir einen Service für die gegenseitige Abrechnung von Flugticketverkäufern. Unser nächster Schritt ist ein Service zur Automatisierung der Abrechnung beim Tanken. Dies bedeutet, den Handel zwischen drei Parteien zu automatisieren – der Bank, der Fluggesellschaft und der Betankungsgesellschaft. Nach den festgelegten Verfahren wird nach Abschluss des Tankvorgangs eine Abstimmung durchgeführt und die Abrechnung vorgenommen“,

ergänzte Pavel Voronin, Chief Information Officer der S7 Group.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
Szene

Kinderschuhe hin, Kinderschuhe her: Die Entwicklungen im Blockchain-Sektor legen auch in einem angeschlagenen Krypto-Markt keine Pause ein, im Gegenteil.

Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
Krypto

In einem YouTube-Statement gab TenX-Gründer Julian Hosp den Startschuss für die lang ersehnten Kreditkarten.

Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
Unternehmen

Bitmain sieht sich aufgrund sinkender Umsätze dazu gezwungen, ein Forschungszentrum in Israel zu schließen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
    Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
    Szene

    Kinderschuhe hin, Kinderschuhe her: Die Entwicklungen im Blockchain-Sektor legen auch in einem angeschlagenen Krypto-Markt keine Pause ein, im Gegenteil.

    UNICEF vergibt 100.000 US-Dollar an Blockchain-Start-ups
    UNICEF vergibt 100.000 US-Dollar an Blockchain-Start-ups
    Funding

    Im Januar rief das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen einen Wettbewerb aus, bei dem sich humanitär orientierte Blockchain-Start-ups um Finanzmittel durch den UNICEF bewerben konnten.

    KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
    KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
    Altcoins

    Das Cybersecurity-Unternehmen Check Point legt in einem Research-Artikel die Erkenntnisse über den neusten Cryptojacker offen.

    Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
    Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
    Krypto

    In einem YouTube-Statement gab TenX-Gründer Julian Hosp den Startschuss für die lang ersehnten Kreditkarten.

    Angesagt

    Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
    Unternehmen

    Bitmain sieht sich aufgrund sinkender Umsätze dazu gezwungen, ein Forschungszentrum in Israel zu schließen.

    YGC: 200-Millionen-US-Dollar für aktive Blockchain-Projekte
    Funding

    Nach den Verheißungen des Bullenmarkts 2017 haben Krypto- und Blockchain-Start-ups im Laufe des Jahres 2018 hochskaliert.

    MasterCard: Patentanmeldung für Bitcoin-Mixer wirft Fragen auf
    Unternehmen

    Die Kreditkartengesellschaft MasterCard meldet ein Patent für eine Art Bitcoin-Mixer an.

    Podcast: IOHK Mathematiker erklärt Cardano
    Altcoins

    Cardano hat eine ähnliche Vision wie Bitcoin: Finanzdienste für jedermann.