Transparent, sicher & dezentral: E-Voting über Blockchain

Quelle: Color image of some people voting in some polling booths at a voting station. via shutterstock

Transparent, sicher & dezentral: E-Voting über Blockchain

Der Staat Virginia testet ein Wahlsystem auf Blockchain-Technologie. Briefwähler aus dem Militär können derzeit ihre Stimme per Smartphone-App abgeben. Dieses E-Voting-Projekt ist das erste seiner Art in den USA.

Der Außenminister von West Virginia, Mac Warner, hat in dieser Woche den Start eines Pilotprojekts für Blockchain-Wahlen bekannt gegeben. Der Testlauf findet im Rahmen der Senatsvorwahlen statt. Berechtigt zur digitalen Wahl sind Mitglieder des Militärs, die in den Counties Harrison oder Monongalia registriert und zudem im Ausland stationiert sind. In einem Statement sagt Warner:

„Unser Militär kämpft jeden Tag rund um den Globus, um unseren Way of Life zu verteidigen. […] Wir sind es ihnen schuldig, den Wahlprozess für sie so leicht wie möglich zu machen. Egal, ob Soldaten ohne Postverkehr in den Bergen von Afghanistan kämpfen oder in einem U-Boot unter den polaren Eiskappen sind, sie verdienen es, einfach zu entscheiden, […] wer sie in gefährliche Gebiete schickt.“

E-Voting vs. Briefwahl

Die Briefwahl in den USA gilt als umständlich, langsam und wenig anonym. Mit dem neuen Blockchain-System brauchen die Wähler demgegenüber nichts anderes als ein Smartphone mit Android- oder Apple-Betriebssystem. Technische Details nennt die offizielle Projektbeschreibung kaum, es handelt sich dessen ungeachtet aller Wahrscheinlichkeit nach um die Voatz-Plattform oder eine Variante davon. In einem Statement sagt das Außenministerium von West Virginia, das Pilotprojekt nutze die sicherste Technologie für die Verifikation von Wählern, Wahlzetteln und für die Verschlüsselung der Informationsübertragung.

Der erste Blockchain-Wähler der USA ist Scott Warner, Sohn des Außenministers und stationiert in Italien. Er spricht von einem Verifikationsprozess, der seine ID abglich und einem elektronischen Wahlzettel. Dabei musste er sich lediglich durch die Namen der Kandidaten klicken. Mit der Touch-ID seines Smartphones konnte er schließlich per Daumenabdruck seine Identität nachweisen. Zuvor müssen Wähler einmal per Post oder E-Mail Ihre Zugangsdaten für die E-Vote in ihrem Verwaltungsbezirk anfordern.

Wer steckt dahinter?

Das Außenministerium von West Virginia hat das Projekt gemeinsam mit Voatz, Tusk/Montgomery Philantropies und dem Blockchain Trust Accelerator (BTA) realisiert. Voatz ist ein Tech-Start-up, spezialisiert auf E-Voting-Lösungen. Tusk/Montgomery ist ein Lobbyist, der sich für Essen für Bedürftige und Wahlen auf Blockchain-Basis einsetzt. Die BTA ist eine Unterabteilung von New America, einem unparteiischen Thinktank aus Washington D.C., der ferner mit Bitfury zusammenarbeitet.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Letztlich sind die USA nicht das einzige Land, das solche Lösungen anbietet. Außer den Vereinigten Staaten arbeiten auch Brasilien, Estland, Dänemark, Südkorea und die Schweiz an Blockchain-Lösungen für E-Voting.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Broadway: Der Auftritt der Blockchain
Broadway: Der Auftritt der Blockchain
Blockchain

In Zukunft könnte der Verkauf der Broadway Tickets über eine Blockchain-Lösung laufen. So hat es zumindest der größte Ticketverkäufer des Broadways, die Shubert Organization, geplant. Die Blockchain-Lösung für das Projekt stellt das Bostoner Start-up True Tickets zur Verfügung.

Jakobsmuscheln auf der Blockchain: US-Fischer Raw Seafoods tritt IBM Food Trust bei
Jakobsmuscheln auf der Blockchain: US-Fischer Raw Seafoods tritt IBM Food Trust bei
Blockchain

Das US-Fischereiunternehmen Raw Seafoods ist als jüngstes Mitglied der Lebensmittel-Plattform Food Trust von IBM beigetreten. Mithilfe der Blockchain-Lösung wollen die Fischer die Lieferketten atlantischer Jakobsmuscheln absichern. Die Marketing-Aktion soll für Transparenz, Lebensmittelsicherheit, nachhaltigen Fang und damit nicht zuletzt Kundenvertrauen sorgen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Ghana will Bargeld aus öffentlicher Verwaltung verbannen – Welche Rolle spielt die Blockchain?
Ghana will Bargeld aus öffentlicher Verwaltung verbannen – Welche Rolle spielt die Blockchain?
Regierungen

Im Zuge einer großangelegten Digitaloffensive will Ghana seine öffentliche Verwaltung umbauen. Künftig sollen Bargeldzahlungen dabei aus nahezu sämtlichen Amtsvorgängen verbannt werden. Zudem will die Regierung in Zukunft digitale Ausweispapier einführen. Auf welche technischen Lösungen das westafrikanische Land dabei setzt, ist unklar. Bei der Adaption von Blockchain-Technologien kann Ghana jedoch auf erste Erfahrungen zählen.

Bitcoin trifft Fortnite: „Lightnite“ vereint Lightning mit Battle Royale
Bitcoin trifft Fortnite: „Lightnite“ vereint Lightning mit Battle Royale
Bitcoin

Ein Computerspiel will Bitcoin und Gaming vereinen. Lightnite – so der Name des geplanten Games – verwendet das Bitcoin-Lightning-Netzwerk, um Spielerinteraktionen zu belohnen – oder zu bestrafen. Hinter dem Lightnite steckt das Entwicklerstudio Satoshis Games, das auf seiner gleichnamigen 8-Bit-Gaming-Plattform bereits Erfahrungen bei der Verknüpfung von Bitcoin und Gaming gesammelt hat.

Libra: Facebook plant mehrere Stable Coins
Libra: Facebook plant mehrere Stable Coins
Altcoins

Facebooks ambitioniertes Projekt einer eigenen Kryptowährung hat bislang eine Reihe von Rückschlägen erlitten. Das Unternehmen möchte sich aber von der Politik nicht den Wind aus den Segeln nehmen lassen. Daher plant Facebook nun die Einführung verschiedener Stable Coins. Getreu dem Motto: Wenn es mit einem Coin nicht klappt, dann mit mehreren.

Bitwala im Test: Bitcoin und Bankkonto unter einem Dach
Bitwala im Test: Bitcoin und Bankkonto unter einem Dach
Sponsored

Das Berliner FinTech-Unternehmen Bitwala bietet Tradern eine innovative Kombination aus Bitcoin Wallet, Brokerservice und Bankkonto an. Wir haben die erste Blockchain Banking App „Made in Germany“ unter die Lupe genommen. Fazit: Bitwala lässt die Konkurrenz beim Kauf und Verkauf von Bitcoin in Sachen Geschwindigkeit, Friction Costs und Transparenz deutlich hinter sich.

Angesagt

XRP-Panikmache: Ripple sieht Bots als Urheber
Altcoins

Ripple hat seinen XRP-Marktbericht für das dritte Quartal 2019 veröffentlicht. Darin gibt das Unternehmen einen Überblick über die Entwicklung von XRP-Kurs, -Handelsvolumen und -Verkaufspolitik in den zurückliegenden drei Monaten. Darüber hinaus nimmt sich Ripple dieses Mal auch seine Kritiker zur Brust. Diese werfen dem kalifornischen FinTech-Unternehmen eine bewusste Manipulation des XRP-Kurses vor.

Bundesfinanzministerium: Monero (XMR) gefährlicher als Bitcoin (BTC)
Regulierung

Das Bundesfinanzministerium veröffentlichte die „Erste Nationale Risikoanalyse 2018/2019“. Darin untersuchte die Behörde, inwiefern Bitcoin & Co. die Finanzsicherheit gefährden

Brexit naht – Eine Chance für den Bitcoin-Kurs?
Regulierung

Der Brexit rückt mit jedem Tag näher. Gleichzeitig erholt sich der Bitcoin-Kurs von seinen vergangenen Rückschlägen. Der Widerstandsbereich um die 8.000-US-Dollar-Marke scheint bislang zu halten. Welchen Einfluss kann der Brexit auf den Bitcoin-Kurs und das Blockchain-Ökosystem haben?

SIM-Karten-Tausch: Klage gegen US-Mobilfunkanbieter AT&T
Unternehmen

Der Kalifornier Seth Shapiro ist nicht nur ein zweifach mit dem Emmy Award ausgezeichneter Medien- und Technologieexperte, Autor und Professor an der School of Cinematic Arts der Universität von Südkalifornien, sondern jetzt auch Kläger gegen den Mobilfunkanbieter AT&T. Bei der Klage geht es insgesamt um einen Schaden von 1,8 Millionen US-Dollar und einen mysteriösen SIM-Karten-Tausch.

×
Anzeige