oraclize, Oraclize: digitale Staatsbürgerschaft & Ethereum-Wallet

Quelle: © jayzynism - Fotolia.com

Oraclize: digitale Staatsbürgerschaft & Ethereum-Wallet

Ein Land im Baltikum mit knapp 1,3 Millionen Einwohnern besitzt die modernste Verwaltungstechnik der Welt. Es geht um Estland und sein ambitioniertes e-Residency-Projekt. Die e-Residency ist für jeden Bürger weltweit verfügbar – und wird jetzt sogar mit Ethereum-Technologie aufgewertet.
e-Residency

e-Residency

Der Wert einer Identität dürfte nie so groß gewesen sein wie in unserer heutigen Zeit. In Zeiten von Flüchtlingskrisen und Abhörmaßnahmen durch Nachrichtendienste wird einem schnell klar, dass der Umgang mit der eigenen Identität alle Bereiche des Lebens umfasst.

Das e-Residency-Projekt der Estnischen Republik verbindet eine Smart Card mit der eigenen Identität: Eine verschlüsselte Karte (unten zu sehen) ermöglicht zunächst die Absicherung der eigenen Identität durch die Erlangung einer sogenannten digitalen Identität. Mit dieser digitalen Identität kann man nun u.a. weltweit online ein Unternehmen gründen. Gleichzeitig werden vertraute Dienste an die Plattform gebunden, sodass man beispielsweise PayPal (und viele andere Dienste) direkt mit seinem neuen Unternehmen verknüpfen kann.

Hinter der e-Residency steht Estlands moderne Verwaltungs-Infrastruktur. Das Hin- und Hersenden geschieht nicht wie hier in Deutschland über den Postweg – es funktioniert alles elektronisch durch Blockchain-Technologie. Kein Papierkram, keine übertriebene Bürokratie.

e-ID

Das britische Startup Oraclize hat angekündigt, dass es sein sogenanntes e-ID-Projekt auf den Markt gebracht hat. Oraclize arbeitet an der Verbindung von Smart Contracts auf Ethereum und Daten des Internets. So konnte “Max Mustermann” bisher seine Identität und sein Unternehmen auf der Smart Card abspeichern, doch jetzt kann er zusätzlich auch eine Ethereum-Adresse mit seiner digitalen Identität verbinden.


oraclize, Oraclize: digitale Staatsbürgerschaft & Ethereum-Wallet
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

So kann man in Zukunft einer bestimmten Person Ether, oder andere Tokens auf Ethereum-basis, schicken, indem man nur den Namen auf der e-ID kennt.

Ein Verlust der Karte ist kein Weltuntergang: die Daten sind auf der Blockchain abgespeichert, eine neue Karte kann von der estnischen Regierung ausgestellt werden.

Unterdessen wurde dieses Projekt mehrfach ausgezeichnet und erhielt ein Preisgeld der Wanxian Blockchain Labs. Dieses Projekt könnte die Identitätshoheit von Regierungen auf Individuen übertragen. Kryptographie würde die Daten beschützen, Blockchain würde den Zugriff vor autoritären Staatsorganen schützen.

Nach diesem Meilenstein wird der nächste Fokus von Oraclize auf der Privatsphäre der Applikation liegen. Die “digitale Nation” zählt bereits 20031 Bürger aus 138 verschiedenen Ländern. 3070 Unternehmen wurden schon von den digitalen Bürgern gegründet. Weitere Informationen finden sich hier (bisher nur auf englisch).

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

oraclize, Oraclize: digitale Staatsbürgerschaft & Ethereum-Wallet
Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token
Blockchain

In der jüngsten Vergangenheit gab es immer wieder Projekte, die Häuser oder Grundstücke auf die Blockchain setzten. Die Immobilien selbst blieben hierbei an ihrem Platz, allerdings erhielten Investoren die Möglichkeit, einen Teil des Grundstücks in der Form eines Token zu erwerben. In Thailand setzt sich dieser Trend nun fort, dieses Mal landete allerdings ein ganzer Themenpark auf der Kette.

oraclize, Oraclize: digitale Staatsbürgerschaft & Ethereum-Wallet
Indien: Jeder zehnte Kaffeebauer nutzt die Blockchain
Blockchain

Eine blockchainbasierte Handelsplattform soll die wirtschaftliche Existenz von Indiens Kaffeebauern sichern: Nach einem schweren Start im März beginnt die neue Saison ohne Mittelsmänner.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

oraclize, Oraclize: digitale Staatsbürgerschaft & Ethereum-Wallet
Bitcoin: Bakkt öffnet Warehouse für breiteres Publikum
Bitcoin

Der Krypto-Verwahrer Bakkt erhöht stetig seine Reichweite. Mit der aktuellen Erweiterung seiner Custody-Lösung setzt der Bitcoin-Futures-Anbieter weiterhin auf institutionelle Investoren.

oraclize, Oraclize: digitale Staatsbürgerschaft & Ethereum-Wallet
Iran: Bittrex-Kunden erhalten eingefrorene Bitcoin zurück
Unternehmen

Die Bitcoin-Börse Bittrex wird iranischen Kunden eingefrorene Gelder zurückzahlen. Das geht aus Berichten in den sozialen Medien hervor.

oraclize, Oraclize: digitale Staatsbürgerschaft & Ethereum-Wallet
Tunesiens Zentralbank gibt digitale Währung „E-Dinar“ heraus
Altcoins

Tunesiens Zentralbank hat die Einführung einer digitalen Währung bekannt gegeben. Die Blockchain-Plattform, auf der der E-Dinar gehandelt wird, wird vom russischen Unternehmen Universa bereitgestellt. Als erste digitale Währung wird der E-Dinar von einer Zentralbank herausgegeben. Andere Zentralbanken stehen jedoch bereits in den Startlöchern und könnten bald nachziehen. 

oraclize, Oraclize: digitale Staatsbürgerschaft & Ethereum-Wallet
Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token
Blockchain

In der jüngsten Vergangenheit gab es immer wieder Projekte, die Häuser oder Grundstücke auf die Blockchain setzten. Die Immobilien selbst blieben hierbei an ihrem Platz, allerdings erhielten Investoren die Möglichkeit, einen Teil des Grundstücks in der Form eines Token zu erwerben. In Thailand setzt sich dieser Trend nun fort, dieses Mal landete allerdings ein ganzer Themenpark auf der Kette.

Angesagt

Indien: Jeder zehnte Kaffeebauer nutzt die Blockchain
Blockchain

Eine blockchainbasierte Handelsplattform soll die wirtschaftliche Existenz von Indiens Kaffeebauern sichern: Nach einem schweren Start im März beginnt die neue Saison ohne Mittelsmänner.

Bezahlen mit Bitcoin? Wirex lanciert Debitcard für Asien-Pazifik (APAC)
Bitcoin

Wirex hat anlässlich der FinTech Week in Singapur seine neue Visa Travelcard für den asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum lanciert. Die Debitkarte unterstützt neben diversen Fiatwährungen auch Bitcoin & Co. Bezahlen mit Bitcoin ist möglich – jedoch nicht direkt.

Ethereum in der Finanzwelt: ConsenSys investiert in ACTUS-Protokoll
Blockchain

ConsenSys Labs investiert in das schweizerische FinTech-Start-up Atpar. Das Unternehmen entwickelt das ACTUS-Protokoll, das eine Interoperabilität von Finanzdienstleistungen im Bankenwesen verspricht. ConsenSys fördert Projekte, die Finanzanwendungen im Ethereum-Ökosystem unterstützen.

Bitcoin kämpft mit 9.000 US-Dollar, Kurs von Dx Chain Token explodiert: Altcoin-Marktanalyse
Kursanalyse

Auch diese Woche schafft es der Kryptogesamtmarkt nicht, die Marke von 245 Milliarden US-Dollar auf Tagesbasis zu überwinden. Aktuell oszilliert die Gesamtmarktkapitalisierung um den exponentiell gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage bei 236 Milliarden US-Dollar.  Somit bewegt sich der Gesamtmarkt in einer engen Spanne von knapp zehn Prozent. Der Unterstützungsbereich um 230 Milliarden US-Dollar auf Wochensicht gibt dem Kurs weiterhin Halt und lässt den Markt abermals seitlich tendieren.