Tezos investiert in STO-Plattform GlobaCap

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC50,415.00 $ 1.95%

Die Tezos Foundation dringt weiter in den Sektor des dezentralen Finanzwesens (DeFi) vor. Mit dem Londoner Start-up Globacap hat Tezos einen weiteren Kooperationspartner für die Herausgabe digital verbriefter Wertpapiere in Form von Security Token gewinnen können.

Die schweizerische Tezos Foundation hat ihre Partnerschaft mit dem britischen FinTech-Unternehmen GlobaCap bekannt gegeben. Das Start-up mit Sitz in London betreibt die Tokenisierung – die digitale Verbriefung – von klassischen Wertanlagen. Dadurch können anteilige Besitzrechte – beispielsweise an Darlehen, Immobilen oder Investmentfonds in digitale Form – sogenannte Security Token – gegossen werden. Der Verkauf von Anteilen in Form von Security Token bietet Unternehmen zudem die Möglichkeit, Investorengelder einzusammeln. Freilich muss dabei die Konformität mit der zuständigen Wertpapierregulierung im Mittelpunkt stehen.


GlobaCap wirbt damit, dass seine STO-Plattform flexibel konfigurierbar sei, um den regulatorischen Ansprüchen in den meisten Ländern zu genügen. Das Start-up, das sein Geschäftsmodell bereits in der Regulatory Sandbox erproben konnte, wird von der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA beaufsichtigt.

Inmitten des Lärms um den Brexit findet in Europa eine stille Revolution statt, die die Art und Weise verändern wird, wie wir das Konzept des öffentlichen und privaten Markts sehen, Globacap steht an der Spitze dieser wichtigen Bewegung zur Demokratisierung des Zugangs zu den Märkten und zu deren Effizienzsteigerung,

kommentiert das Tezos-Vorstandsmitglied Hubertus Thonhauser die neue Kooperation. GlobaCap-Chef Myles Milston sieht das Engagement von Tezos als ideale Ergänzung zur bestehenden STO-Plattform:

Mit der Tezos Foundation im Rücken ist unser Ziel, eine effiziente Primärausgabe unabhängig von Geographie und Branche zu ermöglichen und die komplexe Verwaltung und Verwahrung von Wertpapieren auf wenige einfache Mausklicks zu reduzieren, klar erreichbar. Die Blockchain-Technologie von Tezos in Kombination mit unserer Plattform schafft eine bisher nicht gekannte Stärke in diesem Bereich, und wir sind entschlossen, unsere gemeinsamen Ressourcen einzusetzen, um die Kapitalmärkte in die nächste Entwicklungsstufe zu führen,

lässt sich Milton in einer Pressemitteilung vom 10. Oktober zitieren.

Ratgeber: Ripple (XRP) kaufen - schnell und einfach erklärt

Du willst in Ripple investieren, weißt aber nicht wie? Wir helfen dir bei der Wahl des für dich am besten geeigneten Anbieters und erklären dir, worauf du achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Tezos goes DeFi

Die Tezos Foundation hat sich mit einer unbekannten Summe an der acht Millionen US-Dollar schweren Investitionsrunde zu GlobaCap beteiligt. Damit untermauert Tezos seinen Anspruch, den Wachstumsmarkt der dezentralen Finanzwirtschaft (DeFi) zu erschließen. Zu diesem Zweck hat das Non-Profit-Unternehmen aus dem schweizerischen „Crypto Valley“ Zug erst im Juli mit der brasilianischen Bank BTG Pactual einen finanzkräftigen Partner gewinnen können. Auch bei dieser Zusammenarbeit stehen Security Token Offerings im Mittelpunkt. An der letzten Auslobung von Fördergeldern im September hat die Stiftung zudem einen Schwerpunkt auf die Entwicklung von DeFi-Anwendungen für das Tezos-Ökosystem gelegt.

kryptokompass

Bitcoin-Boom: Jetzt wird es ERNST!

Das Smart Money kommt!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY