STOs: Größte Investmentbank Südamerikas setzt auf Tezos

Quelle: Shutterstock

STOs: Größte Investmentbank Südamerikas setzt auf Tezos

Die größte Investmentbank des südamerikanischen Kontinents, BTG Pactual, will Security Token Offerings (STOs) in Zukunft über die Tezos-Blockchain emittieren. BTG Pactual sorgte in puncto Security Token bereits Anfang dieses Jahres für Aufsehen. Schließlich hatte das Unternehmen mit ReitBZ als erste Bank des Kontinents Immobilien auf der Blockchain tokenisiert.

Nun also Tezos. Die Auswahlmöglichkeiten für die Avantgarde des tokenisierten Finanzwesen sind vielfältig. Stellar Lumens, Ethereum, Tezos, Tron: Unternehmen haben bisweilen die Qual der Wahl.

Nun setzt die größte Bank Südamerikas, BTG Pactual, also auf Tezos (XTZ) – und kehrt damit (zumindest teilweise) Primus Ethereum den Rücken. In Zukunft, so heißt es in einer Pressemitteilung vom 3. Juli dieses Jahres, wolle man Security Token nur noch auf der Tezos-Blockchain emittieren. Auch der bereits angelaufene REITBZ STO migriert damit von Ethereum auf Tezos.

Der Schritt überrascht. Schließlich rangiert Tezos auf Coinmarketcap lediglich auf Platz 21 in der Rangfolge der Coins mit der größten Marktkapitalisierung; Ethereum ist nach wie vor Platz zwei. Über die Hintergründe der Migration ist indes nichts bekannt.

Noch vor Tezos: STO erreicht Soft Cap


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Zumal der erste lateinamerikanische STO, bei dem BTG Pactual, in den angeschlagenen Immobiliensektor Brasiliens investieren wollte, ein voller Erfolg war. Denn wie die größte Investmentbank des Kontinents bekannt gegeben hat, konnte BTG ihr angestrebtes Investitionsziel (Soft Cap) von mindestens 15 Millionen US-Dollar bereits erreichen.

Dies dürfte auch Bitcoin-Urgestein und Mr. „Bitcoin-bei-250.000-US-Dollar-bis-2022“ Tim Draper in die Karten spielen. Schließlich ist der Early Adopter ein namhafter Stakeholder bei Tezos. Er wird folgendermaßen zitiert:

Wir freuen uns, dass BTG Pactual und Dalma Capital die Tezos-Blockchain nutzen – wir glauben an das Tezos-Projekt und sehen hier einen starken Use Case für Security Token.

Ziel des STOs war es, günstige Immobilien etwa in den brasilianischen Metropolen Rio de Janeiro und São Paulo aufzukaufen und zu tokenisieren. Investoren können so an der Wertsteigerung der Immobilien partizipieren, ohne gleich ein ganzes Objekt ins Portfolio zu nehmen – ein klassischer Use Case für Security Token also.

Denn mithilfe einer Tokenisierung von Wertanlagen lassen sich fraktionelle Besitzansprüche abbilden. Oder anders gesagt: Die Eigentumsrechte hochpreisiger Assets werden in Token „zerstückelt“ und Investoren partizipieren anteilig — je nach Menge der gehaltenen Token – an der Rendite. Wer mehr über das Für und Wider von Security Token wie dem ReitBZ erfahren will, der darf einen Blick in unser Tutorial werfen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs liegt aktuell bei 8.822 US-Dollar. Die Talfahrt am Krypto-Markt reißt die Altcoins in die Tiefe. IOTA-Kurs, Ethereum-Kurs (ETH) und Ripple-Kurs (XRP) treffen die Abverkäufe ebenfalls. 

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Diese Rolle wird Bitcoin als sicherer Hafen spielen
Diese Rolle wird Bitcoin als sicherer Hafen spielen
Kommentar

Leider lässt sich das Thema Coronavirus nicht mehr in der Berichterstattung vermeiden. Auch im Krypto-Sektor wird über Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs spekuliert. Die Dynamik, die eine solche Debatte im öffentlichen und medialen Raum gewinnt, steht einer sachlichen Betrachtung schnell im Wege. Warum auch Krypto-Enthusiasten einen kühlen Kopf bewahren sollten und das mit der Korrelation zwischen Krypto-Assets und traditionellen Assets so eine Sache ist.

F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
Unternehmen

Die Videospielindustrie hat die Verfolgung des DLT-Trends aufgenommen und integriert immer häufiger blockchainbasierte Anwendungen für bestimmte Spielmechaniken. In dem Rennspiel F1 Delta Time können Fans der Formel 1 nun bekannte Autos und Fahrer erwerben und mit diesen weiter handeln.

Von wegen Spekulationsobjekt: Bitcoin im Libanon immer beliebter
Von wegen Spekulationsobjekt: Bitcoin im Libanon immer beliebter
Kolumne

Insbesondere Länder mit dysfunktionalen Finanzsystemen profitieren von Bitcoin, heißt es. Doch hält die These einem Blick in die Zahlen stand?

Blocksize Capital und Trading Technologies gehen gemeinsame Wege
Blocksize Capital und Trading Technologies gehen gemeinsame Wege
Unternehmen

Das Frankfurter Blockchain-Unternehmen Blocksize Capital ist eine Kooperation mit der US-amerikanischen Trading-Plattform Trading Technologies (TT) eingegangen. Blocksize Capital verwendet künftig den Handelsbildschirm von TT. Das hat Trading Technologies am 26. Februar per Pressemitteilung bekannt geben.

Angesagt

Finnischer Zoll wird Bitcoins nicht los
Szene

Die finnische Zollbehörde zerbricht sich aktuell den Kopf über den unverhofften Besitz einer ansehnlichen Menge Bitcoin und wirkt bei der Suche nach geeigneten Abnehmern etwas unbeholfen.

Bitcoin-Mixer beschert Microsoft Verluste in Millionenhöhe
Unternehmen

Ist das nicht der American Dream? Ein eigener Tesla und ein schickes Eigenheim irgendwo in der Seenlandschaft um Seattle. Ein Ukrainer, der als Softwareentwickler für Microsoft tätig war, hatte sich diesen Traum erfüllt, dabei allerdings von zwielichtigen Methoden Gebrauch gemacht.

Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?
Regulierung

Das Krypto-Unternehmen Wilshire Phoenix plant bereits seit Längerem, einen Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) herauszugeben. Doch die US-Börsenaufsicht hält bislang nichts von der Idee.

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: