SWIFT schließt Smart Contract-Versuche erfolgreich ab

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen

Quelle: Shutterstock.com - Bank Wire Transfer

BTC9,386.13 $ 0.86%

Der Interbanken-Zahlungsverkehrsabwickler SWIFT hat ein Blockchain Proof-of-Concept gemeinsam mit dem Startup SmartContract abgeschlossen.  

Bei dem Proof-of-Concept werden Smart Contracts genutzt, die es Nutzern ermöglichen Smart Contracts mit Datenströmen, APIs und diversen Zahlungsmethode zu verbinden.

Das Startup SmartContract hatte letztes Jahr einen Wettbewerb von SWIFT gewonnen. Neben dem Startup SmartContract arbeitet SWIFT aber auch noch mit anderen Blockchain-Startups zusammen. Gegenwärtig bereitet sich SmartContract auf einen Pre-Sale für seine eigene Kryptowährung namens LINK vor. Der Token soll dafür genutzt werden, um die ChainLink Node-Betreiber zu bezahlen, die das Netzwerk aufrechterhalten bzw. betreiben.

So sollen die Smart Contracts es ermöglichen sämtliche Daten, egal ob von Börsen, Banken oder Unternehmen zu verarbeiten, indem neue Schnittstellen geschaffen werden, die eine Verbindung zwischen den einzelnen Akteuren ermöglichen. Die Blockchain-Lösung versucht damit eine Brücke zwischen dem Blockchain-Ökosystem und dem traditionellem Finanzsektor zu schlagen.

Wie das ganze konkret aussehen respektive technisch umgesetzt werden soll, kann auf der Webseite von SmartContract nachgelesen werden.

BTC-ECHO

Englische Originalversion via CoinDesk


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.