Gesamtmarktanalyse KW35 Seitwärtsphase bei Bitcoin lässt Altcoins steigen

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC10,602.39 $ -3.17%

Der Kurs der Leitwährung Bitcoin handelt die dritte Woche in Folge in einer Seitwärtsrange zwischen 11.100 US-Dollar und 11.800 US-Dollar. Viele Altcoins wie z.B. Chainlink können von dieser abwartenden Haltung profitieren und ihre Kursrallye fortsetzen.

Die Richtungslosigkeit der Leitwährung Bitcoin sorgt weiterhin für ein bullishes Anlegerverhalten bei den Altcoins. Insbesondere das Interesse an DeFi-Coins ist ungebrochen groß und sorgt für die größten Kurssprünge unter den Top-100 Altcoins. Die Top-10 Altcoins zeigen sich hingegen weiter uneinheitlich. Während der Wochengewinner Chainlink (LINK) nach einer Korrektur in der Vorwoche um 15 Prozent ansteigen kann, fällt der Wochenverlierer Bitcoin Cash (BCH) um 5 Prozent im Wert. Der Gesamtmarkt wirkt insgesamt weiter bullish, größere Kurskorrekturen werden von den Anlegern weiterhin für neue Einstiege genutzt. Die Bullen sind vorerst in Lauerstellung und setzen auf einen bullishen Kursausbruch bei BTC über die 12.000 US-Dollar.  

Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Chainlink (LINK)

Kursanalyse Chainlink (LINK) KW35

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares LINK/USD auf Binance

Der Chart von Chainlink zeigt sich nach einer zwischenzeitlichen Kurskonsolidierung in der vergangenen Woche abermals bullish und kann um 15 Prozent im Wert ansteigen. Die Bullen haben diese Woch erneut den Kreuzsupport aus Supertrend und 61er Fibonacci-Retracement im Bereich der 13 US-Dollar für Kurseinstiege genutzt. Damit kann sich der Kurs von Chainlink wieder über seinen gleitenden Durchschnitten EMA10 (gelb) und EMA20 (rot) stabilisieren. Aktuell handelt der Kurs im Bereich des 78er Fibonacci-Retracements bei 16,38 US-Dollar.

Bullishe Variante (Chainlink):


Steigt der Kurs über das Wochenhoch bei 17,79 US-Dollar an, rückt abermals das Allzeithoch bei 20,11 US-Dollar in den Blick der Anleger. Kann dieser Widerstand in den kommenden Tagen dynamisch überwunden werden, aktiviert sich das erste Kursziel im Bereich des 123er Fibonacci-Extension bei 24.54 US-Dollar. Auch ein Anstieg in Richtung des 138er Fibonacci-Extension bei 27,32 US-Dollar ist bei einer weiter positiven Stimmung am Kryptomarkt einzuplanen. Mittelfristig ist auch ein Anstieg bis an das 161er Fibonacci-Extension bei 31,71 US-Dollar vorstellbar.

Bearishe Variante (Chainlink):

Schaffen die Bullen es hingegen nicht, den Kurs von Chainlink über den pinken horizontalen Widerstand zu befördern und der Kurs rutscht erneut unter die EMA10 und EMA20, kommt es zu einer Richtungsentscheidung im Bereich der 15 US-Dollar. Fällt der Kurs per Tagesschluss unter die grüne Aufwärtstrendlinie, ist ein erneuter Retest des Supportbereichs bei 13 US-Dollar wahrscheinlich. Rutscht der Kurs in Folge weiterer Gewinnmitnahmen auch unter die 12,95 US-Dollar, ist ein Kursrückgang bis an die 12,02 US-Dollar einzuplanen. Leisten die Bullen hier keine Gegenwehr, dürfte es zeitnah sogar zu einem Kursrückgang bis an die 10,34 US-Dollar kommen.

Eine anhaltende bearishe Stimmung könnte den Chainlink-Kurs in den kommenden Wochen auch bis an den Support bei 8,93 US-Dollar retracen lassen.  Von diesem Kurslevel aus ist ein erneuter Angriff des Bullenlagers einzuplanen. Fällt der Chainlink-Kurs hingegen auch durch diesen Support wäre das bullishe Szenario vorerst negiert und die Kurskorrektur dürfte Chainlink bis an den gleitenden Durchschnitt der letzten 200 Tage (EMA200) (blau) bei 7,03 US-Dollar führen. Vorerst ist diese bearishe Kursentwicklung jedoch nur als alternatives Szenario anzusehen.    

Indikatoren: RSI bullish, MACD mit aktivem Verkaufssignal

Der RSI notiert aktuell bei 59 und somit weiterhin im bullishen Bereich. Solange der RSI-Indikator über der neutralen Zone zwischen 45 und 55 handelt, überwiegen die Chancen für einen weiteren Kursstieg bei Chainlink. Der MACD bestätigt diese bullishe Tentenz hingegen nicht und hat seit knapp 2 Wochen ein Verkaufssignal anliegen. Anleger sollten daher genau beobachten ob der MACD-Indikator zeitnah ebenfalls ein neues Kaufsignal generieren kann.   Auf Wochensicht haben beide Indikatoren weiterhin ein bullishes Kaufsignal aktiviert und ermöglichen mittelfristig höhere Kurse bei Chainlink.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Bitcoin Cash (BCH)

Kursanalyse Bitcoin Cash (BCH) KW35

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BCH/USD auf Bittrex

Der Kurs von Bitcoin Cash tendiert nach seinem Ausbruch aus der monatelangen Seitwärtsphase erneut bearish. Der BCH-Kurs droht abermals, zurück unter den Kreuzsupport aus Supertrend und EMA200 (blau) bei 263 US-Dollar abzurutschen. In den vergangenen Tagen schafften es die Anleger mehrfach nicht, den Kurs über den EMA10 (gelb) und EMA20 (rot) ansteigen zu lassen.

Bullishe Variante (Bitcoin Cash):

Können die Bullen zeitnah genug Kaufdynamik entwickeln und den BCH-Kurs per Tagesschluss über das 38er Fibonacci-Retracement bei 280 US-Dollar hieven, hellt sich das Chartbild auf und ein Anstieg bis an den Widerstand bei 304 US-Dollar ist einzuplanen.

Wird auch dieser Widerstand überwunden, ist ein erneuter Anstieg bis an der 50er Fibonacci-Retracement bei 325 US-Dollar vorstellbar. Für einen weiteren Kursanstieg über das 50 Tage Hoch bei 337 US-Dollar bedarf es jedoch eines deutlich ansteigenden Gesamtmarktes. Ein Tagesschlusskurs über dieser wichtigen Chartmarke aktiviert das Kursziel im Bereich des 61er Fibonacci-Retracements bei 370 US-Dollar. Bei einem dynamischen Anstieg über diesen Widerstand ist auch ein Kurssprung bis an den Kreuzwiderstand aus 70er Fibonacci-Retracement und horizontaler Widerstandszone bei 403 US-Dollar vorstellbar. Aktuell fehlt es dem Kurs von Bitcoin Cash jedoch an einer nachhaltigen Kaufdynamik, weshalb Anleger einen Anstieg zurück über den EMA10 und EMA20 abwarten sollten, bevor neue Käufe getätigt werden.

Bearishe Variante (Bitcoin Cash):

Tendiert der BCH-Kurs hingegen weiter schwach und rutscht dynamisch unter den Kreuzsupport bei 263 US-Dollar, ist mit weiteren Verkäufen in Richtung der Trendkanalunterkante bei 219 US-Dollar zu rechnen. Mögliche Chancen für die Bullen dieses Szenario abzuwenden bestehen im Bereich der 251 US-Dollar sowie 238 US-Dollar. An diesen Chartmarken haben die Bullen die Möglichkeit den Abverkauf zu stoppen und den BCH-Kurs zu stabilisieren.

Fällt der Kurs per Tagesschlusskurs aus dem blauen Seitwärtskanal nach unten raus, aktiviert dieses Kursziele im Bereich der 206 US-Dollar sowie 185 US-Dollar. Spätestens hier dürfte das Bullenlager erneut versuchen, den Kurs von Bitcoin Cash zurück in Richtung des Trendkanals zu befördern. Eine anhaltende Kursschwäche von BCH könnte den Kurs indes mittelfristig bis an den grauen Supportbereich bei 170 US-Dollar abrutschen lassen. Vorerst gilt es für Anleger genau zu beobachten, wie sich der Kurs von BCH im Bereich der 263 US-Dollar – dem Make-or-Break-Level – verhält.

Indikatoren: RSI neutral, MACD mit aktivem Verkaufssignal

Der RSI tendiert weiter gen Süden und droht bei einer weiteren Kurskorrektur ein frisches Verkaufssignal auszubilden. Damit wird die bearishe Tendenz nochmals verstärkt und dem aktiven Verkaufssignal im MACD-Indikator folgen. Im Wochenchart zeigt sich hingegen ein uneinheitliches Bild. Während der MACD ein Kaufsignal aktiv hat, ist der RSI zurück in die neutrale Zone gerutscht. Aktuell tendiert er weiter nach unten und droht, in der kommenden Woche ebenfalls ein Verkaufssignal zu generieren.

Stabilität der Top 10

Während viele kleinere Altcoins auch diese Woche überdurchschnittliche Kurszuwächse verzeichnen, zeigt sich bei den Top-10 Altcoins ein heterogenes Bild. Nur die Hälfte der großen Altcoin-Projekte weist einen Kursaufschlag auf. Nach einer zwischenzeitlichen Konsolidierung steigt der Kurs von Chainlink (LINK) diese Woche wieder um 15 Prozentpunkte an und sichert sich damit den Wochensieg. Ebenfalls stark zeigt sich der Neuling Polkadot (NEW) (DOT) mit einem Kursgewinn von 13 Prozentpunkten. Auch der Binance Coin (BNB) scheint nach mehreren schwachen Wochen einen Boden auszubilden und weist einen Kursaufschlag von 5 Prozentpunkten auf. Bitcoin Cash (BCH) führt mit einem Kursrückgang um 6 Prozentpunkte die Liste der WOchenverlierer an. Auch Litecoin (LTC) tendiert mit einem Minus von 4 Prozentpunkten bearish. Die Rangliste der Top-10 Altcoins wird damit insbesondere durch Polkadot (NEW) (DOT) durcheinandergewirbelt, welcher um 3 Ranglistenplätze auf Platz 5 ansteigt und damit Bitcoin Cash, Litecoin und Cardano (ADA) jeweils einen Platz abnimmt.

Gewinner und Verlierer der Woche

Das Interesse rund um die verschiedenen DeFi-Projekte ist auch diese Woche weiter groß. Viele Altcoins profitieren von der anhaltenden Seitwärtsphase der Leitwährung Bitcoin. Wie in der Vorwoche findet sich unter den Gewinnern der Top-100 Altcoins das Projekt yearn.finance (YFI) mit einem Kursgewinn von 162 Prozent. Diese starke Performance wird nur von den ebenfalls neuen Altcoins DFI.money (YFII) mit sagenhaften 249 Prozent sowie UMA (UMA) mit 181 Prozent Kursanstieg getoppt. Ebenfalls bullish zeigt sich der Altcoin bZx.Protocol (BZRX), der auf Wochensicht um 178 Prozent im Wert ansteigt.

Der Gesamtmarkt tendiert somit weiter bullish. Insbesondere Altcoins aus der zweiten und dritten Reihe zeigen diese Woche eine starke Performance. Mehr als die Hälfte der Top-100 Altcoins kann auf Wochensicht im Wert zulegen. Knapp 30 Altcoins weisen dabei einen zweistelligen Kursanstieg auf. Die Liste der Verlierer wird angeführt von Decred (DCR) mit einem Kursabschlag von 18 Prozent. Auch der Outperformer der Vorwoche OMG Network (OMG) leidet unter Gewinnmitnahmen und fällt um 15 Prozentpunkte. Ebenfalls schwach zeigt sich das Krypto-Urgestein Qtum (QTUM) mit einem Kursrückgang von 14 Prozentpunkten.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics


139,00 EUR


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany