Zum Inhalt springen

Sekundärhandel Yahoo! Japan öffnet Plattform für NFT-Geschäfte

Oftmals sind es Sammelgegenstände, die auf NFT abgebildet sind. Diese will man bekanntlich tauschen und verkaufen. In Japan gibt es dazu bald eine neue Option.

Anton Livshits
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Yahoo! Japan

Beitragsbild: Shutterstock

Japanischen Sammler:innen von tokeniserten Gegenständen steht bald ein weiterer Umschlagplatz für Non-fungible Token (NFT) zur Verfügung. Dafür sorgt eine Kooperation zwischen dem Internetkonzern Yahoo! Japan und dem heimischen Messaging-Anbieter Line Corporation.

Die beiden Unternehmen gaben am heutigen 27. Juli ihre Zusammenarbeit bekannt, um Sekundärverkäufe von NFT zu ermöglichen, die auf einer Blockchain von Line herausgegeben wurden. Bei Yahoo! Japan handelt es sich dabei um ein Joint-Venture des US-Amerikanischen Yahoo!-Konzerns und des japanischen Tech-Unternehmens Softbank. In der Pressemitteilung heißt es weiterhin:

Yahoo! Japan und Line werden ihre Zusammenarbeit bei verschiedenen Diensten unter der Prämisse verstärken, verschiedene Themen im Zusammenhang mit der Sicherheit der Nutzer und der Datenverwaltung zu verbessern. Wir werden den Synergieeffekt der Zusammenarbeit verstärken, das beste Nutzererlebnis bieten und uns um die Lösung sozialer Probleme bemühen.

NFT auf Auktionsplattform

Konkret arbeitet Yahoo! Japan bei dem Projekt mit der Krypto-fokussierten Line-Tochter LVC Corporation zusammen. Die NFT sollen dabei auf der Auktionsplattform Yahoo! Auctions zum Weiterverkauf angeboten werden. Die Plattform wird hierzu mit der Line Bitmax Wallet verbunden, die auch die Verwaltung von NFT erlaubt. Die Pressemitteilung merkt ferner an, dass ein Auktionsmechanismus den NFT-Preis automatisch an den Marktwert anpassen soll.

Dass NFT in Japan auf Interesse stoßen, beweist ferner auch der Enjin Token. Das Projekt ist auf die Gaming-Branche ausgerichtet und ging im Januar an den Start. Mit ihm lassen sich Spielgegenstände oder gar virtuelle Grundstücke in Token-Form überführen.

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir im BTC-ECHO-Ratgeber die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.