Vom ChatGPT-Erfinder Worldcoin: Token des Iris-Scan-Projekts launchen auf Binance und Co.

Über zwei Millionen Menschen sollen ihre Iris für Worldcoin gescannt haben. Beim heutigen Token-Launch hoffen sie auf Entlohnung.

Tim Reindl
Teilen
Worldcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Identifizierung mittels Iris-Scan wird im Krypto-Space kontrovers diskutiert
  • “Worldcoin ist jetzt live”, verkündet das Projekt am 24. Juli auf seiner Twitterseite. Mit dem Start launcht der hauseigene WLD-Token.
  • Die Kryptobörsen Binance, Bybit, OKx, Gate, und Houbi listen den Token bereits.
  • “Sie können jetzt Worldapp, die erste Protokoll-kompatible Wallet, herunterladen und Ihren Anteil reservieren”, so Worldcoin.
  • Nutzer des Projekts müssen sich eine World-ID zulegen. Dazu werden biometrische Daten via Iris-Scan vom Unternehmen erhoben. BTC-ECHO hat den Selbstversuch gewagt.
  • Das Projekt gilt als umstritten. Mithilfe der Iris-Scans können Nutzer ihre Identität online nachweisen. Mehr als zwei Millionen Menschen, der Großteil davon im globalen Süden, wurden bereits verifiziert und hoffen jetzt auf eine Entlohnung durch den Token.
  • Kritiker des Projekts von ChatGPT-Erfinder Sam Altman äußern Bedenken bezüglich des Datenschutzes. Zum Zeitpunkt des Schreibens notiert der WLD-Kurs bei 2,33 US-Dollar.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich