Krypto-Steuern US-Finanzministerium fordert mehr Daten zum Krypto-Handel von den Börsen

Die USA wollen Steuerschlupflöcher im Krypto-Sektor schließen. Das Finanzministerium fordert eine Meldepflicht für Kundentransaktionen von Kryptobörsen.

Tim Reindl
Teilen
USA Finanzministerium

Beitragsbild: Shutterstock

| Das US-Finanzministerium in Washington, D.C.
  • Das US-Finanzministerium hat einen Gesetzesvorschlag eingebracht, um Steuerschlupflöcher im Krypto-Sektor zu schließen. Demnach müssten Kryptohandelsplattformen ab 2026 detaillierte Informationen über die Transaktionen ihrer Kunden an die Bundessteuerbehörde (IRS) melden.
  • Laut IRS sollen über den Zeitraum von zehn Jahren so zusätzliche Einnahmen in Höhe von bis zu 28 Milliarden US-Dollar erzielt werden.
  • Bei Einkrafttreten der neuen Regeln müssten Krypto-Broker wichtige Informationen wie Kapitalgewinne und -verluste der Kunden verfolgen und melden. Ähnlich wie bei den bestehenden Anforderungen für Aktien- und Anleihemaklern.
  • Der Vizepräsident der Steuerabteilung der US-Kryptobörse Coinbase reagierte empört. “Das schiere Ausmaß dieses Datenbedarfs wäre hundertmal größer als die jährlich gemeldeten Transaktionen eines großen Broker-Unternehmens und geht weit über den Rahmen der Verfolgung von Steuerbetrug für Vermögende hinaus”.
  • “Die Praktikabilität der Verpflichtung des IRS, diese unglaublichen Details der Steuerzahlerdaten zu melden – geschweige denn durchzusetzen – ist bestenfalls fraglich”, fügte er hinzu.
  • Nach dem Vorschlag wären Broker ab 2026 verpflichtet, Bruttoerlöse aus Verkäufen digitaler Vermögenswerte ab dem 1. Januar 2025 zu melden.
  • Betroffen wären davon auch dezentrale Kryptobörsen. “Diese Entscheidung wurde getroffen, weil die Gründe für die Anforderung von Informationsmeldungen über die Veräußerung digitaler Vermögenswerte nicht von der Art und Weise abhängen, wie ein Unternehmen, das eine Plattform betreibt, die Transaktionen der Kunden beeinflusst”, so das Finanzministerium.
  • Der Vorschlag stellt den jüngsten Versuch der US-Regierung dar, den Markt für digitale Vermögenswerte stärker zu regulieren.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich