WhatsMiner, AvalonMiner und Antminer Tether entwickelt Mining-Software

Tether will die Kommunikation zwischen Hard- und Software in der Mining-Industrie verbessern. Die Entwicklung könnte bald Open Source verfügbar sein.

Dominic Döllel
Teilen
Mining ASIC Blockstream

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin Mining erlebt ein Comeback, doch sind die Bewertungen der Mininggesellschaften noch fair?
  • Ein Entwickler-Team bei Tether arbeitet an einer neuen Software, um Befehle und Signale an Bitcoin-Mining-Hardware wie WhatsMiner, AvalonMiner und Antminer zu optimieren.
  • Wie Tether-CTO Paolo Ardoino auf Twitter erklärt, wolle man die Mining-Software in Zukunft auf Open-Source-Plattformen zur Verfügung stellen.
  • Das Hauptziel der Software: Eine Verbesserung der Mining-Kapazität und effektivere Abläufe.
  • Ardoino betonte dabei seine Rolle als zentraler Mitwirkender an Moria, einem Orchestrierungsinstrument für Mining-Farmen.
  • Im Mining-Sektor ist der Stablecoin-Emittent schon länger tätig. So investiert Tether beispielsweise in die Förderung nachhaltiger Energieerzeugung und den Aufbau eines Bitcoin-Mining-Betriebs in Uruguay.
  • Zudem beteiligte sich das Unternehmen mit rund einer Milliarde US-Dollar am Aufbau von Mining-Anlagen in El Salvador.
  • Tether veröffentliche am 31. Juli neue Quartalszahlen. Das Unternehmen erwirtschaftete im zweiten Quartal 2023 einen Gewinn von knapp einer Milliarde US-Dollar.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich