Zum Inhalt springen

In Luxemburg Société Générale emittiert tokenisierte Wertpapiere

Als erstes Unternehmen überhaupt emittiert die französische Bank Société Générale tokenisierte Assets in Luxemburg. Die Token sind an der Luxembourg Stock Exchange (LuxSE) handelbar.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Quelle: picture alliance / abaca | Niviere David/ABACAPRESS.COM

| Eine Filiale der Societe Generale in Paris.
  • Bei den Finanzprodukten handelt es sich um tokenisierte Anleihen.
  • Die Wertpapiere liegen sowohl auf der Ethereum- als auch auf der Tezos Blockchain ab.
  • Die Assets sind mithilfe des CAST Frameworks entstanden und im Sinne des französischen Wertpapiergesetzes reguliert.
  • Bei CAST handelt es sich um einen Standardisierungsprozess für digitale Assets.
  • “Die Zulassung von Wertpapier-Token an der amtlichen Wertpapierliste der Luxemburger Börse ist ein echter Meilenstein für die EU-Finanzmärkte, da sie eine einzigartige, innovative, robuste und öffentlich zugängliche Lösung für Emittenten und Anleger dieser Instrumente bietet”, sagt Julie Becker, CEO der luxemburgischen Wertpapierbörse.
  • Für die Société Générale ist es nicht der erste Gehversuch in Sachen Blockchain. Im Oktober letztes Jahres erreichte uns die Nachricht, dass die Bank gemeinsame Sache mit MakerDAO machen will.
Sorare: Digitale Fußballkarten sammeln auf der Blockchain
Sammle digitale Fußballkarten in limitierter Auflage, verwalte dein Team und verdiene dir erstklassige Preise.
Zu Sorare
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.