Zum Inhalt springen

Vasil soll September kommen So steht es um Cardanos historische Hardfork

Cardano-Gründer Charles Hoskinson gibt Einblicke in den aktuellen Stand der Entwicklung von Vasil. Das Update soll September kommen.

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Cardano

Beitragsbild: shutterstock

| Charles Hoskinson ist optimistisch, dass im September alles klappt.
  • Charles Hoskinson gibt neue Updates zum Stand von Vasil.
  • In einem rund fünfminütigen Video erklärt der Gründer von Cardano, dass zuerst große Kryptobörsen das Update aufspielen müssten. Binance sei bereits dabei. Coinbase und Co. würden bald folgen.
  • Außerdem müsste eine kritische Schwelle von 75 Prozent der sogenannten Netzwerkbetreiber das Update installieren, damit ein konkretes Datum für die Hard Fork angesetzt werden könne.
  • Die Hard Fork ist demnach für “irgendwann im September” angepeilt, falls nichts die “Entwicklung verlangsame”.
  • Durch Vasil soll Cardano um mehrere tausend Prozent schneller werden, damit massenkompatibel. Die wichtigsten Informationen findet ihr hier.
  • Bereits vor einigen Wochen gab Charles Hoskinson ähnliche Statements ab. Dann wurde ein kritischer Bug in einer Testversion des Updates gefunden. Alles dazu hier.
  • Ihr wollt Cardano kaufen? Dann könnt ihr das beispielsweise bei eToro oder Coinbase tun.
Du möchtest Polygon (MATIC) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.