Wo ist der HEX-Gründer? SEC kann Richard Heart nicht ausfindig machen

Die Anhörung des wegen Wertpapierbetrugs angeklagten HEX-Gründers, Richard Heart, ist auf Januar verschoben worden. Die SEC kann den Delinquenten nicht ausfindig machen.

Johannes Macswayed
Teilen
HEX Richard Heart

Beitragsbild: Shutterstock

| Ist der HEX-Gründer Richard Heart untergetaucht?
  • Die US-Börsenaufsicht berichtet über Schwierigkeiten, dem angeklagten HEX- und Pulsechain-Gründer Richard Heart eine Anklage zu übermitteln. Das geht aus Gerichtsunterlagen hervor.
  • Richard Schueler, in Krypto-Kreisen als Richard Heart bekannt, soll einen extravaganten Lebensstil mit Geldern seiner Anleger finanziert haben. Angeblich veruntreute er dabei rund eine Milliarde US-Dollar. Im August reichte die SEC daher Klage gegen den Gründer ein.
  • Wie es heißt, lebe Schueler angeblich in Helsinki. Man habe daher das finnische Justizministerium mit der Übermittlung der Klage beauftragt. Eine Antwort steht jedoch bis heute aus.
  • Im Zuge dessen verschob das zuständige Gericht die Anhörung des HEX-Gründers nun auf den 30. Januar 2024.
  • Noch vor seiner Anklage gab es immer wieder Vorwürfe darüber, dass es sich bei Schuelers Krypto-Projekten HEX und Pulsechains um Scams handele. Dies stritt er bis zuletzt ab.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich